BIS Wiki
Hintergrundbild
Hintergrundbild

Ablösung der Forschungsdatenbank FoDa

Die Universität Bielefeld startet eine Initiative für die aktiv betreute Außendarstellung der Publikationen ihrer Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler. In diesem Kontext hat das Rektorat den Beschluss zum Betrieb eines neuen Publikationsdienstes "PUB" und gleichzeitig der Abschaltung der Forschungsdatenbank FoDa gefasst.

Auf dieser Seite finden Sie Informationen zum Zeitplan der Abschaltung, zum Verbleib der in der FoDa enthaltenen Daten, den notwendigen Arbeiten in den Fakultäten und Einrichtungen, sowie zu den neuen Ansprechpersonen für die Forschungsdokumentation der Universität Bielefeld.

Nicht betroffen von den Änderungen sind die Möglichkeiten zur Eingabe des CVs und der aktuellen Forschungsthemen im Personen- und Einrichtungsverzeichnis[1], diese Funktionen werden wie gewohnt weiter geführt.

Zeitplan der FoDa Abschaltung

Die Abschaltung erfolgt in drei Schritten:

2. November 2010: Abschaltung der Eingabeseiten

An diesem Tag werden die Eingabeformulare abgeschaltet. Danach sind keine Neueingaben oder Korrekturen an vorhandenen Daten mehr möglich, die FoDa ist damit 'eingefroren'.

1. Dezember 2010: Abschaltung der öffentlichen Seiten

Ab dem 1. Dezember 2010 sind die öffentlichen FoDa-Seiten nicht mehr erreichbar, die FoDa geht vom Netz.

1. Januar 2011: Abschaltung der dynamischen Einbindung von FoDa-Inhalten

Ab dem 1. Januar wird auch die Einbindung von Daten aus der FoDa in andere Webseiten abgeschaltet, die betreffenden Seiten bleiben dann leer. Sorgen Sie daher dafür, dass Sie rechtzeitig die Einbindungsmöglichkeiten des PUB-Dienstes nutzen.

Verbleib der Forschungsdaten

Publikationen

Die Publikationsdaten der FoDa werden an die Universitätsbibliothek übergeben, die sie in ihren neu geschaffenen PUB Publikationslistendienst integriert. Den PUB Dienst erreichen Sie über diese Internetadresse:

http://pub.uni-bielefeld.de

Bei Fragen zu PUB wenden Sie sich bitte an die unten genannten Ansprechpartner. Das BIS Personen- und Einrichtungsverzeichnis wird nach dem Einfrieren der FoDa Eingabeseiten so verändert, dass die PUB Publikationslisten bei den Forschenden automatisch erscheinen.

Projekte, Promotionen, Habilitationen und Wissenschaftspreise

Für diese FoDa Daten gibt es heute kein Nachfolgesystem, es werden zur Zeit aber neue Dienste entwickelt. Bei Fragen zu diesen Weiterentwicklungen wenden Sie sich bitte an die unten genannten KollegInnen der Publikationsdienste. Damit die Daten in der Zwischenzeit nicht verloren gehen, bietet das BIS für eine Übergangszeit zwei statische Exportdateien an. Diese Dateien sind nur im Intranet der Hochschule zugänglich und können genutzt werden, um die eigenen Daten herauszukopieren:

Liste aller Forschungsprojekte im HTML Format
Datei öffnen (Größe ca. 4 MB)
Liste aller Promotionen, Habilitationen und Wissenschaftspreise im HTML Format
Datei öffnen (Größe ca. 600 kB)

Um innerhalb dieser großen Dateien bestimmte Einträge z. B. zu einer Person zu finden, können Sie die Suchfunktion Ihres Webbrowsers verwenden.

Notwendige Arbeiten in den Fakultäten und Einrichtungen

Nach der Abschaltung der öffentlichen FoDa Seiten werden:

  • Alle Links, die in die FoDa zeigen, auf diese Seite umgelenkt
  • FoDa Integrationen in eigenen Webseiten leer bleiben

Für die Integration von Publikationslisten einzelner Personen soll in Zukunft der PUB Dienst der Universitäts-Bibliothek genutzt werden. Für Projekte, Promotionen, Habilitationen und Wissenschaftspreise sind nach der endgültigen Abschaltung der FoDa die oben genannten statischen Abzüge verfügbar.

Ansprechpersonen

Die neuen Ansprechpersonen in der Universitätsbibliothek finden Sie hier:

http://www.ub.uni-bielefeld.de/digital/pub/

Das BIS ist nach der Abschaltung der FoDa nicht mehr mit der zentralen Forschungsinformation befasst.


  1. 1 Siehe unsere FAQs zum Personen- und Einrichtungsverzeichnis von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern