231012 Verfahren der Verarbeitung sprachlichen Wissens: Finite State Morphology (S) (WiSe 2011/2012)

Inhalt, Kommentar

In diesem Seminar wollen wir Methoden aus der Theorie der endlichen Automaten/Transduktoren benutzen, um die Morphologie natürlicher Sprachen zu modellieren. Der Hauptschwerpunkt soll dabei auf der Implementierung mittels der Beschreibungssprachen LexC und XFST liegen. Als zweiter Schwerpunkt sollen jedoch auch die wichtigsten Elemente der (endlichen) Automatentheorie behandelt werden, wie Ausdrucksstärke und Verknüpfungen zu formalen Sprachen und Grammatiken, verschiedene Arten der Hüllenbildung, algebraische Definierbarkeit von Sprachen und Relationen, sowie Definierbarkeit mithilfe von logischen Metasprachen.

Aufbau des Kurses ist in etwa wie folgt: Wir möchten zunächst die wichtigsten Konzepte von LexC und XFST mithilfe des Opensource-Tools FOMA (http://foma.sourceforge.net/) einführen und Grundlagen der Automatentheorie vorstellen, so dass der Zusammenhang von mathematischer Theorie und Programmierpraxis erkennbar wird. Gegen Ende des Seminars sollen im Rahmen einer freien Projektphase in kleinen Gruppen Beschreibungen für selbstgewählte morphologische Phänomene implementiert werden.

Literaturangaben

Beesley, R. Kenneth und Lauri Karttunen (2003): Finite State Morphology, CSLI Publications, Stanford, CA. (http://fsmbook.com)

Kaplan, Ron und Martin Kay (1994): Regular Models of Phonological Rule Systems, Computational Linguistics 20, S.331-378. (http://acl.ldc.upenn.edu/J/J94/J94-3001.pdf)

Lehrende

Termine ( Kalendersicht )

Rhythmus Tag Uhrzeit Format / Ort Zeitraum  

Zeige vergangene Termine >>

Klausuren

  • Keine gefunden

Fachzuordnungen

Studiengang/-angebot Gültigkeit Variante Untergliederung Status Sem. LP  
Intelligente Systeme / Master (Einschreibung bis SoSe 2012) Kognitionswissenschaftliche Gr   1. 3  
Kognitive Informatik / Bachelor (Einschreibung bis SoSe 2011) Sprachverarbeitung Wahlpflicht 3. 3.5 benotet /unbenotet  
Linguistik: Kommunikation, Kognition und Sprachtechnologie / Master (Einschreibung bis SoSe 2010) MaLin3   4  
Linguistik: Kommunikation, Kognition und Sprachtechnologie / Master (Einschreibung bis WiSe 19/20) 23-LIN-Ma3   3  

Keine Konkretisierungen vorhanden

Dokumentenablage

Hier finden Sie weitere Materialien zur Veranstaltung:

registrierte Anzahl: 30
Dies ist die Anzahl der Studierenden, die die Veranstaltung im Stundenplan gespeichert haben. In Klammern die Anzahl der über Gastaccounts angemeldeten Benutzer*innen.
Adresse:
WS2011_231012@ekvv.uni-bielefeld.de
Lehrende, ihre Sekretariate sowie für die Pflege der Veranstaltungsdaten zuständige Personen können über diese Adresse E-Mails an die Veranstaltungsteilnehmer*innen verschicken. WICHTIG: Sie müssen verschickte E-Mails jeweils freischalten. Warten Sie die Freischaltungs-E-Mail ab und folgen Sie den darin enthaltenen Hinweisen.
Falls die Belegnummer mehrfach im Semester verwendet wird können Sie die folgende alternative Verteileradresse nutzen, um die Teilnehmer*innen genau dieser Veranstaltung zu erreichen: VST_26231931@ekvv.uni-bielefeld.de
Reichweite:
7 Studierende direkt per E-Mail erreichbar
Hinweise:
Weitere Hinweise zu den E-Mailverteilern
Letzte Änderung Grunddaten/Lehrende:
Freitag, 11. Dezember 2015 
Letzte Änderung Zeiten:
Freitag, 9. September 2011 
Letzte Änderung Räume:
Montag, 1. August 2011 
Art(en) / SWS
S / 2
Einrichtung
Fakultät für Linguistik und Literaturwissenschaft
Fragen oder Korrekturen?
Fragen oder Korrekturwünsche zu dieser Veranstaltung?
Planungshilfen
Terminüberschneidungen für diese Veranstaltung
Link auf diese Veranstaltung
Wenn Sie diese Veranstaltungsseite verlinken wollen, so können Sie einen der folgenden Links verwenden. Verwenden Sie nicht den Link, der Ihnen in Ihrem Webbrowser angezeigt wird!
Der folgende Link verwendet die Veranstaltungs-ID und ist immer eindeutig:
https://ekvv.uni-bielefeld.de/kvv_publ/publ/vd?id=26231931
Seite zum Handy schicken
Klicken Sie hier, um den QR Code zu zeigen
Scannen Sie den QR-Code: QR-Code vergrößern
ID
26231931
Zum Seitenanfang