Universität BielefeldPlayrectangle-plus
Universität Bielefeld
Menü umschalten

Personen- und Einrichtungssuche

Bsp.: Nachname oder Nachname,Vorname oder Stichwort oder Telefonnummer

Frau Prof. Dr. Katharina Gröning-Lienker

1. Fakultät für Erziehungswissenschaft / AG 7 - Pädagogische Beratung

Aufgabenbeschreibung

Professorin AG 7, Wissenschaftliche Leitung des Projekts "Familiale Pflege unter den Bedingungen der G-DRG", Wissenschaftliche Leitung des weiterbildenden Masterstudienganges "Supervision & Beratung", Leitung der Arbeitsstelle Praktikum Pädagogik (APP), Leiterin der Frauenstudien,

 

E-Mail
katharina.groening@uni-bielefeld.de  
Homepage
Öffnen
Telefon
+49 521 106-3140  
Fax
+49 521 106-153139  
Telefon Sekretariat
+49 521 106-3139Sekretariat zeigen
Büro
Z-Gebäude Z3-307 Lage-/Raumplan
Sprechzeiten

Sprechzeiten im WiSe 2019
dienstags, 10:30 Uhr - 12:00 Uhr

Bitte tragen Sie sich in die Sprechstundenliste am Raum Z3-307 ein oder melden Sie sich im Sekretariat.

 
Briefkasten
Foyer Z-Gebäude


2. Fakultät für Erziehungswissenschaft / Arbeitsstelle Praktikum Pädagogik (APP)

Aufgabenbeschreibung

Wissenschaftliche Leitung der Arbeitsstelle Praktikum Pädagogik

 


3. Fakultät für Erziehungswissenschaft / Kommissionen und Ausschüsse / Fakultätskonferenz (FaKo)

Aufgabenbeschreibung

Stellvertreterin

 

E-Mail
katharina.groening@uni-bielefeld.de  


4. Fakultät für Erziehungswissenschaft / Kommissionen und Ausschüsse / Gleichstellungskommission (GleiKo)

Aufgabenbeschreibung

Vorsitzende

 

E-Mail
katharina.groening@uni-bielefeld.de  


5. Fakultät für Erziehungswissenschaft / Kommissionen und Ausschüsse / Ausschuss WB Studium FrauenStudien

Curriculum Vitae

Katharina Gröning ist Professorin an der Universität Bielefeld, Fakultät Erziehungswissenschaft, AG Pädagogische Beratung. Sie leitet die Frauenstudien, seit 2010 den Masterstudiengang Supervision und Beratung und seit 2004 das Projekt "Familiale Pflege unter den Bedingungen der G-DRGs". Forschungsschwerpunkte: Beratung und Supervision, Späte Familie auch im Zusammenhang mit den gesellschaftlichen Geschlechterverhältnissen, Supervisionsforschung, Beratungswissenschaft, Emotionssoziologie der Pflege.