Start my eKVV Studieninformation Lernräume Prüfungsverwaltung Bewerbungs-/Statusportal Anmelden

250070 Lehrer*innenhandeln (25-BiWi8-VRPS/ E.2) (S) (WiSe 2019/2020)

Inhalt, Kommentar

Das Seminar „LehrerInnenhandeln“ umfasst die Auseinandersetzung mit der eigenen Professionalisierung und Anforderungen an das LehrerInnenhandeln von der Unterrichtsplanung und -entwicklung bis hin zur Unterrichtsreflexion. In Reflexion didaktisch-methodischer Modelle und Konzepte werden Anwendungsbeispiele für die Grundschule entwickelt und erprobt (s.o.).
Folgende thematische Bausteine werden thematisiert:
- Inklusion in der Grundschule: Definition, Ziele und Empirie
- LehrerInnenpersönlichkeit: z.B anerkennendes Verhalten
- Inklusive Diagnostik
- Inklusive Didaktik: Individualisierung und Kooperatives Lernen
- Grundlagen der Unterrichtsplanung und -analyse
- Schulentwicklung: v.a. multidisziplinäre Kooperation

In dieser Veranstaltung findet ein Platzvergabeverfahren statt. Bitte informieren Sie sich hier über den Ablauf: http://www.uni-bielefeld.de/erziehungswissenschaft/bie/faq.html

Teilnahmevoraussetzungen, notwendige Vorkenntnisse

Das Modul 25-BiWi8-VRPS darf nicht vorstudiert werden. Erforderlich ist eine Einschreibung in den M.Ed. zum WiSe 2019/20.

Literaturangaben

Einsiedler, W. et al. (2014): Handbuch Grundschulpädagogik und Grundschuldidaktik. Bad Heilbrunn.
Hedderich, I. et al. (2016): Handbuch Inklusion und Sonderpädagogik. Bad Heilbrunn.
Werning, R./Lütje-Klose, B. (2016): Einführung in die Pädagogik bei Lernbeeinträchtigungen. München u. Basel.

Lehrende

Termine (Kalendersicht )

Rhythmus Tag Uhrzeit Format / Ort Zeitraum  
wöchentlich Di 14-16 X-E0-222 08.10.2019-28.01.2020
nicht am: 24.12.19 / 31.12.19
einmalig Fr 12-18 C2-144 29.11.2019 Block
einmalig Fr 12-18 T2-238 29.11.2019 Block

Verstecke vergangene Termine <<

Klausuren

  • Keine gefunden

Fachzuordnungen

Modul Veranstaltung Leistungen  
25-BiWi8-VRPS Vorbereitung und Reflexion des Praxissemesters (G) E2: Lehrerhandeln Studienleistung
Studieninformation

Die verbindlichen Modulbeschreibungen enthalten weitere Informationen, auch zu den "Leistungen" und ihren Anforderungen. Sind mehrere "Leistungsformen" möglich, entscheiden die jeweiligen Lehrenden darüber.

Konkretisierung der Anforderungen

Der letzte Teil des Seminars soll als BLOCKVERANSTALTUNG gestalten werden.
Der Block wird am 29.11. stattfinden, dort werden die Unterrichtsentwürfe (Studienleistung) präsentiert und reflektiert. D.h. das Seminar findet vom 8.10 bis zum 26.11 regulär wöchentlich statt, nach dem Block am 29.11. endet das Seminar somit.
Grundlegend ist eine aktive Teilnahme, d.h. eine regelmäßige und engagierte Mitarbeit.
Weiterhin soll in Kleingruppen eine Unterrichtsreihenplanung zu einem selbst ausgewählten, grundschulspezifischen Thema entwickelt und präsentiert werden. Die Sequenz soll sich dabei auf Merkmale eines inklusiven Unterrichts beziehen. Zudem ist die Erstellung eines kurzen Reflexionspapiers erforderlich. Nähere Informationen hierzu erhalten Sie in der ersten Seminarsitzung.

Lernraum
Teilnehmer*innen
Automatischer E-Mailverteiler der Veranstaltung
Änderungen/Aktualität der Veranstaltungsdaten
Sonstiges