"Statistische Wissenschaften" / Master of Science

FsB vom 15.10.2014 mit Änderung vom 05.09.2016 und Berichtigung vom 12.07.2017

Kurzinformationen zum Fach

Die systematische Gewinnung von Erkenntnissen aus Daten rückt im digitalen Zeitalter zunehmend in den Fokus und die Rolle von gut ausgebildeten Statistiker*innen gewinnt an Bedeutung. Gleichzeitig stellt die stetig wachsende Menge und Komplexität von Daten sowie Analyseverfahren immer größere Herausforderungen an Analyst*innen.

Der Master Statistische Wissenschaften adressiert diese Herausforderungen, indem die Vermittlung mathematisch-statistische Methoden mit der Heranführung an praktische/reale Problemstellungen in den Wirtschaftswissenschaften, der Soziologie, der Psychologie und anderen Sozialwissenschaften kombiniert wird. Sie erhalten in diesem Studiengang nicht nur fundiertes Fachwissen eines klassischen Statistik-Studiums, sondern bekommen die Möglichkeit, einen interdisziplinären Querschnitt über die Anwendung der Statistik kennenzulernen. Die Unterteilung in Sockel- und Profilphase ermöglicht Studierenden mit unterschiedlichen Vorkenntnissen von- und miteinander zu lernen sowie ihr gemeinsames Interesse an der Statistik zu vertiefen.

Nach dem Studium der Statistischen Wissenschaften kennen Sie eine Vielzahl empirischer Methoden mit ihren Stärken und Schwächen in den Anwendungsgebieten. Damit sind Sie ideal gerüstet, Ihr Wissen als Statistiker*in und Data Scientist in verschiedenen Unternehmen und Marktforschungsinstituten einzusetzen oder im Rahmen einer Promotion zu vertiefen.

Die Lehrveranstaltungen

Hier finden Sie das Lehrangebot für diesen Studiengang im eKVV.

Eine Übersicht der Einführungs- und Orientierungsveranstaltungen stellt die zentrale Studienberatung zur Verfügung.

Formalia / Wichtige Informationen

Studienbeginn

Das Studium kann nur im Wintersemester aufgenommen werden.

Studiendauer und -umfang

Die Regelstudienzeit beträgt 4 Semester.

Das Studium Statistische Wissenschaften umfasst 120 Leistungspunkte.

Zugangsvoraussetzungen

Zum Masterstudium erhält Zugang, wer einen ersten berufsqualifizierenden Hochschulabschluss mit einer Regelstudienzeit von mindestens sechs Semestern nach Maßgabe der Fächerspezifischen Bestimmungen nachweist.

Die konkreten Zugangsvoraussetzungen für diesen Masterstudiengang finden Sie in den Fächerspezifischen Bestimmungen (siehe Navigation).

Abschlüsse von akkreditierten Bachelorausbildungsgängen an Berufsakademien sind Bachelorabschlüssen von Hochschulen gleichgestellt.

Bewerber*innen mit einem im Ausland erworbenen Abschluss erhalten Zugang, sofern der erworbene Studienabschluss hierfür als ausreichend erachtet wird und die erforderlichen Sprachkenntnisse nachgewiesen werden.

Weitere Hinweise zu den sprachlichen Zugangsvoraussetzungen

Bewerbung, Zulassung und Einschreibung  1

Die Studienplätze für diesen Studiengang unterliegen örtlichen Zulassungsbeschränkungen (Numerus clausus). Sie müssen sich innerhalb der aktuell geltenden Bewerbungsfristen bewerben.

Sobald Sie eine positive Nachricht im Bewerbungsportal für Masterstudiengänge erhalten haben (Zugangsbescheid der Fakultät) und zusätzlich den Zulassungsbescheid des Studierendensekretariats erhalten haben, können Sie innerhalb der gesetzten Frist den Antrag auf Einschreibung stellen. Dieser kann mittels der Einschreibehilfe ausgefüllt werden. Sofern Sie bereits an der Universität Bielefeld eingeschrieben sind, müssen Sie einen Antrag auf Umschreibung stellen.

Auf den Seiten des Studierendensekretariats finden Sie nähere Informationen zum Bewerbungsprozess sowie Hinweise zum Einschreibungsverfahren.

→ Zum Bewerbungsportal

Weiterführende Links

Legende

1

Die Angaben zu Zulassungsbeschränkungen / Numerus clausus beziehen sich auf die Bewerbung zum Wintersemester 2022/23 und Sommersemester 2023.