Studieninformation
Hintergrundbild
Hintergrundbild
Hintergrundbild
Druckversion  Sprachumschaltung
 

Modul 20-ORB_mol Molekularbiologische Experimente für den Schulunterricht

Fakultät

Modulverantwortliche/r

Turnus (Beginn)

Jedes Semester

Leistungspunkte und Dauer

10 Leistungspunkte

Die Angaben zur Moduldauer finden Sie bei den Studiengängen, in denen das Modul verwendet wird.

Kompetenzen

Die Studierenden sind in der Lage, eine Unterrichtseinheit zum molekulargenetischen Experimentieren zu konzipieren und zu leiten. Sie können essentielle Chemikalien fachgerecht lagern, verwenden und entsorgen.
Die Studierenden verfügen über praxisbezogene Kenntnisse zu den Inhaltsfeldern der schulischen Einführungs- und der Qualifizierungsphase mit Fokussierung auf den Bezug zur Genetik und sind in der Lage diese didaktisch aufzubereiten. Sie können schulgeeignete Experimente vorbereiten und Schülerinnen und Schüler bei der Durchführung dieser Experimente sachgerecht anleiten sowie bei der Auswertung unterstützen.

Modulübergreifende Kompetenzen/Einordnung in den Studienzusammenhang:

In den Wahlpflichtmodulen des ORB-Bereichs werden die in den Basis- und Aufbaumodulen erworbenen Kompetenzen und erlernte Inhalte vertieft. Insbesondere werden zusammenhängende biologische Themenkomplexe erarbeitet, die für verschiedene Berufsfelder, darunter den Schuldienst, relevant sind. Die spezifischen Arbeitsweisen des jeweiligen Themenkomplexes werden vertieft und die Besonderheiten der Biologie anhand dieser exemplarischen Betrachtung weiter herausgearbeitet.

Lehrinhalte

Molekularbiologische Versuche zu den entsprechenden Inhalten des Lehrpläne für die Sekundarstufe I und II. Die Experimente können in der Schule oder in Schülerlaboren mit SchülerInnen aus Biologiekursen der Jahrgangstufen 8-13 durchgeführt werden.

Empfohlene Vorkenntnisse

Notwendige Voraussetzungen

Vorausgesetzte Module:
20-BM1: Basis Theorie I
20-BM2_a: Basis Praxis I

Erläuterung zu den Modulelementen

Modulstruktur: 1 SL, 1 bPr 1

Veranstaltungen

Titel Art Turnus Workload (Kontaktzeit + Selbststudium) LP2
Molekularbiologische Experimente in der Schule Seminar WiSe&SoSe 120h (30 + 90) 4
Molekularbiologische Experimente in der Schule Übung WiSe&SoSe 150h (60 + 90) 5 [Pr]

Studienleistungen

Veranstaltung Workload LP2
Veranstaltungsübergreifend

Vortrag zu Methoden und/oder Methodenbereichen der Übung im Rahmen des Seminars

30h 1
Diese Leistung kann gemeldet und verbucht werden.

Prüfungen

Organisatorische Zuordnung Art Gewichtung Workload LP2
Molekularbiologische Experimente in der Schule (Übung)

Das Portfolio besteht aus der eigenständigen Vorbereitung und Durchführung der Experimente sowie einer schriftlichen Ausarbeitung eines Experimentplans innerhalb einer Unterrichtseinheit und dessen praktischer Demonstration. Die Note wird anteilig aus den Komponenten des Portfolios ermittelt.

Portfolio 1 - -
Diese Leistung kann gemeldet und verbucht werden.

In diesen Studiengängen wird das Modul verwendet:

Automatische Vollständigkeitsprüfung

In diesem Modul kann eine automatische Vollständigkeitsprüfung vom System durchgeführt werden.

Legende

1
Die Modulstruktur beschreibt die zur Erbringung des Moduls notwendigen Prüfungen und Studienleistungen.
2
LP ist die Abkürzung für Leistungspunkte.
3
Die Zahlen in dieser Spalte sind die Fachsemester, in denen der Beginn des Moduls empfohlen wird. Je nach individueller Studienplanung sind gänzlich andere Studienverläufe möglich und sinnvoll.
4
Erläuterungen zur Bindung: "Pflicht" bedeutet: Dieses Modul muss im Laufe des Studiums verpflichtend absolviert werden; "Wahlpflicht" bedeutet: Dieses Modul gehört einer Anzahl von Modulen an, aus denen unter bestimmten Bedingungen ausgewählt werden kann. Genaueres regeln die "Fächerspezifischen Bestimmungen" (siehe rechtes Menü).
SL
Studienleistung
Pr
Prüfung
bPr
Anzahl benotete Modul(teil)prüfungen
uPr
Anzahl unbenotete Modul(teil)prüfungen
Diese Leistung kann gemeldet und verbucht werden.
Diese Leistung kann gemeldet und verbucht werden.