Studieninformation
Hintergrundbild
Hintergrundbild
Hintergrundbild
Druckversion  Sprachumschaltung
 

Modul 23-PU-A2 Rezeption und Produktion akademischer Texte in der Fremdsprache Deutsch

Fakultät

Modulverantwortliche/r

Turnus (Beginn)

Jedes Wintersemester

Leistungspunkte und Dauer

10 Leistungspunkte

Die Angaben zur Moduldauer finden Sie bei den Studiengängen, in denen das Modul verwendet wird.

Kompetenzen

Die Studierenden kennen die verschiedenen Textsorten des Studiums und ihre Funktionen in Lehre und Forschung. Sie können wissenschaftliche Texte systematisch lesen, kritisch auswerten und zusammenfassen.

Studierende können ein Referat schrittweise vorbereiten und es den geltenden sprachlichen Konventionen entsprechend mündlich präsentieren.

Studierende haben das zum Schreiben einer Hausarbeit erforderliche Prozess- und Produktwissen. Sie können dabei verschiedene Methoden der Textplanung und -überarbeitung anwenden. Sie verfügen über wissenschaftssprachliche Handlungskompetenz, den dazu gehörigen Wortschatz und umfangreiche Kenntnisse in Bezug auf die grammatischen Strukturen der (alltäglichen) Deutschen Wissenschaftssprache.

Lehrinhalte

Funktion und sprachliche Form eines Referats, Arbeitschritte, Methoden der Vorbereitung unter besonderer Berücksichtigung der Fremdsprachlichkeit der Sprechenden.

Funktion und Form der Hausarbeit, Arbeitstechniken und -schritte zum Vorbereiten und Schreiben, Wortschatz und Grammatik der Deutschen Wissenschaftssprache, Textüberarbeitungsstrategien, sprachkontrastive Reflexion

Nachschlagewerke zum wissenschaftlichen Arbeiten und andere Hilfsmittel zum akademischen Schreiben in der Fremdsprache Deutsch

Studierstrategien und Selbstmanagement

Empfohlene Vorkenntnisse

Empfohlnen ist der Besuch des Moduls "Einführung in das wissenschaftliche Arbeiten und Schreiben in der Fremdsprache Deutsch" (23-PU-A1)

Dringend empfohlen sind Deutschkenntnisse auf dem Niveau DSH 2, TestDaF 4 mal 4 oder eines vergleichbaren Zertifikates

Notwendige Voraussetzungen

Erläuterung zu den Modulelementen

Modulstruktur: 6 SL 1

Veranstaltungen

Titel Art Turnus Workload (Kontaktzeit + Selbststudium) LP2
Grammatiktraining zur deutschen Wissenschaftssprache Seminar WiSe&SoSe 60h (30 + 30) 2 [SL]
Hausarbeiten schreiben Seminar WiSe&SoSe 30h (16 + 14) 1 [SL]
Referate halten Seminar WiSe&SoSe 30h (8 + 22) 1 [SL]
Wissenschaftliche Texte systematisch lesen, auswerten, zusammenfassen Seminar WiSe&SoSe 60h (30 + 30) 2 [SL]
Wortschatz- und Formulierungstraining zur deutschen Wissenschaftssprache 1 Seminar WiSe 60h (30 + 30) 2 [SL]
Wortschatz- und Formulierungstraining zur deutschen Wissenschaftssprache 2 Seminar SoSe 60h (30 + 30) 2 [SL]

Studienleistungen

Veranstaltung Workload LP2
Grammatiktraining zur deutschen Wissenschaftssprache (Seminar)

s.o.

siehe oben siehe oben
Diese Leistung kann gemeldet und verbucht werden.
Hausarbeiten schreiben (Seminar)

s.o.

siehe oben siehe oben
Diese Leistung kann gemeldet und verbucht werden.
Referate halten (Seminar)

s.o.

siehe oben siehe oben
Diese Leistung kann gemeldet und verbucht werden.
Wissenschaftliche Texte systematisch lesen, auswerten, zusammenfassen (Seminar)

s.o.

siehe oben siehe oben
Diese Leistung kann gemeldet und verbucht werden.
Wortschatz- und Formulierungstraining zur deutschen Wissenschaftssprache 1 (Seminar)

Der Umfang der Studienleistungen entspricht im Durchschnitt 15 Stunden (0,5 Leistungspunkte) bzw. 1 Stunde pro Semesterwoche.
Erwartet wird die Erbringung von Aufgaben zur Einübung wissenschaftlicher Arbeits- und Schreibtechniken sowie wissenschaftssprachlicher Phänomene. Diese können beispielsweise sein: Übungsaufgaben zu wissenschaftsprachlichen Handlungen, fächerübergreifendem Wortschatz bzw. Grammatik der deutschen Wissenschaftssprache, Kurztexte zu verschiedenen wissenschafts- oder schreibrelevanten Themen, Exzerpte, Kurzbibliographien, Mitschriften aus Seminaren oder Vorlesungen etc.

siehe oben siehe oben
Diese Leistung kann gemeldet und verbucht werden.
Wortschatz- und Formulierungstraining zur deutschen Wissenschaftssprache 2 (Seminar)

s.o.

siehe oben siehe oben
Diese Leistung kann gemeldet und verbucht werden.

In diesen Studiengängen wird das Modul verwendet:

Automatische Vollständigkeitsprüfung

In diesem Modul kann eine automatische Vollständigkeitsprüfung vom System durchgeführt werden.

Legende

1
Die Modulstruktur beschreibt die zur Erbringung des Moduls notwendigen Prüfungen und Studienleistungen.
2
LP ist die Abkürzung für Leistungspunkte.
3
Die Zahlen in dieser Spalte sind die Fachsemester, in denen der Beginn des Moduls empfohlen wird. Je nach individueller Studienplanung sind gänzlich andere Studienverläufe möglich und sinnvoll.
4
Erläuterungen zur Bindung: "Pflicht" bedeutet: Dieses Modul muss im Laufe des Studiums verpflichtend absolviert werden; "Wahlpflicht" bedeutet: Dieses Modul gehört einer Anzahl von Modulen an, aus denen unter bestimmten Bedingungen ausgewählt werden kann. Genaueres regeln die "Fächerspezifischen Bestimmungen" (siehe rechtes Menü).
SL
Studienleistung
Pr
Prüfung
bPr
Anzahl benotete Modul(teil)prüfungen
uPr
Anzahl unbenotete Modul(teil)prüfungen
Diese Leistung kann gemeldet und verbucht werden.
Diese Leistung kann gemeldet und verbucht werden.