Universität BielefeldPlayrectangle-plus
Universität Bielefeld
Menü umschalten

Personen- und Einrichtungssuche

Bsp.: Nachname oder Nachname,Vorname oder Stichwort oder Telefonnummer

Frau Corinna Massek

1. Fakultät für Linguistik und Literaturwissenschaft / Studienfächer / Germanistik / Weitere Mitarbeiter

Aufgabenbeschreibung

wissenschaftliche Mitarbeiterin im Projekt BiProfessional (Teilmaßnahme 22)

 

E-Mail
corinna.massek@uni-bielefeld.de  
Telefon
+49 521 106-2660  
Telefon Sekretariat
+49 521 106-3713Sekretariat zeigen
Büro
Gebäude X B3-219 Lage-/Raumplan
Sprechzeiten

Aktuell befinde ich mich bis auf Weiteres im Homeoffice. Sie erreichen mich bei Gesprächsbedarf per Mail (gerne kann so auch ein Telefontermin vereinbart werden).

 


2. Fakultät für Erziehungswissenschaft / AG 3 - Schultheorie mit dem Schwerpunkt Grund- und Förderschulen / Akad. Mittelbau

Aufgabenbeschreibung

Lehre für die AG 3, BiWi Einführungsseminar im SoSe 2020

 

Telefon Sekretariat
+49 521 106-4361Sekretariat zeigen

Curriculum Vitae

Lehramtsstudium der Fächer Germanistik, Sozialwissenschaften und Erziehungswissenschaft für die Schulform Gymnasium und Gesamtschule mit dem Abschluss Master of Education/Erstes Staatsexamen an der Universität Bielefeld (2010-2016). Von 2016 bis 2017 wissenschaftliche Hilfskraft an der Universität Paderborn. Im Anschluss von 2017 bis 2019 wissenschaftliche Mitarbeiterin im Bereich Schulpädagogik an der Universität Paderborn mit dem Schwerpunkt Bildungs- und Schulentwicklungsforschung (u. a. Projektmitarbeit in der Studie ICILS 2018 NRW). Seit Januar 2020 wissenschaftliche Mitarbeiterin im Projekt „Literar-ästhetische Bildung in Projekten zur kulturellen Schulentwicklung“ im Rahmen der Qualitätsoffensive Lehrerbildung BiProfessional (Teilmaßnahme 22). Im Sommersemester 2020 Lehrtätigkeit an der Fakultät für Erziehungswissenschaft (Universität Bielefeld).

Publikationen

  • Eickelmann, B., Massek, C. & Labusch, A. (2019). ICILS 2018 #Nordrhein-Westfalen. Erste Ergebnisse der Studie ICILS 2018 für Nordrhein-Westfalen im internationalen Vergleich. Münster: Waxmann.
  • Gerick, J., Massek, C., Eickelmann, B. & Labusch, A. (2019). Computer- und informationsbezogene Kompetenzen von Mädchen und Jungen im zweiten internationalen Vergleich. In B. Eickelmann, W. Bos, J. Gerick, F. Goldhammer, H. Schaumburg, K. Schwippert, M. Senkbeil & J. Vahrenhold (Hrsg.), ICILS 2018 #Deutschland – Computer- und informationsbezogene Kompetenzen von Schülerinnen und Schülern im zweiten internationalen Vergleich und Kompetenzen im Bereich Computational Thinking (S. 271–300). Münster: Waxmann.
  • Vennemann, M., Schwippert, K., Eickelmann, B. & Massek, C. (2019). Computer- und informationsbezogene Kompetenzen von Schülerinnen und Schülern mit und ohne Migrationshintergrund im zweiten internationalen Vergleich. In B. Eickelmann, W. Bos, J. Gerick, F. Goldhammer, H. Schaumburg, K. Schwippert, M. Senkbeil & J. Vahrenhold (Hrsg.), ICILS 2018 #Deutschland – Computer- und informationsbezogene Kompetenzen von Schülerinnen und Schülern im zweiten internationalen Vergleich und Kompetenzen im Bereich Computational Thinking (S. 335–365). Münster: Waxmann.
  • Massek, C., Drossel, K. & Eickelmann, B. (2018). Eine geschlechtsspezifische Analyse zum schulischen Erwerb computerbezogener Kompetenzen in Tablet-Klassen am Gymnasium. MedienImpulse, 4

Vorträge

  • Massek, C., Drossel, K. & Eickelmann, B. (2019). Explaining Differences in Students’ Computer and Information Literacy by Analyzing Response Times in IEA-ICILS 2013. 8th IEA International Research Conference (IRC). Copenhagen, Denmark [26.-28.06.2019].
  • Massek, C., Drossel, K. & Eickelmann, B. (2019). Zum Zusammenhang von Bearbeitungszeiten und computer- und informationsbezogenen Kompetenzen – Schneiden schnelle Bearbeiter*innen besser in den computerbasierten Tests ab? Vortrag im Rahmen des Forschungskollegs Empirische Bildungsforschung, Universität Paderborn [16.04.2019].
  • Massek, C., Drossel, K. & Eickelmann, B. (2019). Bearbeitungszeiten zur Erklärung von computer- und informationsbezogenen Kompetenzen in der Bildungsinstitution Schule – Eine latente Profilanalyse unter Kontrolle von Schülerhintergrundmerkmalen. 7. Tagung der Gesellschaft für Empirische Bildungsforschung (GEBF). Lehren und Lernen in Bildungsinstitutionen. Köln [25.-27.02.2019].
  • Massek, C., Drossel, K. & Eickelmann, B. (2018). Explaining Differences in Computer and Information Literacy by Analysing Response Times. EARLI SIG 7 Biennial Conference 2018. Bonn, Germany [22.–24.08.2018].
  • Drossel, K., Massek, C. & Eickelmann, B. (2018). A Gender-specific Analysis on the In-school Acquisition of ICT-Literacy Taking into Account the 1:1 Provision of Tablets. EARLI SIG 7 Biennial Conference 2018. Bonn, Germany [22.–24.08.2018].
  • Massek, C., Drossel, K. & Eickelmann, B. (2017). Eine geschlechterspezifische Analyse zur Rolle des schulischen Erwerbs computerbezogener Fähigkeiten. Tagung der Sektion Empirische Bildungsforschung (AEPF). Universität Tübingen [25.-27.09.2017].
  • Massek, C. (2017). A gender-specific examination of process data in the context of testing computer and information literacy. Poster at the DIPF ZIB-Academie 2017. Frankfurt am Main [24.-27.07.2017].
  • Massek, C. (2017). Eine geschlechterspezifische Untersuchung von verhaltensbezogenen Prozessdaten bei der Testung computer- und informationsbezogener Kompetenzen. Vortrag auf der Graduiertentagung der Fakultät für Kulturwissenschaften der Universität Paderborn.
  • Drossel, K., Eickelmann, B. & Massek, C. (2017). The Significance of the In-School Acquisition of ICT skills– A Gender-Specific Typology and the Relationship with CIL and ICT Self-Efficacy in ICILS 2013. Poster at the 7th IEA International Research Conference (IRC). Prague [27.-30.06.2017].
  • Drossel, K., Eickelmann, B., Massek, C. & Klar, T.-M. (2017). Die Relevanz des schulischen Erwerbs computerbezogener Fähigkeiten in Tablet-Klassen - eine geschlechterspezifische Analyse auf der Grundlage quantitativer Schülerdaten des TiGer-Projekts. Posterbeitrag auf der Frühjahrstagung der DGfE Sektion Medienpädagogik. Mainz [09.-10.03.2017].