Hintergrundbild
Personen-Piktogramm
Hintergrundbild
Hintergrundbild
Druckversion  Sprachumschaltung
 

Herr Dr. Martin Winands: Kontakt

Bild der Person
1. Institut für interdisziplinäre Konflikt- und Gewaltforschung / Assoziierte Wissenschaftler
E-Mail
winands@dvv-vhs.de  
Homepage
Öffnen
Sprechzeiten

https://www.dvv-vhs.de/kontakt/team-dvv.html

http://www.politischejugendbildung.de/startseite.html

 

Curriculum Vitae

>> Besuchen Sie auch die Seite der Fachstelle "Fußball und Konflikt"

seit 2016: Referent für Politische Jugendbildung beim Deutschen Volkshochschul-Verband e. V. in Bonn

seit 2014: Methodenberatung des Doktorandenkolloquiums "Devianzpädagogik" an der Universität Lüneburg

2014: Promotion zum Dr. phil. an der Universität Lüneburg (Interaktionen von Fußballfans; Springer VS)

2014: Aufbau der Beratungsfachstelle "Fußball und Konflikt" (Schnittstelle Theorie/Praxis)

2013-2016: Wissenschaftlicher Angestellter am Institut für interdisziplinäre Konflikt- und Gewaltforschung (IKG) der Universität Bielefeld (Durchführung und Koordination der Bielefelder Fußballfan-Studie; Mixed-Methods-Design)

2010: Konzeption und Durchführung der Wanderausstellung "Tatort Stadion 2" am Ausstellungsort Bielefeld (sozialpädagogisches Praxisprojekt)

2010-2013: Doktorand an der Universität Lüneburg am Lehrstuhl für Devianzpädagogik (Konzeption und Durchführung eines ethnographischen Forschungsprojektes)

2010: Wissenschaftlicher Angestellter am Institut für interdisziplinäre Konflikt- und Gewaltforschung (IKG) der Universität Bielefeld (Durchführung und Koordination eines inhaltsanalytischen Projekts)

seit 2009: Lehrbeauftragter der Fakultät für Erziehungswissenschaft der Universität Bielefeld; Prüfer in den Fakultäten Erziehungswissenschaft und Soziologie; Lehraufträge an der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung (FHöV)

seit 2006: Mitglied im Institut für interdisziplinäre Konflikt- und Gewaltforschung (IKG) der Universität Bielefeld

2004-2009: Studium der Erziehungswissenschaft, Psychologie und Bildungswissenschaft in Bielefeld und Wien

2001-2004: Ausbildung zum Industriekaufmann

2001: Allgemeine Hochschulreife


Lehre

Lehre an den Universitäten Lüneburg und Bielefeld sowie der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung (FHöV)

Themen u.a.:

- Empirische Sozialforschung, Forschungsmethoden

- Jugendliche in schwierigen Lebenslagen

- Hilfe, Kontrolle und Devianz

- Gewalt, Konflikte (z. T. im Fußball)

- Sozialwissenschaftliche Grundlagen


Vorträge

zahlreiche nationale wie internationale Vorträge, Workshops, Podiumsdiskussionen (u. a. bei wissenschaftlichen und politischen Institutionen, Bildungsträgern, zivilgesellschaftlichen Akteuren)


Beratung

Beratung politischer Akteure (z. B. Bund-Länder-AG des MIK NRW, AK Sport der NRW-SPD, GIZ) sowie kommunaler Jugend- und Sozialarbeit

Beratung Studierender verschiedener Hochschulen (FHöV, Uni Bielefeld, Uni Lüneburg); Betreuung von Qualifikationsarbeiten; mündliche Prüfungen


Weitere Tätigkeiten

Konferenzorganisation

Gutachter für internationale Journals

internationale Begleitungen von Fachdelegationen

zahlreiche Medienbeiträge (u. a. WDR, NDR, dpa)


English (abstract)

Martin Winands is a Research Assistant at the Institute of Interdisciplinary Research on Conflict and Violence (IKG) at Bielefeld University. He conducted several research projects as well as practical projects. His research interests are methods of qualitative research, socio-educational work, deviance as well as research on conflict and violence.

Martin Winands studied Educational Science and Psychology in Bielefeld as well as Vienna from 2004 to 2009.
Until 2010 he was a Research Assistant at the IKG. From 2010 to 2013 he held a PhD scholarship at the Leuphana University of Lüneburg (pedagogy of deviance).

Since 2013 he is a Research Associate at the IKG. Currently he and his colleagues conduct the two and a half-year ‘Bielefelder Fußballfan-Studie’ (Bielefeld’s football fan study). In 2014 he passed his PhD exam (ethnography). Furthermore Martin Winands is one of the founders of the special group ‘football and conflict’ at the IKG which was established in 2013. Moreover he is as Lecturer at the Faculty of Educational Science at Bielefeld University as well as at University of Applied Sciences for Public Administration and management of North Rhine-Westphalia. Furthermore he offers consultations (resarch methods, empirical social reserach) at a doctoral colloquium at University of Lüneburg (pedagagoy of deviance).

Furthermore he belongs to the counsellor of the socio-educational Fan Project Bielefeld. Additionally he has published several articles and given diverse talks within the scope of research on conflict and violence.

Aktuelle Forschungsthemen

Qualitative Forschungsmethoden

Empirische Sozialforschung

Devianz(pädagogik)

Soziale Arbeit

Konflikt- und Gewaltforschung (u. a. im Fußball)

Rechtsextremismus

(Jugend-)Sozialisation

Politische Jugendbildung

Quicklinks

E-Mailverteiler