Studieninformation
Hintergrundbild
Druckversion  Sprachumschaltung
 

Modul 20-EEC-6 Plant ecology in a changing environment

Fakultät

Modulverantwortliche*r

Turnus (Beginn)

Jedes Sommersemester

Leistungspunkte und Dauer

10 Leistungspunkte

Die Angaben zur Moduldauer finden Sie bei den Studiengängen, in denen das Modul verwendet wird.

Kompetenzen

Die Studierenden verfügen über profundes Wissen über Pflanzenmorphologie und physiologische Reaktionen auf Veränderungen in ihrer biotischen und abiotischen Umwelt und über Stoffzyklen in terrestrischen Lebensräumen. Darüber hinaus besitzen sie vertieftes Wissen über Pflanzenbestimmung und verstehen komplexe ökologische Arteninteraktionen. Sie können Pflanzengesundheit und Habitatqualität von Pflanzen charakterisieren und bewerten. Komplexe wissenschaftliche Datensätze können sie souverän erheben, bearbeiten, auswerten und präsentieren.

Students possess a profound knowledge of plant morphological and physiological reactions to changes in their abiotic and biotic environment and of the matter cycles in terrestrial ecosystems. Further, they possess expertise in species identification and an understanding of complex ecological interrelations. They are able to characterise and estimate plant health and habitat status. They sovereignly collect, handle, evaluate and present complex scientific data sets.

Lehrinhalte

Umweltstressfaktoren gehören zu den größten Herausforderungen für das Wachstum und Überleben von Pflanzen. Unter fortschreitendem klimatischem Wandel und Habitatveränderungen (z.B. Düngung und Stickstoffanreicherung) sind Strategien zur Vermeidung von irreversiblen Schäden durch Trockenheits-, Licht-, Hitze-, Salz- oder Nährstoffversorgungsstress zu den wesentlichen Faktoren des ökologischen Erfolgs von Pflanzen geworden. Dieses Modul betrachtet ökophysiologische Anpassungen und Akklimatisierungsmechanismen verschiedener funktionaler Gruppen von Pflanzen im Hinblick auf wechselnde klimatische und edaphische Bedingung und vermittelt die Nutzung etablierter Methoden in experimenteller Botanik und Pflanzenphysiologie (z.B. Gaswechel, Chlorophyll-a-Fluoreszenz, Wasserpotentiale, Messung stabiler Isotope) um Pflanzenwachstum und –überleben unter herausfordernden Bedingungen zu messen. Eine mehrtägige Exkursion vergrößert das durch Messungen im Gewächshaus gewonnene Wissen und gibt Einblick in die Einflüsse von Klima und edaphischen Faktoren auf die Pflanzenökologie. Ein Schwerpunkt wird auf Datenaufnahme, Analyse, Diskussion und Präsentation gelegt.

Environmental stress is one of the main challenges to plant growth and survival. With ongoing climatic and environmental change (e.g. fertilization and nitrogen enrichment) the ability to employ strategies to avoid irreversible damage due to drought, light, heat, salt or nutritional stress has become one of the main drivers for plant ecological success. This module investigates eco-physiological adaptations and acclimation mechanisms of different plant eco-functional types to changing climatic and edaphic conditions by conveying the use of well-established methods in experimental botany and plant physiology (e.g. gas exchange, chlorophyll-a-fluorescence, water potentials, stable isotope measurements) to assess plant growth and survival in stressful environments. A field trip of several days will add to the knowledge obtained on measurements with greenhouse plants and give insights in plant ecology as influenced by climatic and edaphic factors. A strong focus will be on data acquisition, analysis, discussion and presentation.

Empfohlene Vorkenntnisse

none

Notwendige Voraussetzungen

Erläuterung zu den Modulelementen

Modulstruktur: 1 bPr, 1 uPr 1

Veranstaltungen

Titel Art Turnus Workload (Kontaktzeit + Selbststudium) LP2
Plant ecology in a changing environment Vorlesung mit Übungsanteil SoSe 90h (45 + 45) 3 [Pr]
Plant ecology in a changing environment Praktikum SoSe 210h (75 + 135) 7 [Pr]

Prüfungen

Organisatorische Zuordnung Art Gewichtung Workload LP2
Plant ecology in a changing environment (Praktikum)

Portfolio aus eigenständiger Versuchsvorbereitung, Versuchsdurchführung sowie Präsentation der Ergebnisse in einem Vortrag (10 bis 20 Minuten) sowie schriftliche Dokumentation und Reflexion der Versuche im Umfang von 10-20 Seiten.

The Portfolio comprises: independent preparation of the experiments, doing the experiments independently, presenting the results during a talk of 10 to 20 minutes, and writing a documentation of 10-20 pages.

Portfolio unbenotet - -
Diese Leistung kann gemeldet und verbucht werden.
Plant ecology in a changing environment (Vorlesung mit Übungsanteil)

Klausur (90 Minuten) oder mündliche Prüfung (20 Minuten)
In der Regel ist die Klausur zu erbringen.

Written exam (90 minutes) or oral exam (20 minutes).
As a rule, students have to take the written exam.

Klausur 1 - -
Diese Leistung kann gemeldet und verbucht werden.

In diesen Studiengängen wird das Modul verwendet:

Studiengang Empf. Beginn 3 Dauer Bindung 4
Ecology and Environmental Change / Master of Science [FsB vom 02.03.2020] 2. ein Semes­ter Wahl­pflicht

Automatische Vollständigkeitsprüfung

In diesem Modul kann eine automatische Vollständigkeitsprüfung vom System durchgeführt werden.

Legende

1
Die Modulstruktur beschreibt die zur Erbringung des Moduls notwendigen Prüfungen und Studienleistungen.
2
LP ist die Abkürzung für Leistungspunkte.
3
Die Zahlen in dieser Spalte sind die Fachsemester, in denen der Beginn des Moduls empfohlen wird. Je nach individueller Studienplanung sind gänzlich andere Studienverläufe möglich und sinnvoll.
4
Erläuterungen zur Bindung: "Pflicht" bedeutet: Dieses Modul muss im Laufe des Studiums verpflichtend absolviert werden; "Wahlpflicht" bedeutet: Dieses Modul gehört einer Anzahl von Modulen an, aus denen unter bestimmten Bedingungen ausgewählt werden kann. Genaueres regeln die "Fächerspezifischen Bestimmungen" (siehe rechtes Menü).
SL
Studienleistung
Pr
Prüfung
bPr
Anzahl benotete Modul(teil)prüfungen
uPr
Anzahl unbenotete Modul(teil)prüfungen
Diese Leistung kann gemeldet und verbucht werden.
Diese Leistung kann gemeldet und verbucht werden.