610134 Umgang mit Heterogenität (S) (SS 2012)

Einrichtung
Fakultät für Psychologie und Sportwissenschaft / Abteilung Sportwissenschaft
Art(en) / SWS
S / 2
Zeitraum
02.04.2012-13.07.2012
Voraussichtl. Wiederholung

Lehrende

Klicken Sie auf den Namen um Kontaktdaten wie die E-Mailadresse zu sehen

Termine (Kalendersicht )

Rhythmus Tag Uhrzeit Ort Zeitraum  

zeige vergangene Termine >>

Klausuren

  • keine gefunden

Fachzuordnungen

Studiengang/-angebot Gültigkeit Variante Untergliederung Status Sem. LP  
Gender Studies / Master (Einschreibung bis SS 2013) Hauptmodul 1; Hauptmodul 1.1; Hauptmodul 1.3   3 (bei Einzelleistung 3 LP zusätzlich)  
Sportwissenschaft / Bachelor (Einschreibung bis SS 2011) JBU; TdS 5; TdS 6; TdS 23 Wahlpflicht 2  
Sportwissenschaft / Bachelor (Einschreibung bis SS 2011) EKJ; TdS 3; TdS 4; TdS 22 Wahlpflicht 2  
Sportwissenschaft / Bachelor (Einschreibung bis SS 2011) IP; TdS 25 Wahlpflicht 2  
Sportwissenschaft / Master (Einschreibung ab WS 08/09) EKJ; M-TdS-5 Wahlpflicht 2  
Sportwissenschaft / Master (Einschreibung ab WS 08/09) JBU; M-TdS-3; M-TdS-4 Wahlpflicht 2  

Allgemeine Anforderungen bei Lehrveranstaltungen:

Die Anforderungen an die regelmäßige und aktive Teilnahme (nur gültig für Studienmodell 2002) sind hier erläutert. In den FsB und Modulhandbüchern finden sich Informationen, ob Studienleistungen (nur gültig für Studienmodell 2011)/Einzelleistungen/Modul(teil)prüfungen vorgesehen sind, und welche Anforderungen hierfür bestehen.

Inhalt, Kommentar

Seit der Anerkennung der UN-Behindertenrechtskonvention im Jahr 2009 ist die Forderung, Kinder und Jugendliche mit und ohne besondere Förderbedarfe gemeinsam zu beschulen, eine rechtlich verbindliche Norm. In einem von der nordrhein-westfälischen Landesregierung in Auftrag gegebenen Gutachten zu der Umsetzung der Konvention im Bereich der allgemeinbildenden Schulen, wird dementsprechend gefordert, die Inklusionsquote in weiterführenden Schulen sei von derzeit 17 % bis zum Jahr 2020 auf 85 % zu steigern (Klemm & Preuss-Lausitz, 2011, S. 43).
Auf der Ebene Unterrichts ist mit der Umsetzung dieses Anspruchs zwangsläufig eine Zunahme der grundsätzlich gegebenen Heterogenität schulischer Lerngruppen verbunden. Jenseits einer „Sonderpädagogisierung“ des Inklusionsthemas (vgl. Hinz, 2009) wird der „gemeinsame“ Unterricht von Kindern und Jugendlichen mit und ohne besonderen Förderbedürfnissen in dieser Perspektive zur Aufgabe aller Schulformen und Schulstufen – und somit auch zur Aufgabe aller Lehrkräfte.
Das Seminar setzt einen Schwerpunkt im Bereich „inklusiver Sportunterricht“: Wir nähern uns dem Thema über Expertenvorträge (24.04., 15.05., 22.05., 29.05., 12.06., 29.06. jeweils 18-20 Uhr) im Rahmen der Vortragsreihe "Gemeinsam in Bewegung kommen - Chancen der Inklusion im Sport" und werden diese vor- und nachbereitend diskutieren.

Literaturangaben

Hinz, A. (2009). Inklusive Pädagogik in der Schule – veränderter Orientierungsrahmen für die schulische Sonderpädagogik!? Oder doch ihr Ende? In: Zeitschrift für Heilpädagogik, 5, S. 171-179.
Klemm, K. & Preuss-Lausitz (2011). Auf dem Weg zur schulischen Inklusion in Nordrhein-Westfalen. Empfehlungen zur Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention im Bereich der allgemeinen Schulen (193 Seiten). Zugriff am 27.02.2012 unter:http://www.schulministerium.nrw.de/BP/Inklusion_Gemeinsames_Lernen/Gutachten__Auf_dem_Weg_zur_Inklusion_/NRW_Inklusionskonzept_2011__-_neue_Version_08_07_11.pdf

Stud.IP

Bei dieser Veranstaltung existiert ein entsprechendes Kursangebot im Stud.IP System der Bibliothek. Auch dort können Lehrende Materialien zu Lehrveranstaltungen ablegen.

TeilnehmerInnen
registrierte Anzahl : 14
Dies ist die Anzahl der Studierenden, die die Veranstaltung im Stundenplan gespeichert haben. In Klammern die Anzahl der über Gastaccounts angemeldeten Benutzer/innen.
eKVV Teilnehmermanagement :
Bei dieser Lehrveranstaltung wird das eKVV-Teilnehmermanagement genutzt.
Details zeigen
Teilnehmerbegrenzung :
Begrenzte Anzahl TeilnehmerInnen: 25
Abruf der Liste der Teilnehmer/innen :
Lehrende und ihre Sekretariate können sich die Liste der im eKVV registrierten Teilnehmer/innen über die passwortgeschützen eKVV Seiten abrufen: ???benvw.login.lehrende.link.meine_veranstaltungen???
Falls Sie noch keinen BIS Zugang besitzen oder generelle Hinweise zum Abrufen und zum Umgang mit den Teilnehmerlisten suchen nutzen Sie unsere Hilfeseite
Dort finden Sie auch Informationen dazu, wie Sie aus einer Teilnehmerliste die Ergebnisliste für die Prüfungsdokumentation erstellen und wie Sie diese an die Prüfungsämter übermitteln können.
Automatischer E-Mailverteiler der Veranstaltung
Adresse :
SS2012_610134@ekvv.uni-bielefeld.de
Lehrende, ihre Sekretariate sowie für die Pflege der Veranstaltungsdaten zuständige Personen können über diese Adresse E-Mails an die VeranstaltungsteilnehmerInnen verschicken. WICHTIG: Sie müssen verschickte E-Mails jeweils freischalten. Warten Sie die Freischaltungs-E-Mail ab und folgen Sie den darin enthaltenen Hinweisen.
Falls die Belegnummer mehrfach im Semester verwendet wird können Sie die folgende alternative Verteileradresse nutzen, um die TeilnehmerInnen genau dieser Veranstaltung zu erreichen: VST_31363507@ekvv.uni-bielefeld.de
Öffnung für Studierende :
Der Verteiler kann nicht von den Veranstaltungsteilnehmer/innen beschickt werden.
Wenn Sie als Lehrende/r der Veranstaltung den Verteiler öffnen wollen, so wenden Sie sich bitte an die eKVV Administration (siehe Kontakt).
Reichweite :
13 Studierende direkt per E-Mail erreichbar
Hinweise :
Weitere Hinweise zu den E-Mailverteilern
Forum
Anzahl der Beiträge :
Noch keine Beiträge vorhanden
Forumsseite öffnen
Änderungen/Aktualität der Veranstaltungsdaten
Letzte Änderung Grunddaten/Lehrende :
Freitag, 30. März 2012 
Letzte Änderung Zeiten :
Donnerstag, 22. März 2012 
Letzte Änderung Räume :
Donnerstag, 22. März 2012 
Sonstiges
Link auf diese Veranstaltung :
Wenn Sie diese Veranstaltungsseite verlinken wollen, so können Sie einen der folgenden Links verwenden. Verwenden Sie nicht den Link, der Ihnen in Ihrem Webbrowser angezeigt wird!
Der folgende Link verwendet die Veranstaltungs-ID und ist immer eindeutig:
https://ekvv.uni-bielefeld.de/kvv_publ/publ/vd?id=31363507
Dieser alternative Link verwendet das Semester und die Belegnummer der Veranstaltung. Da die Belegnummer nicht eindeutig sein muss, kann es vorkommen, dass dieser Link kein eindeutiges Ergebnis liefert:
https://ekvv.uni-bielefeld.de/kvv_publ/publ/vd?id=SS2012_610134
Interwiki Link
Kopieren Sie diesen Link, um im BISWiki auf diese Veranstaltung zu verweisen.
[[ Veranstaltung: 31363507 | SS2012_610134 ]]
Planungshilfen
Terminüberschneidungen für diese Veranstaltung
ID :
31363507