Start my eKVV Studieninformation Lernräume Prüfungsverwaltung Bewerbungs-/Statusportal Anmelden

230042 Virtus: sprach-, literatur- und kulturwissenschaftliche Erkundungen in der Romania (S) (SoSe 2020)

Inhalt, Kommentar

In diesem Semester bietet Frau Dr. Díez Yáñez (Universidad Autónoma de Madrid) im Rahmen des Internationalen Gastdozentenprogramms der Universität das Seminar Educating Women and Queens: The Power of Education and Education for Power in Medieval and Renaissance Texts (Nr. 230045) an. Dieses Seminar soll als Hinführung und Ergänzung dieses anderen Seminars dienen, indem es Konzept und Terminologie von virtus und seinem Wortfeld im Lateinischen und in den romanischen Sprachen anhand von Primärtexten und Sekundärliteratur erkundet. Ausgehend von semantischen bzw. lexikalischen Analysen zu Ursprung und Entwicklung der Termini und Konzepte werden Einblicke in ihren historischen und kulturellen Kontexten aus den Perspektiven von Literatur-, Kultur- und Erziehungswissenschaft sowie Philosophie gegeben. Besonders berücksichtigt werden die aristotelische Perspektive auf Tugend und ihre wiederholte Renaissance im 13. und im 16. Jahrhundert. Gefragt wird zudem nach den Möglichkeiten und Grenzen des Wiederauflebens einer aristotelischen Tugendethik in diesem beginnenden 21. Jahrhundert.

Teilnahmevoraussetzungen, notwendige Vorkenntnisse

Notwendig sind Abiturkenntnisse in Deutsch (insbesondere zum wissenschaftlichen Arbeiten). Zum Auffrischen seien empfohlen:

Rehborn, Angelika (2015): Brückenkurs Wissenschaftliches Arbeiten: Was Sie vor Vorlesungsbeginn wissen sollten, Konstanz: UVK / München: UVK/Lucius (UTB 4332).
Stadler, Hermann (Hrsg.) (2006): Fischer-Kolleg Abiturwissen: Deutsch, 2. Auflage, Frankfurt a. M.: Fischer Taschenbuch (Fischer Sachbücher 15603) insbesondere 37-62, 150-191 und 254-277.

Vorausgesetzt wird ein sicherer Umgang mit Grundfakten und -begriffen sowie mit Methoden und Theorien der Sprach-, Medien- und Kulturwissenschaft, wie sie im Basismodul Sprachwissenschaft (23-ROM-A2) und im Basismodul Kultur- und Medienwissenschaft (23-ROM-A4) vermittelt werden. Ebenfalls vorausgesetzt werden solide Kenntnisse des Französischen bzw. des Spanischen auf dem Niveau B1 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens, die es Ihnen erlauben, längere Texte auf Französisch bzw. auf Spanisch mit Verständnis zu lesen und zu diskutieren.

Falls Sie Probleme im Umgang mit wissenschaftlicher Literatur und beim wissenschaftlichen Arbeiten haben, können Sie sich an PunktUm oder an das Schreiblabor wenden.

Literaturangaben

Balmaceda, Catalina (2017): Virtus romana: Politics and Morality in the Roman Historians, Chapel Hill, NC: The University of North Carolina Press (Studies in the History of Greece and Rome)
Bejczy, István P. (2011): The Cardinal Virtues in the Middle Ages: A Study in Moral Thought from the Fourth to the Fourteenth Century, Leiden / Boston: Brill (Brill's Studies in Intellectual History 202).
Hähnel, Martin (2015): Das Ethos der Ethik: Zur Anthropologie der Tugend, phil. Diss. Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt 2013, Wiesbaden: Springer VS (Das Bild vom Menschen und die Ordnung der Gesellschaft).
McDonnell, Myles A. (2006): Roman Manliness: Virtus and the Roman Republic, Cambridge / New York: Cambridge University Press.
Schwandt, Silke (2014): Virtus: Zur Semantik eines politischen Konzepts im Mittelalter, phil. Diss. Goethe-Universität Frankfurt a. M. 2010, Frankfurt a. M. u. a.: Campus (Historische Politikforschung 22).
Strosetzki, Christoph (Hrsg.) (2016): Ethik und Politik des Aristoteles in der Frühen Neuzeit, Hamburg: Felix Meiner (Archiv für Begriffsgeschichte - Sonderheft 12).

Lehrende

Termine (Kalendersicht )

Rhythmus Tag Uhrzeit Ort Zeitraum  
wöchentlich Fr 14-17:30 (s.t.) C4-153 06.04.2020-12.06.2020

Klausuren

  • Keine gefunden

Fachzuordnungen

Modul Veranstaltung Leistungen  
23-ROM-B2 Profilmodul Sprachwissenschaft Seminar zur Sprachbeschreibung Studienleistung
Studieninformation
veranstaltungsübergreifend benotete Prüfungsleistung Studieninformation
23-ROM-B4 Profilmodul Kultur- und Medienwissenschaft Kulturelle Grundlagen sprachlicher und literarischer Kommunikation Studienleistung
Studieninformation
veranstaltungsübergreifend benotete Prüfungsleistung Studieninformation

Die verbindlichen Modulbeschreibungen enthalten weitere Informationen, auch zu den "Leistungen" und ihren Anforderungen. Sind mehrere "Leistungsformen" möglich, entscheiden die jeweiligen Lehrenden darüber.

Konkretisierung der Anforderungen

s. Modulhandbuch und Konzept

Lernraum
TeilnehmerInnen
Automatischer E-Mailverteiler der Veranstaltung
Änderungen/Aktualität der Veranstaltungsdaten
Sonstiges