Hintergrundbild
Personen-Piktogramm
Hintergrundbild
Hintergrundbild
Druckversion  Sprachumschaltung
 

Frau Julia Streit-Lehmann: Kontakt

Bild der Person
1. Fakultät für Mathematik
E-Mail
streit-lehmann@uni-bielefeld.de  
Homepage
Öffnen
Telefon
Klicken Sie hier um den Webdialer der Universität aufzurufen +49 521 106-5048  
Telefon Sekretariat
Klicken Sie hier um den Webdialer der Universität aufzurufen +49 521 106-67550Sekretariat zeigen
Büro
UHG V6-224 Lage-/Raumplan
Sprechzeiten

Im SS 2017:
Dienstag 13-14 Uhr

 
2. Fakultät für Mathematik / WE IDM
Telefon Sekretariat
Klicken Sie hier um den Webdialer der Universität aufzurufen +49 521 106-5060Sekretariat zeigen

Aktuelle Forschungsthemen

1. KERZ – Kinder (er)zählen

Ziel dieses Projektes im Schnittfeld von früher sprachlicher und früher mathematischer Bildung ist die Förderung mathematischer Vorläuferfähigkeiten und dazugehöriger (fach-)sprachlicher Kompetenzen bei Kindern im letzten Kindergartenjahr. Da Eltern auf frühe Bildungsprozesse ihrer Kinder einen großen Einfluss haben, bindet das KERZ-Projekt Eltern von Vorschulkindern explizit mit ein. Die Verbindung von frühem Mathematik- und Sprachlernen, d.h. von Kompetenzfeldern, die besonders im vorschulischen Bereich enge Bezüge aufweisen, steht dabei im Zentrum. KERZ ist somit ein family literacy- und family numeracy-Projekt.

Besonderes Augenmerk liegt auf zwei Risikogruppen hinsichtlich des Schulerfolgs: zum einen auf Familien mit Migrationshintergrund und zum anderen auf Familien aus so genannten bildungsfernen Schichten.

Die möglichen Effekte einer solchen Förderung im Schnittfeld von Elternhaus und Kita auf die späteren Schulleistungen der Kinder werden im Rahmen eines Längsschnitts untersucht.

Beteiligte Wissenschaftler/-innen:

Prof. Dr. Andrea Peter-Koop (Uni Bielefeld)
Julia Streit-Lehmann (Uni Bielefeld)
Prof. Dr. Dagmar Bönig (Uni Bremen)
Prof. Dr. Christiane Benz (PH Karlsruhe)

.
.
.

2. Elternarbeit im Förderkonzept FuP

Rechenstörungen können in erster Linie als schulisches Problem verstanden werden; ihre Auswirkungen allerdings reichen weit ins familiäre Beziehungsgefüge hinein und gehen für Kinder und ihre Eltern mit besonderen Belastungen im (Schul-)Alltag einher.

In der Bielefelder Beratungsstelle für Kinder mit Rechenstörungen werden Kinder mit Rechenstörungen im Rahmen des Praxisseminars "Förderung und Prävention (FuP)" von speziell ausgebildeten Studierenden gefördert. In einem aktuellen Projekt soll längsschnittlich untersucht werden, welche Effekte der aktive Einbezug der Eltern in die Förderarbeit auf die mathematische Entwicklung des Kindes und auf das Alltagserleben der ganzen Familie hat.

Quicklinks

E-Mailverteiler