Studieninformation
Hintergrundbild
Hintergrundbild
Hintergrundbild
Druckversion  Sprachumschaltung
 

Modul 23-PU-B2 Universitäre Alltagskommunikation auf Deutsch für Fortgeschrittene (Niveau B1 bis B2 nach dem GeR)

Fakultät

Modulverantwortliche/r

Turnus (Beginn)

Jedes Semester

Leistungspunkte und Dauer

10 Leistungspunkte

Die Angaben zur Moduldauer finden Sie bei den Studiengängen, in denen das Modul verwendet wird.

Kompetenzen

Teilnehmer dieses Moduls entnehmen komplexen Texten zu realen wie abstrakten Themen die Hauptinhalte; innerhalb der eigenen Disziplin werden auch Fachdiskussionen verstanden. Die mündliche Verständigung kann spontan und fließend erfolgen, Gespräche mit MuttersprachlerInnen sind ohne große Mühen beiderseits möglich. Die Teilnehmer können sich zu vielen Alltagsthemen verständlich und detailliert ausdrücken, Standpunkte einnehmen bzw. die Vor- oder Nachteile verschiedener Optionen darstellen.

Typische (alltägliche) Kommunikationssituationen aus den Bereichen Lehre, Verwaltung, Forschung werden beherrscht und interkulturell reflektiert. Sprachhandeln in diesem Kommunikationbereich erfolgt in Orientierung an den an der Hochschule / dem jeweiligen Fach tradierten Gepflogenheiten.

Die Teilnehmer setzen sich mit aktuellen politischen und künstlerischen Themen auseinander und gelangen darüber zu einem tieferen Verständnis der deutschen Gegenwart und Kultur.

Lehrinhalte

Handlungs- und situationsorientiertes Deutsch mit interkulturellen Reflexionen in Anlehnung an das Niveau des Europäischen Referenzrahmens B1 und B2 sowie aktuelle landeskundliche Themen und universitäre Alltagskommunikation für das Studieren und Forschen an der Universität.

Empfohlene Vorkenntnisse

Für "Deutsch für Fortgeschrittene 1": Deutschkenntnisse auf dem Niveau A2 nach dem GER.
Für "Deutsch für Fortgeschrittene 2": Deutschkenntnisse auf dem Niveau B1 nach dem GER.

Für Hochschulkommunikation und Landeskunde: Deutschkenntnisse auf dem Niveau A2 nach dem GER.

Notwendige Voraussetzungen

Einstufung der Vorkenntnisse durch einen Einstufungstest bei PunktUm, auf dessen Grundlage eine Empfehlung für eines der Module B1, B2 oder B3 ausgesprochen wird.

Erläuterung zu den Modulelementen

Modulstruktur: 3 SL 1

Veranstaltungen

Titel Art Turnus Workload (Kontaktzeit + Selbststudium) LP2
Deutsch für Fortgeschrittene 1 (Niveau A2.2-B1.1) Seminar WiSe&SoSe 120h (90 + 30) 4 [SL]
Deutsch für Fortgeschrittene 2 (Niveau B1) Seminar WiSe&SoSe 120h (90 + 30) 4 [SL]
Hochschulkommunikation und Landeskunde Seminar WiSe&SoSe 60h (30 + 30) 2 [SL]

Studienleistungen

Veranstaltung Workload LP2
Deutsch für Fortgeschrittene 1 (Niveau A2.2-B1.1) (Seminar)

Der Umfang der Studienleistungen entspricht im Durchschnitt 15 Stunden (0,5 Leistungspunkte) bzw. 1 Stunde pro Semesterwoche. Erwartet wird die Erbringung von Aufgaben zur Übung sprachlicher Kommunikationskompetenz für den universitären wie außeruniversitären Alltag. Diese können beispielsweise sein: Bearbeitung von Sprachübungen im Rahmen einer Lernplattform, Wortschatz- und Grammatiktests, kurze mündliche oder schriftliche Textproduktionen etc.

siehe oben siehe oben
Diese Leistung kann gemeldet und verbucht werden.
Deutsch für Fortgeschrittene 2 (Niveau B1) (Seminar)

s.o.

siehe oben siehe oben
Diese Leistung kann gemeldet und verbucht werden.
Hochschulkommunikation und Landeskunde (Seminar)

s.o.

siehe oben siehe oben
Diese Leistung kann gemeldet und verbucht werden.

In diesen Studiengängen wird das Modul verwendet:

Automatische Vollständigkeitsprüfung

In diesem Modul kann eine automatische Vollständigkeitsprüfung vom System durchgeführt werden.

Legende

1
Die Modulstruktur beschreibt die zur Erbringung des Moduls notwendigen Prüfungen und Studienleistungen.
2
LP ist die Abkürzung für Leistungspunkte.
3
Die Zahlen in dieser Spalte sind die Fachsemester, in denen der Beginn des Moduls empfohlen wird. Je nach individueller Studienplanung sind gänzlich andere Studienverläufe möglich und sinnvoll.
4
Erläuterungen zur Bindung: "Pflicht" bedeutet: Dieses Modul muss im Laufe des Studiums verpflichtend absolviert werden; "Wahlpflicht" bedeutet: Dieses Modul gehört einer Anzahl von Modulen an, aus denen unter bestimmten Bedingungen ausgewählt werden kann. Genaueres regeln die "Fächerspezifischen Bestimmungen" (siehe rechtes Menü).
SL
Studienleistung
Pr
Prüfung
bPr
Anzahl benotete Modul(teil)prüfungen
uPr
Anzahl unbenotete Modul(teil)prüfungen
Diese Leistung kann gemeldet und verbucht werden.
Diese Leistung kann gemeldet und verbucht werden.