Studieninformation
Hintergrundbild
Hintergrundbild
Hintergrundbild
Druckversion  Sprachumschaltung
Bachelor >   Rechtswissenschaft  >

"Rechtswissenschaft" / Bachelor: Nebenfach (fw)

Kurzinformationen zum Fach

Rechtswissenschaftliche Fragen stellen sich in nahezu allen Bereichen der Berufswelt. Häufig sind die Folgen beruflichen Handelns nur vor dem Hintergrund rechtlicher Kenntnisse abschätzbar. Aus diesem Grunde ist der Erwerb rechtswissenschaftlicher Grundkenntnisse und die Fähigkeit, diese in der Praxis anzuwenden eine wichtige Qualifikation nicht nur für die klassischen juristischen Berufe. Deshalb bietet die Fakultät das Fach Rechtswissenschaft als Bachelor-Nebenfach an, um Studierenden aus allen Bereichen die Möglichkeit zum Erwerb dieser Qualifikation zu geben. Insbesondere sollen die Studierenden die verschiedenen Rechtsgebiete (Privatrecht, Öffentliches Recht, Strafrecht) und deren grundlegenden Inhalte und wichtige Gesetzestexte in ihren Grundzügen kennenlernen, um die juristischen Arbeitsmittel wie Recherchedatenbanken, Lehrbücher, Kommentare etc. in der Praxis für sich nutzen zu können. Zum anderen soll die Technik der Fallbearbeitung im Ansatz vermittelt werden. Die Studierenden lernen, juristische Sachverhalte und Fragestellungen zu erfassen, verstehen, bearbeiten und in einem Gutachten unter Berücksichtigung aller entscheidungserheblichen Gesichtspunkte darzustellen. Sie sollen ihre juristischen Kenntnisse als Zusatzqualifikation in verschiedenen Bereichen der Arbeitswelt einsetzen und zur Unterstützung von beruflichen Entscheidungen nutzen können. Ziel des Bachelor-Nebenfachstudiums Rechtswissenschaft ist somit die Vermittlung grundlegender Kenntnisse der Rechtswissenschaft und der Methodik der Fallbearbeitung. Die Bachelorstudierenden anderer Fächer sollen dabei auch in die Lage versetzt werden, diese Kenntnisse in ihrem Kernfach anzuwenden. Folgende Themengebiete können im Nebenfach Rechtswissenschaft studiert werden:

  • Industrie-Management: Diese Variante soll grundlegende Kenntnisse vor allem im Arbeits-, Handels- und Gesellschaftsrecht sowie dem Steuerrecht vermitteln. Angestrebt wird damit die Vorbereitung auf einen Beruf in der freien Wirtschaft.
  • Organisation und Verbände: Die Studierenden erhalten einen Einblick in das Gebiet des öffentlichen Rechts.
  • Soziale und pädagogische Berufsfelder.
  • Freie Kombination: Es besteht die Möglichkeit, individuell zwei Module im Rahmen einer „frei wählbaren Kombination“ zu belegen.

Die Lehrveranstaltungen

Hier finden Sie das Lehrangebot für diesen Studiengang im eKVV.

Eine Übersicht der Einführungs- und Orientierungsveranstaltungen stellt die zentrale Studienberatung zur Verfügung.

Formalia / Wichtige Informationen

Studienbeginn

Das Studium kann sowohl im Winter- als auch im Sommersemester aufgenommen werden. Das Lehrangebot ist auf einen Studienbeginn im Wintersemester ausgerichtet. Eine Studienberatung zur Planung des Studienverlaufs wird empfohlen.

Studiendauer und -umfang

Die Regelstudienzeit beträgt 6 Semester.

Das Studium Nebenfach (fw) Rechtswissenschaft umfasst 60 Leistungspunkte.

Bitte informieren Sie sich über das Studienstrukturmodell und beachten Sie die Kombinationsmöglichkeiten sowie die Regelungen zum Individuellen Ergänzungsbereich.

Zugangsvoraussetzungen

Zum Bachelorstudium erhält Zugang, wer über eine geeignete Hochschulzugangsberechtigung (z.B. Abitur) verfügt.

Besonderheiten gelten für Bewerberinnen und Bewerber mit ausländischem Bildungsnachweis, Hinweise finden Sie hier.

Ebenso gelten Besonderheiten für in der beruflichen Bildung Qualifizierte.

Bewerbung, Zulassung und Einschreibung  1

Die Studienplätze unterliegen Zulassungsbeschränkungen (Numerus clausus). Hierfür ist eine gesonderte Bewerbung erforderlich. Sie müssen sich bis zum 15.07. für ein Wintersemester bzw. bis zum 15.01. für ein Sommersemester online beim Studierendensekretariat der Universität Bielefeld bewerben. Nach Ende der Bewerbungsfrist werden die Zulassungsbescheide versandt. Wenn Sie im Hauptvergabeverfahren oder einem der Nachrückverfahren einen Zulassungsbescheid des Studierdendensekretariats erhalten, haben Sie die Möglichkeit, innerhalb der gesetzen Frist die Einschreibung bzw. Umschreibung vorzunehmen. Nach Ablauf dieser Frist wird der Studienplatz weiter vergeben. Die Einschreibungsunterlagen können beim Studierendensekretariat der Universität Bielefeld mittels der Online-Einschreibehilfe ausgefüllt werden. Nähere Informationen und Hinweise zum Bewerbungsverfahren finden Sie hier.

Besonderheiten gelten für Bewerberinnen und Bewerber mit ausländischem Bildungsnachweis, Hinweise finden Sie hier.

Ebenso gelten Besonderheiten für in der beruflichen Bildung Qualifizierte.

Weiterführende Links

Legende

1

Die Angaben zu Zulassungsbeschränkungen / Numerus clausus beziehen sich auf die Bewerbung zum Wintersemester 2014/15 und Sommersemester 2015.

fw
"fachwissenschaftliche" Studiengangsvariante; hier ist keine Lehramtsoption vorgesehen.