Universität BielefeldPlayrectangle-plus
Universität Bielefeld
Menü umschalten

Personen- und Einrichtungssuche

Bsp.: Nachname oder Nachname,Vorname oder Stichwort oder Telefonnummer

Herr Dr. Christian Timo Zenke

Bild der Person

1. Fakultät für Erziehungswissenschaft / AG 4 - Schulentwicklung und Schulforschung / Akad. Mittelbau

Aufgabenbeschreibung

Akademischer Rat auf Zeit

 
E-Mail
timo.zenke@uni-bielefeld.de  
Telefon
+49 521 106-4555  
Telefon Sekretariat
+49 521 106-6872Sekretariat zeigen
Büro
UHG T6-240 Lage-/Raumplan
Sprechzeiten

Dienstags, 9:30 bis 10:15 Uhr (nach Voranmeldung per E-Mail)

 
Briefkasten
T6-Zahn, gegenüber T6-220

2. Wissenschaftliche Einrichtung Laborschule

E-Mail
timo.zenke@uni-bielefeld.de  
Telefon
+49 521 106-4555  
Telefon Sekretariat
+49 521 106-6872Sekretariat zeigen
Büro
UHG T6-240 Lage-/Raumplan
Sprechzeiten

nach Vereinbarung per E-Mail

 

Curriculum Vitae

Kurzlebenslauf

  • 02/2017: Promotion zum Doktor der Philosophie im Fachbereich Erziehungs- und Sozialwissenschaften der Universität Hildesheim mit einer Dissertation zum Thema „Zwischen Kunst und Aisthesis. Grundprobleme ästhetischer Bildung und Erziehung und ihre Bearbeitung bei Hartmut von Hentig“. Erstbeteuerin: Prof. Dr. Meike Sophia Baader. Zweibetreuer: Prof. Dr. Volker Schubert. (Gesamtnote: summa cum laude)
  • Seit 02/2017: Akademischer Rat (a. Z.) an der Universität Bielefeld, Fakultät für Erziehungswissenschaft, AG 4: Schulentwicklung und Schulforschung, Wissenschaftliche Einrichtung Laborschule.
  • 2015 bis 2016: Weiterbildung zum Schulbauberater durch die Montag Stiftung Jugend und Gesellschaft (Bonn)
  • 02/2011 bis 02/2017: Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Bielefeld, Fakultät für Erziehungswissenschaft, AG 4: Schulentwicklung und Schulforschung, Wissenschaftliche Einrichtung Laborschule.
  • 10/2003 bis 02/2009: Diplomstudium „Kulturwissenschaften und Ästhetische Praxis“ an der Universität Hildesheim. Schwerpunkte: Erziehungswissenschaft, Musikpädagogik, Populäre Kultur
  • 08/2001 bis 09/2003: Ausbildung zum Staatlich anerkannten Erzieher am Berufskolleg Bethel. Schwerpunkte: Freizeitpädagogik und Schulsozialarbeit

Publikationen

Vorträge und Workshops

  • „Spatial Literacy“ in der Lehrer*innenbildung: Über einen raumbezogenen Reflexionsanlass in Schule und Unterricht. Vortrag, zu halten am 22.09.2021 an der Universität Osnabrück im Rahmen der DGfE-Sektionstagung Schulpädagogik zum Tagungsthema „Reflexion und Reflexivität in Unterricht, Schule und Lehrer*innenbildung: Anfragen, Befunde, Modelle und Perspektiven“.
  • Die Bielefelder Versuchsschulen und das Konzept des „Lehrer-Forschers“. Vortrag, zu halten gemeinsam mit Gabriele Klewin am 22.09.2021 an der Universität Osnabrück im Rahmen der DGfE-Sektionstagung Schulpädagogik zum Tagungsthema „Reflexion und Reflexivität in Unterricht, Schule und Lehrer*innenbildung: Anfragen, Befunde, Modelle und Perspektiven“ (Teil des Symposiums „Reflection in and/or on Action? Schulische Praxisforschung als Reflexionsgeschehen“).
  • Lab Schools Europe – Participatory Research for Democratic Education. Vortrag, zu halten am 23.04.2021 an der University of Toronto (Kanada) im Rahmen der Annual Conference der International Association of Laboratory Schools (IALS).
  • Universitätsschulen zwischen Tradition und Aufbruch. Vortrag, zu halten gemeinsam mit Annette Textor am 02.02.2021 an der Universität Duisburg-Essen im Rahmen der Ringvorlesung „Schulen im Aufbruch – Strategien und Perspektiven der Zusammenarbeit im Kontext von Universitätsschulen“.
  • Von der „Entschulung der Gesellschaft“ zur „Entschulung der Schule“. Vortrag, zu halten am 29.01.2021 im Rahmen der Online-Tagung der DGfE-Kommission Wissenschaftsforschung. (Teil des Syposiums „Das geht zu weit!“ Zum Verhältnis von institutionalisierter Erziehungswissenschaft und pädagogischer „Radikalität“).
  • Democratic Education and Well-being in Everyday School Life. Vortrag, zu halten am 20.06.2020 an der École des hautes études en sciences sociales (Paris, Frankreich) im Rahmen einer Vorlesungsreihe zum Thema „Schools as learning organisations“. [Die Veranstaltung wurde aufgrund der Corona-Pandemie abgesagt.]
  • ''Das „Lehrer-Forscher-Modell“ an der Laborschule Bielefeld – zwei Welten prallen aufeinander?' Vortrag, zu halten gewesen gemeinsam mit Annette Textor und Johanna Gold am 26.03.2020 an der Universität Potsdam im Rahmen der 8. Tagung der Gesellschaft für Empirische Bildungsforschung (GEBF) zum Tagungsthema „Bildung gestalten - Partizipation erreichen – Digitalisierung nutzen“ (Teil des Syposiums „Universitätsschulen – Impulse für die empirische Bildungsforschung?“). “. [Die Veranstaltung wurde aufgrund der Corona-Pandemie abgesagt.]
  • „Laboratory Schools“ in Europa zwischen Optimieren und Experimentieren – eine international vergleichende Perspektive auf das Prinzip der Universitätsschule. Vortrag, zu halten gewesen am 16.03.2020 an der Universität zu Köln im Rahmen des 27. DGfE-Kongresses zum Thema „Optimierung“. [Die Veranstaltung wurde aufgrund der Corona-Pandemie abgesagt.]
  • Inklusion als Herausforderung für die Schulraumgestaltung. Vortrag, gehalten am 27.02.2020 an der Pädagogischen Hochschule Nordwestschweiz (PH FHNW) im Rahmen des internationalen Symposiums „Nachhaltige Beteiligung: vom Schul(um)bau zur Lernraumentwicklung“.
  • Das Verhältnis von Theorie und Praxis im Modus von Lehrerforschung. Vortrag, gehalten am 15.11.2019 gemeinsam mit Annette Textor an der Universität Bielefeld im Rahmen des Fachtags „Theoria cum praxi? 50 Jahre Universität Bielefeld = 50 Jahre Bearbeitung der Theorie-Praxis-Relation in der Lehrer*innenbildung“ der Bielefeld School of Education (BiSEd) zum Universitätsjubiläum und im Rahmen der „Qualitätsoffensive Lehrerbildung“.
  • Vom Gummistiefel bis zum Tablet. Individualisierung in der Grundschule. Vortrag, zu halten gemeinsam mit Nicole Freke am 12.11.2019 in der Westfalenhalle Dortmund im Rahmen des GEW Grundschultags 2019 zum Tagungsthema „Leben, Lernen, Entfalten, Gestalten“.
  • Die schulische „Polis“ als inklusive Gemeinschaft? Hartmut von Hentig zwischen Athen und Chicago. Vortrag, gehalten am 01.10.2019 an der Universität Bielefeld im Rahmen der Jahrestagung der DGfE-Sektion Historische Bildungsforschung zum Tagungsthema „Inklusion als Chiffre? Bildungshistorische Analyse und Reflexionen“.
  • Raum für Medien – Medien im Raum. Digitale Medien und ihre Bedeutung für die räumliche Organisation und Gestaltung von Schule und Unterricht. Vortrag, gehalten am 26.09.2019 an der Georg-August-Universität Göttingen im Rahmen der Jahrestagung der DGfE-Kommission Schulforschung und Didaktik zum Tagungsthema „Unterrichtsmedien im Kontext digitalen Wandels“.
  • Laboratory Schools in Europa – eine internationale Perspektive auf Universitätsschulen. Vortrag, gehalten am 28.05.2019 am Oberstufen-Kolleg Bielefeld im Rahmen des Fachtags „Neue ‚Universitätsschulen‘ in Deutschland und Europa“.
  • Digitale Lernlandschaften: Zum Verhältnis von Medien und Raum in der Institution Schule. Vortrag, gehalten am 11.01.2019 an der Universität Bielefeld im Rahmen der Workshop-Reihe „Medien und Raum – Überlegungen zu Lernlandschaften von morgen“ des Zentrums für Kindheits- und Jugendforschung der Universität Bielefeld (Forschungscluster: Aufwachsen in medialen Lebenswelten).
  • Participatory Action Research and School Development: A European Perspective. Vortrag, gehalten am 25.10.2018 an der Stanford University (USA) auf Einladung der International Association of Laboratory Schools (IALS).
  • „Into the Great Wide Open“? School as an inclusive space. Vortrag, gehalten gemeinsam mit Marlena Dorniak am 19.10.2018 an der Hochschule Ostwestfalen-Lippe (Detmolder Schule für Architektur und Innenarchitektur) im Rahmen des 11. PerceptionLab-Symposiums zum Tagungsthema „Man, Space and Inclusion“.
  • Kulturelle Bildung im politischen Zeitalter? Ein historisch systematischer Beitrag zum Verhältnis von Ästhetik, Bildung und Politik. Vortrag, gehalten am 11.10.2018 an der Universität Osnabrück im Rahmen der 9. Tagung des Netzwerks Forschung Kulturelle Bildung zum Tagungsthema „Auftrag Kunst. Die politische Dimension der Kulturellen Bildung“.
  • Hartmut von Hentig und die Erziehungswissenschaft. Vortrag, gehalten am 24.04.2018 an der Universität Kassel im Rahmen der Ringvorlesung „Sexualisierte Gewalt in schulischen Einrichtungen. Analysen und Konsequenzen für pädagogische Forschung, Ausbildung und Praxis“.
  • Zwischen „school work“ und „Augenlust“: Zum Ort der Muße in der Schule. Vortrag, gehalten am 13.04.2018 an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg im Rahmen der Tagung "Muße und Arbeit" des Sonderforschungsbereichs "Muße. Grenzen, Raumzeitlichkeit, Praktiken".
  • Schularchitektur und Schulraumgestaltung an der Laborschule Bielefeld: Erste Ergebnisse eines Forschungs- und Entwicklungsprojekts. Vortrag, gehalten am 23.02.2018 in Bielefeld im Rahmen des Schulbauberatertreffens der Montag Stiftung Jugend und Gesellschaft.
  • Lichtgestalt und Dunkelziffer. Hartmut von Hentig und die Erziehungswissenschaft. Vortrag, gehalten am 05.10.2017 an der Georg-August-Universität Göttingen im Rahmen der Jahrestagung der DGfE-Kommission Wissenschaftsforschung zum Tagungsthema „Wendungen und Windungen in der Erziehungswissenschaft“.
  • „Inklusive Räume“? Zur pädagogischen Bedeutung des Raumes in der Schule. Gastvortrag, gehalten am 11.07.2017 an der Universität Koblenz-Landau im Rahmen der Vorlesung „Der Schulunterricht ‒ Theoretische Grundlagen und zentrale empirische Befunde“.
  • The challenge of open space. 43 years of school development and action research at the Laborschule Bielefeld. Vortrag, gehalten am 20.04.2017 an der University of Memphis (USA) im Rahmen der Annual Conference der International Association of Laboratory Schools.
  • Architektur von Lernräumen. Zum Verhältnis von Schularchitektur und Inklusion. Vortrag, gehalten am 14.01.2016 an der Universität Bielefeld im Rahmen der Veranstaltungsreiche „Bildungsforschung made in Bielefeld" der Bielefeld School of Education (BiSEd).
  • Architekturen für eine inklusive Schule. Schulraumgestaltung als Gegenstand und Instrument der Schulentwicklung. Workshop, durchgeführt am 09.11.2015 in Vlotho im Rahmen der „Schulleiterdienstbesprechung“ des Regierungsbezirks Detmold.
  • Schularchitektur und inklusive Didaktik. Auf der Suche nach einer inklusiven Schulraumgestaltung. Vortrag, gehalten am 31.08.2015 an der Alpen-Adria-Universität Klagenfurt (Österreich) im Rahmen der Tagung „Lernräume gestalten“ der Österreichischen Gesellschaft für Forschung und Entwicklung im Bildungswesen (ÖFEB).
  • Die Laborschule Bielefeld: Ein „Reformmuseum“? Über die Bemühung, ein Museum für die Laborschule Bielefeld aufzubauen. Vortrag, gehalten am 28. Juni 2014 auf der Jahrestagung der Arbeitsgemeinschaft deutschsprachiger Schulmuseen in Leipzig zum Thema „Das lebendige Schulmuseum – Alleinstellungsmerkmale und Erfolgsstrategien“.
  • Entwicklung und Förderung musikalischer Kompetenz in der Primarstufe. Ein Beitrag zur Qualifizierung in Theorie und Praxis von nicht grundständig ausgebildeten Lehrkräften. Poster-Präsentation auf der Eröffnungsfeier der Bielefeld School of Education (BiSEd) am 2. Juni 2012 in der Universität Bielefeld.

Aktuelle Forschungsthemen

Schul- und Unterrichtsentwicklung; Inklusion; Partizipative Bildungsforschung; Schulraumgestaltung und Schularchitektur; Transnationalität und internationale Kooperationen; Ästhetische Bildung; Allgemeine Didaktik; Reformpädagogik; Schultheorie

Zum Seitenanfang