Universität BielefeldPlayrectangle-plus
Universität Bielefeld
Menü umschalten

Personen- und Einrichtungssuche

Bsp.: Nachname oder Nachname,Vorname oder Stichwort oder Telefonnummer

Frau Prof. Dr. Lisa Regazzoni

Bild der Person

1. Fakultät für Geschichtswissenschaft, Philosophie und Theologie / Abteilung Geschichtswissenschaft

Aufgabenbeschreibung

Geschichtstheorie

 
E-Mail
lisa.regazzoni@uni-bielefeld.de  
Telefon
+49 521 106-3213  
Telefon Sekretariat
+49 521 106-12932Sekretariat zeigen
Büro
Gebäude X A2-203 Lage-/Raumplan
Sprechzeiten

Nach Vereinbarung

 

Curriculum Vitae

Akademische Ausbildung

2020 Habilitation (Lehrbefähigung) in Neuerer Geschichte an der Goethe-Universität. Titel der Habilitationsschrift: Stoff für die Geschichte. Denkmale als epistemische Objekte in der Konstruktion der gallischen Vergangenheit im 18. und frühen 19. Jahrhundert

2006 Promotion in Philosophie an der Universität Potsdam. Titel der Dissertation: Ich kann nicht von allen berichten, die Namen nicht nennen... Selektion und Katalog als ästhetische Sanktionen

2000 Lehrbefugnis für die Fächer Geschichte und Philosophie für das Gymnasium in Italien

1998 Magister Artium der Philosophie an der Universität Bologna. Titel der Magisterarbeit: Philosophisch-historische Leitgedanken in den theologischen Jugendschriften Hegels.

1992–1998 Studium der Philosophie an der Universität Bologna, Studium der Philosophie und Neuen Geschichte an der Universität Heidelberg

Wissenschaftlicher Werdegang

Seit 1. Juni 2020 Professor'in für Geschichtstheorie an der Universität Bielefeld

09.–12.2019 Membership am Institute for Advanced Study Princeton

08.2019 Forschungsstipendium am German Historical Institute London

03.–07.2019 Vertretung der Assistenzstelle am Lehrstuhl für die Geschichte der Frühen Neuzeit an der LMU-München

10.2016–03.2017 Gastwissenschaftlerin an der École des Hautes Études en Sciences Sociales – Groupe d’études sur les historiographies modernes (Paris)

02.2015–09.2018 DFG-Projekt „Stoff für die Geschichte. Der nationale Antiquarianismus und seine Narrative in Frankreich im 18. und frühen 19. Jahrhundert“ (Projektlinie: „Eigene Stelle“)

07.2014–01.2015 Stipendium als Resident Fellow am Deutschen Historischen Institut Paris

04.2013–06.2014 Werkverträge für die Mitarbeit an der Konzeptsentwicklung und Realisierung der Jubiläumsausstellung der Goethe-Universität: „Ich sehe wunderbare Dinge. 100 Jahre Sammlungen an der Goethe Universität“ im Museum Giersch (19.10.14–08.02.2015)

04.2013–06.2014 Forschungsstipendium der Gerda Henkel-Stiftung

10.–11.2013 Mobilitätsbeihilfe des Collège doctoral franco-allemand/ Deutsch-französischen Doktorandenkollegs für einen Forschungsaufenthalt an der Université Paris 1 Panthéon-Sorbonne

02.–03.2013 Stipendium der Mairie de Paris als Senior Fellow beim Centre Alexandre Koyré in Paris (Programm „Research in Paris“)

01.2007–01.2013 Wissenschaftliche Koordinatorin des Internationalen Graduiertenkollegs „Politische Kommunikation von der Antike bis ins 20. Jahrhundert“, an der Goethe-Universität

03. u. 07.–08.2012 Mobilitätsbeihilfe des Collège doctoral franco-allemand/ Deutsch-französischen Doktorandenkollegs für einen Forschungsaufenthalt an der Université Paris 1 Panthéon-Sorbonne

10.2003–09.2004 Preis „Morelli-Rotary“ der Stiftung Giovanni Morelli von Bergamo für einen einjährigen Forschungsaufenthalt an der Universität Potsdam

10.2000–02.2001 Auslandstipendium der Universität Bologna für einen Forschungsaufenthalt an der Universität Potsdam

Digital Humanities

2012–2020 Idee, Konzept und Betreuung der Online-Plattform zu den Sammlungen der Goethe-Universität (zusammen mit Judith Blume und Vera Hierholzer), URL: http://sammlungen.uni-frankfurt.de

Aktuelle Forschungsthemen

  • Philosophie und Theorie der Geschichte
  • Wissenschaftsgeschichte der Geschichtswissenschaft
  • Materielle Kulturforschung
  • Geschichte und Theorie des wissenschaftlichen Sammelns
  • Französische Wissens- und Ideengeschichte des 18. und 19. Jahrhunderts
Zum Seitenanfang