Studieninformation
Hintergrundbild
Hintergrundbild
Hintergrundbild
Druckversion  Sprachumschaltung
 

Modul 61-P-EA Experimentelles Arbeiten

Fakultät

Modulverantwortliche/r

Turnus (Beginn)

Jedes Wintersemester

Leistungspunkte und Dauer

10 Leistungspunkte

Die Angaben zur Moduldauer finden Sie bei den Studiengängen, in denen das Modul verwendet wird.

Kompetenzen

Das Modul bietet Ihnen die Möglichkeit grundlegende Programmierkenntnisse für eine Bachelorarbeit im Profil Psychologie und Bewegung zu erlangen.
Im Rahmen dieses Moduls lernen Sie grundlegende Konzepte von Programmiersprachen und dem naturwissenschaftlichen Datenanalysetool "Matlab" zu verstehen und praktisch anzuwenden.
Im Seminar zu den Grundlagen und zur Praxis von Programmiersprachen werden Ihnen anhand einer sehr leicht zu erlernenden Programmiersprache Schritt für Schritt die elementaren Strukturen und Sprachdefinitionen eines Programms vermittelt. Sie erkennen Ähnlichkeiten zu anderen Programmiersprachen, um so selbstständig neue Programmiersprachen erlernen zu können.
Mit dem im Matlab-Seminar erworbenen Überblick über die Funktionalität von Matlab und schon existierende Programmierlösungen können Sie dieses Tool für Ihre Zwecke einsetzen. Sie erwerben außerdem biomechanische Kenntnisse, mit Hilfe derer Sie menschliche Bewegungen beschreiben und erklären können. Mit den erworbenen grundlegenden Programmierkenntnissen sollen Auswertung, Animation und Modellierung einfacher Bewegungen vorgenommen werden können.
Nach Abschluss des Moduls sollten Sie in der Lage sein, Programmierkonzepte für die Lösung Ihrer im Studium anfallenden Problemstellungen zu entwerfen und einzusetzen.

Den Erwerb dieser Kompetenzen weisen Sie nach, indem Sie ein Portfolio aus Übungsaufgaben erstellen.

Lehrinhalte

Die Veranstaltungen richten sich an Einsteiger ohne jede Programmiererfahrung und versuchen mit einfachen didaktischen Programmier-Übungen am PC Freude im Umgang mit Programmiersprachen und Matlab zu vermitteln. Dazu werden folgende Inhalte vermittelt:

  • Verständnis der grundlegenden Konzepte von Programmier- und Anwendungssprachen
  • Erlernen der elementaren Strukturen und Sprachdefinitionen
  • Verweiß auf die Ähnlichkeit zwischen den Programmiersprachen
  • Übersicht über die Funktionalität von Matlab
  • Verarbeitung von kinematischen und dynamischen Messwerten mit Matlab, Visualisierung und Animation von Daten, Automatisierung von Auswertungsprozessen
  • Biomechanische Modellierung von Bewegungen
  • Wichtiges aus der Matlab Statistik-Toolbox

Empfohlene Vorkenntnisse

Notwendige Voraussetzungen

Erläuterung zu den Modulelementen

Das Modul richtet sich insbesondere an Studierende, die planen eine Bachelorarbeit in Sportwissenschaft Profil Psychologie und Bewegung anzufertigen.

Modulstruktur: 1 uPr 1

Veranstaltungen

Titel Art Turnus Workload (Kontaktzeit + Selbststudium) LP2
Einführung in Matlab Seminar WiSe 90h (30 + 60) 3
Grundlagen und Praxis der Programmiersprachen Seminar WiSe 90h (30 + 60) 3

Prüfungen

Organisatorische Zuordnung Art Gewichtung Workload LP2
Veranstaltungsübergreifend

Portfolio aus Übungsaufgaben, die veranstaltungsbezogen gestellt werden (Bestehensgrenze 50% der erzielbaren Punkte, individuelles Erläutern von Aufgaben). Die Übungsaufgaben im Rahmen des Portfolios werden in der Regel wöchentlich ausgegeben.

Portfolio unbenotet 120h 4
Diese Leistung kann gemeldet und verbucht werden.

In diesen Studiengängen wird das Modul verwendet:

Automatische Vollständigkeitsprüfung

In diesem Modul kann eine automatische Vollständigkeitsprüfung vom System durchgeführt werden.

Legende

1
Die Modulstruktur beschreibt die zur Erbringung des Moduls notwendigen Prüfungen und Studienleistungen.
2
LP ist die Abkürzung für Leistungspunkte.
3
Die Zahlen in dieser Spalte sind die Fachsemester, in denen der Beginn des Moduls empfohlen wird. Je nach individueller Studienplanung sind gänzlich andere Studienverläufe möglich und sinnvoll.
4
Erläuterungen zur Bindung: "Pflicht" bedeutet: Dieses Modul muss im Laufe des Studiums verpflichtend absolviert werden; "Wahlpflicht" bedeutet: Dieses Modul gehört einer Anzahl von Modulen an, aus denen unter bestimmten Bedingungen ausgewählt werden kann. Genaueres regeln die "Fächerspezifischen Bestimmungen" (siehe rechtes Menü).
SL
Studienleistung
Pr
Prüfung
bPr
Anzahl benotete Modul(teil)prüfungen
uPr
Anzahl unbenotete Modul(teil)prüfungen
Diese Leistung kann gemeldet und verbucht werden.
Diese Leistung kann gemeldet und verbucht werden.