Studieninformation
Hintergrundbild
Druckversion  Sprachumschaltung
 

Modul 5-I-IP-TM1 Telemedizin

Fakultät

Modulverantwortliche/r

Turnus (Beginn)

Jedes Sommersemester

Leistungspunkte und Dauer

5 Leistungspunkte

Die Angaben zur Moduldauer finden Sie bei den Studiengängen, in denen das Modul verwendet wird.

Kompetenzen

Studierende erwerben einen Überblick über die technischen und rechtlichen Anforderungen an telemedizinische Systeme sowie deren Einsatzmöglichkeiten und ihre aktuelle sowie prognostizierte Bedeutung für die medizinische Versorgung. Sie können Anforderungen an telemedizinische Systeme formulieren und sind befähigt über Voraussetzungen sowie über Vor- und Nachteile, die mit dem Einsatz bestimmter Systeme einhergehen kritisch zu reflektieren. Durch erworbene Kenntnis der wichtigsten Standards, die im Bereich der Telemedizin zum Einsatz kommen sind sie in der Lage, diese auf neue, potenzielle Systeme im Transfer anzuwenden und die Grenzen der Anwendbarkeit der Standards zu verstehen.
Die Studierenden werden dazu befähigt, in diesem Themenbereich die Projektarbeit zu schreiben.

Lehrinhalte

Die Lehrveranstaltung gliedert sich in Motivation, thematische Einführung, Darstellung der aktuellen Situation in Deutschland und der aktuellen Gesetzgebung in Bezug auf Telematik/Telemedizin. Dies wird in folgende vier Hauptteile unterteilt:

1 Verteilte offene Systeme - Problemstellungen und Lösungsansätze
2 Standardisierung und Standards in der Medizinischen Informatik für Telematik/Telemedizin (HL7, IHE, Continua Health Alliance, etc.)
3 Telematikanwendungen nach Anwendungsklassen
3.1 Anwendungen zur Kommunikation (eArztbrief, eMeldung etc.)
3.2 Anwendungen zur Dokumentation (eNotfalldaten, Record Summary, Elektronische Patientenakte etc.)
3.2 Anwendungen zur Kollaboration (Case-Management, Zweitmeinungscenter, Patient*innen-Arzt*innen-Zusammenarbeit etc.)
3.3 Anwendungen zur Wissensunterstützung (AMTS, Leitliniendeployment, Anwendung klinischer Pfade etc.)
3.4 Evaluationskriterien für Telematikanwendungen
4 Telemedizin- und Teletherapieanwendungen
4.1 Anwendungen für die ärztliche Zusammenarbeit (Teleradiologie, Telepathologie, Televisite etc.)
4.2 Anwendungen für hilfs- und heilberufliche sowie ärztliche Therapien (Physio-, Ergotherapie, Logopädie, Psychotherapie etc.)
4.3 Anwendungen für das Monitoring
4.4 Anwendungen für AAL
4.5 Sonstige Anwendungen
4.6 Evaluationskriterien für Telemedizin- und Teletherapieanwendungen

Es werden jeweils praktisch realisierte Beispiele besprochen und teilweise vorgeführt.

Empfohlene Vorkenntnisse

Notwendige Voraussetzungen

Erläuterung zu den Modulelementen

Modulstruktur: 1 bPr 1

Veranstaltungen

Titel Art Turnus Workload (Kontaktzeit + Selbststudium) LP2
Vorlesung Telemedizin Vorlesung SoSe 60h (30 + 30) 2 [Pr]
Übungen Telemedizin Übung SoSe 60h (30 + 30) 2

Prüfungen

Organisatorische Zuordnung Art Gewichtung Workload LP2
Vorlesung Telemedizin (Vorlesung)

Klausur (60-90 Minuten).

Klausur 1 30h 1
Diese Leistung kann gemeldet und verbucht werden.

In diesen Studiengängen wird das Modul verwendet:

Studiengang Profil Empf. Beginn 3 Dauer Bindung 4
Medizin / Staatsprüfung [Studien- und Prüfungsordnung vom 15.02.2021] Technologische Transformation in der Medizin 2. ein Semes­ter Pflicht

Automatische Vollständigkeitsprüfung

In diesem Modul kann eine automatische Vollständigkeitsprüfung vom System durchgeführt werden.

Legende

1
Die Modulstruktur beschreibt die zur Erbringung des Moduls notwendigen Prüfungen und Studienleistungen.
2
LP ist die Abkürzung für Leistungspunkte.
3
Die Zahlen in dieser Spalte sind die Fachsemester, in denen der Beginn des Moduls empfohlen wird. Je nach individueller Studienplanung sind gänzlich andere Studienverläufe möglich und sinnvoll.
4
Erläuterungen zur Bindung: "Pflicht" bedeutet: Dieses Modul muss im Laufe des Studiums verpflichtend absolviert werden; "Wahlpflicht" bedeutet: Dieses Modul gehört einer Anzahl von Modulen an, aus denen unter bestimmten Bedingungen ausgewählt werden kann. Genaueres regeln die "Fächerspezifischen Bestimmungen" (siehe rechtes Menü).
SL
Studienleistung
Pr
Prüfung
bPr
Anzahl benotete Modul(teil)prüfungen
uPr
Anzahl unbenotete Modul(teil)prüfungen
Diese Leistung kann gemeldet und verbucht werden.
Diese Leistung kann gemeldet und verbucht werden.