Start my eKVV Studieninformation Lernräume Prüfungsverwaltung Bewerbungs-/Statusportal Anmelden

220094 Sozialer Protest und Widerstand in Vormoderne und Moderne, 1. Teil (GK) (WiSe 2009/2010)

Kurzkommentar

Die SWS berechnen sich nach folgender Aufschlüsselung: 3 SWS - Grundkurs; 2 SWS - Tutorium; 1 SWS - Exkursion.

Inhalt, Kommentar

Der Grundkurs untersucht Formen des sozialen Protests vom Mittelalter bis in die jüngste Zeit, angefangen von religiöse Ketzerbewegungen, Bürger- und Bauernrevolten, Hunger- und Brotunruhen, Streiks, Protesten und Demonstrationen bis hin zu Jugend-, Frauen- und Umweltschutzbewegungen der jüngsten Vergangenheit. Im Mittelpunkt des Grundkurses steht die Frage nach Motiven, Erfahrungen und Diskursen, den Formen und Organisationsweisen, den Anführern und Trägern sowie den Legitimationsweisen der gesellschaftlichen Protest¬bewegungen. Besondere Beachtung gilt der Frage der Kontinuität und des Wandels des Konfliktverhaltens. Mit der Analyse der Bedingungen sozialer Un¬gleichheit im Übergang von der vormodernen zur industriellen und postindustriellen Gesellschaft wird ein Grundproblem geschichtswissenschaftlichen Erkenntnisinteresses durchleuchtet. Genauso grosses Gewicht wie auf die skizzierten inhaltlichen Fragen legt der über zwei Semester angelegte Grundkurs aber Gewicht auf die Vermittlung grundlegender handwerklicher, methodischer und theoretische Zugänge zur Geschichtswissenschaft, um die Studierenden in die wichtigsten historiografischen Arbeitsweisen einführen.

Teilnahmevoraussetzungen, notwendige Vorkenntnisse

Da eine gleichmäßige Verteilung der Teilnehmer auf alle Grundkurse eines Teilgebietes (Antike, Mittelalter/Frühe Neuzeit usw.) für ein Gelingen der gemeinsamen Arbeit unabdingbar ist, findet in der Woche vor Beginn der Lehrveranstaltungen, also vom 5.10.-9.10.2009 sowie zusätzlich am 12.10.2009 in S 4-201, jeweils von 10-14 Uhr, intern ein schriftliches Anmelde- und Verteilungsverfahren statt. Für die Zulassung zu einem der Kurse ist allein die persönliche (!) Eintragung in die dort geführten Anmeldelisten relevant, nicht die unverbindliche Anwahl im ekVV! Näheres am Schwarzen Brett der Alten Geschichte (gegenüber von S 4-201).

Literaturangaben

Zu Beginn der Veranstaltung wird den Studierenden ein Reader mit den Unterlagen für den Grundkurs verteilt.

Lehrende

Termine (Kalendersicht )

Rhythmus Tag Uhrzeit Ort Zeitraum  

Zeige vergangene Termine >>

Fachzuordnungen

Studiengang/-angebot Gültigkeit Variante Untergliederung Status Sem. LP  
Geschichtswissenschaft / Bachelor (Einschreibung bis SoSe 2011) Kern- und Nebenfach Modul 1.3 Wahlpflicht 8 scheinfähig  
Geschichtswissenschaft (G) / Master of Education (Einschreibung bis SoSe 2014) Modul 1.3 Wahlpflicht 8 scheinfähig  
Geschichtswissenschaft (Gym/Ge) / Master of Education (Einschreibung bis SoSe 2014) Modul 1.3 Wahlpflicht 8 scheinfähig  
Geschichtswissenschaft (HR) / Master of Education (Einschreibung bis SoSe 2014) Modul 1.3 Wahlpflicht 8 scheinfähig  
Romanische Kulturen: Sprache, Literatur, Geschichte / Bachelor (Einschreibung bis SoSe 2011) Nebenfach BaRKF4a   3/6  
Studieren ab 50    
Konkretisierung der Anforderungen
Keine Konkretisierungen vorhanden
Lernraum
Teilnehmer*innen
Automatischer E-Mailverteiler der Veranstaltung
Änderungen/Aktualität der Veranstaltungsdaten
Sonstiges