Personen- und Einrichtungssuche

Herr Prof. Dr. Uwe Koreik

Bild der Person Herr Prof. Dr. Uwe Koreik - Öffnet das Bild in voller Größe auf einer neuen Seite

Kontakt

8. Fachsprachenzentrum / Vorstandsmitglied

Aufgabenbeschreibung

Vorstandsmitglied Fachsprachenzentrum

Curriculum Vitae

Geboren am 09.05.1957 in Bensberg

Berufliche Stationen

  • seit 1. April 2006: Professor für Deutsch als Fremd- und Zweitsprache an der Universität Bielefeld
  • März 2006: Annahme des Rufes auf die W3-Professur für Deutsch als Fremdsprache an der Universität Bielefeld
  • Februar 2006: Ruf auf die W2-Professur für Deutsch als Fremdsprache/Transkulturelle Germanistik an der TU Dresden
  • 1998-2005: Universität Hannover: Seit 1. April 1998 Akademischer Rat , seit 1.10.2000 Akademischer Oberrat (Leiter der zentralen Einrichtung), seit 1.3.2005 Akademischer Direktor
  • 1996-1998: Karls-Universität in Prag, Lektor für den DAAD
  • 1994-1996: Technische Universität Sofia, Lektor für den DAAD
  • 1991-1994: Universität Bielefeld, Lehrbeauftragter für Sprachkurse und Seminare, Promotion
  • 1988-1990: University of Durham (GB), Lektor für den DAAD
  • 1987-1988: Gesellschaft für wirtschaftsberufliche Bildung (Alfter). Teilzeitangestellter für Deutsch als Fremdsprache
  • 1987-1988: Universität Bonn. Lehrbeauftragter für DaF-Kurse am Akademischen Auslandsamt und bis 1992 Leiter von Kursen und Arbeitsgemeinschaften im Rahmen der Hochschulsommerkurse
  • 1985-1988: Volkshochschule Siegburg. Nebenamtliche Tätigkeit als Dozent für Deutsch als Fremdsprache

Akademische Ausbildung

  • 2006 Habilitation in "Deutsch als Fremdsprache" an der Universität Essen
  • 1995 Promotion in "Deutsch als Fremdsprache" an der Universität Bielefeld
  • 1991-1994: Universität Bielefeld, Promotionsstudium in Deutsch als Fremdsprache und Wahrnehmung von Lehraufträgen
  • 1987-1988: Universität Köln, Besuch von Oberseminaren in Pädagogik und Germanistik
  • 1983-1987: Universität Bielefeld, Studium der Linguistik /Literaturwissenschaft und Geschichtswissenschaft, Abschluss mit dem 1. Staatsexamen
  • 1979-1983: Universität Bonn, Studium der Geschichte und Germanistik

"Vorträge" (seit 2010 – Auswahl)

• Plurale Kulturvermittlung im DaF-Unterricht - Ideen zu didaktischen Vorgehensweisen, Eröffnungsvortrag auf der Deutschlehrertagung 2022 für Nordindien und Nepal, Indischer Deutschlehrerverband und Goethe-Institut, Delhi, 8.7.2022 (per Zoom)
• Geschichte und Umwelt als Themen im DaF-/DaZ-Unterricht, in der Ringvorlesung für "DaF und Germanistik" an der Universität Bielefeld, 11.1.2022
• Plurale Kulturvermittlung im Fach Deutsch als Fremdsprache, Vortrag beim Goethe-Institut, "Digitale Deutschlehrer*innentagung des Nordens, beteiligt: Finnland, Island, Norwegen und Schweden, 19.11.2021 (per Zoom)
• Der Diskurs über Kultur im Fach DaF/DaZ und in der Auswärtigen Kultur- und Bildungspolitik – Zur Interdependenz zweier Diskursstränge, Alfried Krupp Wissenschaftskolleg Greifswald, 13.9.2021 (per Zoom)
• Postkoloniale Studien (und die Auswirkungen auf DaF/DaZ), 23.7.2021, Doktorand*innenblockseminar, Universität Bielefeld
• - Geschichte und DaF (10.3.2021); - Geschichte und Erinnerung (11.3.2021); - Geschichte und Umwelt (12.3.2021) Hauptvorträge auf der 25. Jahrestagung der Japanischen Gesellschaft für Germanistik mit daran anknüpfenden Gruppenarbeitsphasen (per Zoom), Japan.
• Plurale Kulturvermittlung im DaF-Unterricht – Ideen zu didaktischen Vorgehensweisen, Goethe-Institut Mumbai, Indien, Abschlussvortrag auf der Tagung „DaF IN BEWEGUNG, Virtuelle Tagung für Deutschlehrkräfte, Mumbai (per Zoom), 24.1.2021.
• Emotionen und Erwartungshaltungen im DaF-Unterricht, Goethe-Institut Minsk, Abschlussvortrag auf der Deutschlehrertagung in Belarus (per Zoom), 6.11.2020
• Kulturelle Inhalte im DaF-Unterricht – aktueller Diskussionsstand zur Theorie und Praxis der Landeskunde, Beirat Deutsche Welle, Bonn, (per Zoom), 1.10.2020
• Mehrsprachigkeit an europäischen Hochschulen – oder: English only? Die Rolle von Deutsch als Fremdsprache, Tampere University, 16.5.2019
• Testen und Prüfen, Türkisch Deutsche Universität Istanbul, 2.5.2019
• Zur Geschichte und Gegenwart des Fachs DaF/DaZ und seiner gesellschaftspolitischen Relevanz, Universität Göttingen, 1.2.2019
• Wozu noch Kulturvermittlung in DaF – Sprachkompetenz reicht doch? Brasilianischer Deutschlehrerkongress, Universität Curitiba, 27.7.2018
• Deutsche Geschichte im DaF Unterricht? Wenn ja, wie und ab welchem Sprachniveau, Einleitender Vortrag zum 2-tägigen Mini-Kurs, Brasilianischer Deutschlehrerkongress, Universität Curitiba, 26.- 27.7.2018
• Wozu noch Kulturvermittlung im DaF-Unterricht? – Sprachkompetenz (B1, B2 oder C1) reicht doch! Deutschlehrertag Belarus, Universität Minsk, 20.4.2018
• Eine durch Spielfilme rekonstruierte DDR – und junge Lerner des Deutschen als Fremdsprache. Über: DAS LEBEN DER ANDEREN (2006), Ringvorlesung „Mauerschau – Die DDR als Film. Beiträge zur Historisierung eines verschwundenen Staates“, Fakultät für Linguistik und Literaturwissenschaft, Universität Bielefeld, 3.7.2018
• Was hat Sprache mit kultureller und interkultureller Kompetenz zu tun? Tagung: „Kulturelle und interkulturelle Kompetenz in Theorie und Praxis“, Türkisch Deutsche Universität Istanbul, 7.5.2018
• Die Bedeutung der englischen und deutschen Sprache für die Internationalisierung unserer Studiengänge, Internationale DAAD Akademie, Bonn, 17.9.2017
• Die Sprachenfrage in internationalen Studienangeboten, Talc-me-Konferenz, Universität Mainz, 23.6.2017
• „Wendepunkte“ der deutschen Geschichte: Der Mauerfall und seine lange Vorgeschichte, Türkisch Deutsche Universität Istanbul, 26.5.2017
• Fachsprache und ihre Vermittlung, DAAD-Tagung, Universität Antalya, Türkei, 8.4.2017
• Deutsche Geschichte im DaF-/DaZ-Unterricht, Ringvorlesung, „MA DaF und Germanistik, Universität Bielefeld, 24.10.2016
• Das deutsche ‚Wirtschaftswunder’. Mythos, Legende oder ein Erinnerungsort – die Relevanz für Deutsch als Fremd- und Zweitsprache? Int. Fachtagung Deutsch als Fremdsprache & Kulturwissenschaft, Zugänge zu sozialen Wirklichkeiten, Universität Jena, 21.10.2016
• Aufarbeitung der Aufarbeitung – Fritz Bauer und das Verhältnis der Deutschen zu Auschwitz, Arbeitstagung zu „Erinnerungsorten“, Bielefeld, 14.10.2016
• Türkisch-Deutsche Universität: Konzeption und Erfahrungen, Universität Almaty, Kasachstan, 5.10.2016
• Schwierigkeiten und Chancen von Lehrkooperationen – von Erasmus über GIPs bis zur TNB (am Beispiel der TDU Istanbul), Universität Marburg, 21.7.2016
• „Wendepunkte“ der deutschen Geschichte: Die 68er-Bewegung und die Folgen, Türkisch Deutsche Universität, Istanbul, 13.5.2016
• Wozu noch Kulturvermittlung in DaF – B2 reicht doch? Deutschlehrertagung, Universität Zagreb, Kroatien, 18.3.2016
• Die deutsche Sprache in der Welt, Kompetenzorientierung und das Ziel des Interkulturellen, St. Denis, Université de La Réunion, Réunion, 9.12.2015
• Kulturelles Lernen im DaF-Kontext – Ideen zur Landeskundedidaktik, St. Denis, Université de La Réunion, Réunion, 10.12.2015
• Theoretische Grundlagen für den schnellen Spracherwerb und die Verzahnung von Sprach- und Fachunterricht nach den Vorbereitungsklassen (zus. m. Aysel Uzuntaṣ), Marmara Universität, Türkei, 19.11.2015.
• Zum „Harald Weinrich-Gastlehrstuhl“ an der Universität Bielefeld, Internationale DAAD Akademie, Bonn 24.9.2015
• Die Bedeutung der englischen und deutschen Sprache für die Internationalisierung unserer Studiengänge, Internationale DAAD Akademie, Bonn 24.9.2015
• Spracherwerb von 0 auf 100? – Zum Vorstudienjahr an der Türkisch-Deutschen Universität in Istanbul, Minsk, Belarus, 11.5.2015
• Migration aus und nach Deutschland – und die Folgen, Türkisch Deutsche Universität Istanbul, 8.5.2015
• „Wendepunkte“ der deutschen Geschichte: vom „Wirtschaftswunder“ bis 1968, Türkisch Deutsche Universität Istanbul, 7.5.2015
• Sinn und Sinnerfahrungen beim deutschen Film aus der Fremdperspektive: „Die fetten Jahre sind vorbei“ (2004) und „Der kleine Nazi“ (2010), Ringvorlesung „Sinn und Sinnlichkeit im Kino“, Fakultät für Linguistik und Literaturwissen- schaft, Universität Bielefeld, 14.11.2014
• Landeskunde, Geschichte und Erinnerungsorte im Fremdsprachenunterricht, Universität Poznan, Polen, 23.5.2014
• „Wendepunkte“ der deutschen Geschichte – Machtübernahme und Machtkonsolidierung der Nazis; Türkisch Deutsche Universität Istanbul, 2.5.2014
• Die Vermittlung deutscher Geschichte im DaF-/DaZ-Unterricht vor dem Hintergrund verschiedener Lernkulturen, FaDaF-Jahrestagung, Universität Münster, 22.3.2014
• Qualitätssicherung [beim Hochschulzugang] im Ausländerstudium (zus. m. Hans-Joachim Althaus), Impulsvortrag beim FaDaF-Beirat, Bonn, 17.1.2017
• Zum Bild- und Filmeinsatz im DaF-Unterricht, Université Clermand-Ferrand, Frankreich, 22.2.2013
• „Deutsch als Fremdsprache“ – ist das ein akademisches Fach? Und wenn ja, was machen die da? Life Science, Universität Bielefeld, 29.10.2012
• Sprachenkonzepte in transnationaler Bildung, Berlin, DAAD-TNB-Tagung, Berlin, 24.10.2012
• Zur Entwicklung der Germanistik: ihre Tradition, Krisen und Zukunft – mit Blick auf die belarussische Germanistik (zus. m. Kai Kauffmann und Ralf Vogel), Minsk, Belarus, 28.4.2012
• Zum Konzept der „Erinnerungsorte“ – Ein brauchbarer Ansatz für den Landeskundeunterricht? Universität Belo Horizonte, Brasilien, Deutschlehrerkongress, 28.7.2011
• Landeskunde und/oder Kulturstudien – didaktische, methodische und empirische Fragestellungen, Universität Belo Horizonte, Brasilien, Deutschlehrerkongress, 29.7.2011
• Zur Entwicklung der Landeskunde bzw. der Kulturstudien in Fach DaF/DaZ – Was haben wir erreicht, mit welchen Widersprüchen kämpfen wir und wie geht es weiter? FaDaF-Jahrestagung, Universität Leipzig, 17.6.2011
• Deutsche Geschichte im DaF-Unterricht – Arbeit mit historischen Quellen, Lektoren-Fachseminar, Universität Amiens, Frankreich, 25.3.2011
• Germanistik und Bologna, DAAD-Alumni-Seminar: Wirtschaft und Wissenschaft in der Transformation, Bukarest, Rumänien, 25.9.2010
• Höher, schneller, weiter? Effizienz, Intensivierung und Optimierung in Sprachlernen und -lehren, (zus. m. Hans-Joachim Althaus), DAAD-Lektorensommertreffen, 15.7.2010
• Testen und Prüfen – insbesondere am Beispiel DSH und TestDaF, FU Berlin, 19.4.2010
• Neuere Aspekte der Landeskundevermittlung? Von der Realienkunde zum interkulturellen Lernen (und zurück?) – oder andere, alte, neue Wege? Goethe-Zentrum, Antanarivo, Madagaskar, 1.4.2010
• Testen und Prüfen – DSH, TestDaF u.a., Universität Antanarivo, 31.3.2010
• Verzahnung allgemeinsprachlichen und fachsprachlichen Unterrichts, Université de Lille, Frankreich, 12.3.2010
• Zum Konzept der „Erinnerungsorte“ als landeskundlicher Ansatz, Minsk, Staatliche Linguistische Universität (MGLU), Belarus, 2.3.2010

Zum Seitenanfang