Studieninformation
Hintergrundbild
Hintergrundbild
Hintergrundbild
Druckversion  Sprachumschaltung
 

Modul 23-PU-A1 Einführung in das wissenschaftliche Arbeiten und Schreiben in der Fremdsprache Deutsch

Fakultät

Modulverantwortliche/r

Turnus (Beginn)

Jedes Wintersemester

Leistungspunkte und Dauer

5 Leistungspunkte

Die Angaben zur Moduldauer finden Sie bei den Studiengängen, in denen das Modul verwendet wird.

Kompetenzen

Die Studierenden wissen, wie die Lehr-/Lerninteraktion an der Hochschule organisiert ist. Sie sind sprachlich in der Lage, angemessen daran teilzunehmen.

Die Studierenden kennen die Systematik und Recherchemöglichkeiten der Universitätsbibliothek, beherrschen (rezeptiv) den relevanten Bibliotheksfachwortschatz, können systematisch bibliographieren und die Unterstützungsangebote der Bibliothek in Anspruch nehmen.

Die Studierenden kennen die im deutschen Lehrkontext verwendeten und für das (Selbst-)Studium notwendigen Textsorten und Nachschlagewerke. Sie beherrschen Lese- und Arbeitstechniken zur systematischen Textarbeit und kennen Methoden der eigenständigen Wortschatzsystematisierung und -übung.

Lehrinhalte

Kommunikation und wissenschaftliches Arbeiten in der Fremdsprache Deutsch in verschiedenen Domänen der Universität:

  1. Sprachliches Handeln im universitären Alltag: elektronisches Vorlesungsverzeichnis, Lernplattform, Sprechstundengespräche, Beziehunsgestaltung zwischen Studierenden und Lehrenden, Seminarbeteiligung
  2. Vorlesungen systematisch vor- und nachbereiten
  3. Wissenschaftliches Arbeiten in der Bibliothek: Literatur systematisch suchen, finden und archivieren; Fachwortschatz Bibliothek
  4. Wissenschaftliches Arbeiten: Textsorten im Studium; kritisches Lesen, Auswertung von Literatur, Einführung in die Systematisierung von Fachwortschatz und fachübergreifendem Wortschatz der deutschen Wissenschaftssprache, Exzerpieren und Zusammenfassen wissenschaftlicher Texte, Nachschlagewerke für das Studium in der Fremdsprache Deutsch
  5. Interkulturelle Reflexion wissenschaftlicher Arbeits- und Schreibtechniken

Empfohlene Vorkenntnisse

Dringend empfohlen sind Deutschkenntnisse auf dem Niveau DSH 2, TestDaF 4 mal 4 oder eines vergleichbaren Zertifikates

Notwendige Voraussetzungen

Erläuterung zu den Modulelementen

Modulstruktur: 3 SL 1

Veranstaltungen

Titel Art Turnus Workload (Kontaktzeit + Selbststudium) LP2
Einführung in das wissenschaftliche Arbeiten und Schreiben in Deutsch als Fremdsprache Seminar WiSe&SoSe 60h (30 + 30) 2 [SL]
Mitschreiben in Vorlesungen Angeleitetes Selbststudium WiSe&SoSe 30h (8 + 22) 1 [SL]
Wissenschaftliches Arbeiten und Schreiben in der Bibliothek Seminar WiSe&SoSe 60h (30 + 30) 2 [SL]

Studienleistungen

Veranstaltung Workload LP2
Einführung in das wissenschaftliche Arbeiten und Schreiben in Deutsch als Fremdsprache (Seminar)

Der Umfang der Studienleistungen entspricht im Durchschnitt 15 Stunden (0,5 Leistungspunkte) bzw. 1 Stunde pro Semesterwoche.
Erwartet wird die Erbringung von Aufgaben zur Einübung wissenschaftlicher Arbeits- und Schreibtechniken sowie wissenschaftssprachlicher Phänomene. Diese können beispielsweise sein: Übungsaufgaben zu wissenschaftsprachlichen Handlungen, fächerübergreifendem Wortschatz bzw. Grammatik der deutschen Wissenschaftssprache, Kurztexte zu verschiedenen wissenschafts- oder schreibrelevanten Themen, Exzerpte, Kurzbibliographien, Mitschriften aus Seminaren oder Vorlesungen etc.

siehe oben siehe oben
Diese Leistung kann gemeldet und verbucht werden.
Mitschreiben in Vorlesungen (Angeleitetes Selbststudium)

s.o.

siehe oben siehe oben
Diese Leistung kann gemeldet und verbucht werden.
Wissenschaftliches Arbeiten und Schreiben in der Bibliothek (Seminar)

s.o.

siehe oben siehe oben
Diese Leistung kann gemeldet und verbucht werden.

Weitere Hinweise

Der Besuch dieses Moduls wird allen internationalen nicht-muttersprachlichen Studierenden möglichst im ersten und zweiten Fachsemester empfohlen.

Internationalen Studierenden in Master-Studiengängen bzw. Doktorandinnen und Doktoranden, die ihr bisheriges Studium nicht an einer deutschen Universität absolviert haben, ist das Modul ebenfalls empfohlen, da sich die Standards und Konventionen des wissenschaftlichen Arbeitens und Schreibens innerhalb verschiedener Wissenschafts-/Fachtraditionen unterscheiden können. Das Modul sensibilisiert für diese Unterschiede und vermittelt wichtiges Wissen für das erfolgreiche und effektive Studieren und Forschen an der Universität Bielefeld.

In diesen Studiengängen wird das Modul verwendet:

Automatische Vollständigkeitsprüfung

In diesem Modul kann eine automatische Vollständigkeitsprüfung vom System durchgeführt werden.

Legende

1
Die Modulstruktur beschreibt die zur Erbringung des Moduls notwendigen Prüfungen und Studienleistungen.
2
LP ist die Abkürzung für Leistungspunkte.
3
Die Zahlen in dieser Spalte sind die Fachsemester, in denen der Beginn des Moduls empfohlen wird. Je nach individueller Studienplanung sind gänzlich andere Studienverläufe möglich und sinnvoll.
4
Erläuterungen zur Bindung: "Pflicht" bedeutet: Dieses Modul muss im Laufe des Studiums verpflichtend absolviert werden; "Wahlpflicht" bedeutet: Dieses Modul gehört einer Anzahl von Modulen an, aus denen unter bestimmten Bedingungen ausgewählt werden kann. Genaueres regeln die "Fächerspezifischen Bestimmungen" (siehe rechtes Menü).
SL
Studienleistung
Pr
Prüfung
bPr
Anzahl benotete Modul(teil)prüfungen
uPr
Anzahl unbenotete Modul(teil)prüfungen
Diese Leistung kann gemeldet und verbucht werden.
Diese Leistung kann gemeldet und verbucht werden.