Studieninformation
Hintergrundbild
Hintergrundbild
Hintergrundbild
Druckversion  Sprachumschaltung
 

Modul 36-MA Masterarbeit

Fakultät

Modulverantwortliche/r

Turnus (Beginn)

Jedes Semester

Leistungspunkte und Dauer

15 Leistungspunkte

Die Angaben zur Moduldauer finden Sie bei den Studiengängen, in denen das Modul verwendet wird.

Kompetenzen

Die Studierenden zeigen im Abschlussmodul zur Masterarbeit im bisherigen Studium erworbenen Sach-, Methoden-, Wahrnehmungs- und Gestaltungskompetenzen. Sie erwerben oder vertiefen jedoch besonders folgende: (1) die Fähigkeit eigenständiger Recherche, systematischer Durchdringung einer Problemstellung (Reflexionskompetenz, Methodenkompetenz); (2) die Fähigkeit zu kritischer Aneignung und Auseinandersetzung mit konträren Ansätzen und Interpretationen (Reflexionskompetenz); (3) die Fähigkeit, Ergebnisse - ggf. auch empirische - systematisch und lesbar darzustellen (Gestaltungskompetenz).

Lehrinhalte

Zu diesem Modul gibt es keine spezifischen Lehrveranstaltungen.

Empfohlene Vorkenntnisse

Abschluss des Praxissemesters

Notwendige Voraussetzungen

Erläuterung zu den Modulelementen

Modulstruktur: 1 bPr 1

Prüfungen

Organisatorische Zuordnung Art Gewichtung Workload LP2
Veranstaltungsübergreifend

Die Masterarbeit hat einen Umfang von ca. 15.000 Wörtern und ist in dreifacher Ausfertigung einzureichen. Die Masterarbeit wird im Prüfungsamt angemeldet und mit der Anmeldung beginnt die Bearbeitungszeit von 6 Monaten. Thema, Arbeitsplan und eine erste Literaturliste sind vor der Anmeldung der Betreuerin/dem Betreuer vorzulegen und mit ihr/ihm abzusprechen. Ein zweites Beratungsgespräch wird dringend empfohlen. Für die Studierenden besteht die Möglichkeit, begleitend zu der Anfertigung einer Masterarbeit ein Kolloquium zu besuchen, in dem Abschlussarbeiten besprochen werden.

Weitere Regelungen ergeben sich aus der Masterprüfungsordnung (MPO Ed.).

Masterarbeit 1 450h 15
Diese Leistung kann gemeldet und verbucht werden.

In diesen Studiengängen wird das Modul verwendet:

Automatische Vollständigkeitsprüfung

In diesem Modul kann eine automatische Vollständigkeitsprüfung vom System durchgeführt werden.

Legende

1
Die Modulstruktur beschreibt die zur Erbringung des Moduls notwendigen Prüfungen und Studienleistungen.
2
LP ist die Abkürzung für Leistungspunkte.
3
Die Zahlen in dieser Spalte sind die Fachsemester, in denen der Beginn des Moduls empfohlen wird. Je nach individueller Studienplanung sind gänzlich andere Studienverläufe möglich und sinnvoll.
4
Erläuterungen zur Bindung: "Pflicht" bedeutet: Dieses Modul muss im Laufe des Studiums verpflichtend absolviert werden; "Wahlpflicht" bedeutet: Dieses Modul gehört einer Anzahl von Modulen an, aus denen unter bestimmten Bedingungen ausgewählt werden kann. Genaueres regeln die "Fächerspezifischen Bestimmungen" (siehe rechtes Menü).
SL
Studienleistung
Pr
Prüfung
bPr
Anzahl benotete Modul(teil)prüfungen
uPr
Anzahl unbenotete Modul(teil)prüfungen
Diese Leistung kann gemeldet und verbucht werden.
Diese Leistung kann gemeldet und verbucht werden.