Start my eKVV Studieninformation Lernräume Prüfungsverwaltung Bewerbungs-/Statusportal Anmelden

300052 Politische Planung (Lektürekurs) (S) (WiSe 2008/2009)

Inhalt, Kommentar

Der Lektürekurs verfolgt ein vierfaches Ziel. Erstens geht es um eine intensive Auseinandersetzung mit „frühen“ Überlegungen Niklas Luhmanns zu einer Soziologie des politischen Systems, bei der das Bezugsproblem der Komplexität zunächst im Vordergrund steht. Grundlage ist daher der gleichnamige Sammelband „Politische Planung“, der 1971 erstmals erschienen ist und mittlerweile in fünfter Auflage vorliegt (2007).
Zweitens (und eng damit verbunden) bietet der Kurs die Möglichkeit, sich stärker mit den Grundannahmen systemtheoretischen Denkens vertraut zu machen, die bestehenden Kenntnisse zu vertiefen und die eigene Argumentationsfähigkeit zu erproben. Ein thematischer Fokus liegt dabei auf dem organisationssoziologischen Entscheidungsprämissenkonzept. Darüber hinaus geht es um die begriffliche Differenzierung von Planung und Steuerung sowie um die Entfaltung der Perspektive, dass sich das politische System nur selbst steuern kann.
Drittens bildet die analytische Diskussion aktueller Vorgänge anhand der gemeinsam erarbeiteten systemtheoretischen Begriffe einen wesentlichen Schwerpunkt. Beispiele sind der Führungswechsel in Parteien, Reformpolitik, Verwaltungsmodernisierung sowie die Regulierung der internationalen Finanzmärkte. Grundsätzlich bestehen hohe Freiheitsgrade, eigene Themen- und Lektürevorschläge sowie Fragestellungen (auch aus anderen Seminarkontexten) einzubringen.
Viertens soll ein Verständnis dafür entwickelt werden, wie Luhmann mit dem alteuropäischen (politischen) Denken „bricht“ und darüber eine scheinbar kontra-intuitive Vorstellung moderner Politik entwickelt. Daraus sind einige Kontroversen (Naschold, Scharpf, Offe) hervorgegangen, die im Seminarverlauf berücksichtigt werden.

Teilnahmevoraussetzungen, notwendige Vorkenntnisse

Lesebereitschaft, hohe Diskussionsbereitschaft, Aufgeschlossenheit für die Argumente anderer, erste Erfahrungen mit systemtheoretischem Denken.

Literaturangaben

Grundlage:
Luhmann, Niklas 1971: Politische Planung. Aufsätze zur Soziologie von Politik und Verwaltung, 5. Aufl. 2007, Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften. (Sigel: PP)
Luhmann, Niklas 1988: Grenzen der Steuerung, in: ders., Die Wirtschaft der Gesellschaft, Frankfurt am Main: Suhrkamp, 324-349.

Ergänzend:
Kneer, Georg; Nassehi, Armin 2000: Niklas Luhmanns Theorie sozialer Systeme, 4. Aufl., München: Wilhelm Fink Verlag.
Lange, Stefan 2003: Niklas Luhmanns Theorie der Politik, Wiesbaden: Westdeutscher Verlag.
Luhmann, Niklas 1970: Soziologie des politischen Systems, in: ders., Soziologische Aufklärung. Aufsätze zur Theorie sozialer Systeme, Opladen: Westdeutscher Verlag, 154-177.
Naschold, Frieder 1968: Demokratie und Komplexität. Thesen und Illustrationen in der Politikwissenschaft, Politische Vierteljahresschrift 9, 494-518. (Standort UB Bielefeld:
Scharpf, Fritz W. 1989: Politische Steuerung und Politische Institutionen, in: Politische Vierteljahresschrift 30, 10-22.

Lehrende

Termine (Kalendersicht )

Rhythmus Tag Uhrzeit Ort / Format Zeitraum  

Zeige vergangene Termine >>

Klausuren

  • Keine gefunden

Fachzuordnungen

Studiengang/-angebot Gültigkeit Variante Untergliederung Status Sem. LP  
Politische Kommunikation / Master (Einschreibung bis SoSe 2013) Wahl  
Soziologie / Master (Einschreibung bis SoSe 2012) Modul 3.2 Wahl  
Konkretisierung der Anforderungen
Keine Konkretisierungen vorhanden
Lernraum
Teilnehmer*innen
Automatischer E-Mailverteiler der Veranstaltung
Änderungen/Aktualität der Veranstaltungsdaten
Sonstiges