BIS Wiki
Hintergrundbild
Hintergrundbild

E-Mailverteiler aller Studierenden eines Studiengangs

Dieser Verteiler erreicht alle Studierenden eines Studiengangs. Im Gegensatz zu den meisten anderen BIS E-Mailverteilern werden hier auch Studierende beschickt, die ihre E-Mailadresse nicht im eKVV eingetragen haben: Bei diesen Studierenden wird die Rechenzentrumsadresse verwendet.

Auch Gastbenutzer können erreicht werden, wenn diese sich den Studiengang im eKVV selbst zugeordnet haben.

Wer kann den/die Verteiler benutzen

Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Hochschule. Genauer gesagt können die Verteiler von allen E-Mailadressen beschickt werden, die im Personen- und Einrichtungsverzeichnis eingetragen sind.

Wer kann die geschickten E-Mails freigeben/moderieren

Bitte beachten Sie, dass alle an BIS E-Mailverteiler geschickten E-Mails jeweils freigeschaltet werden müssen.

Die Freigabe von an die Verteiler geschickten E-Mails erfolgt immer über eine Moderation und nicht durch die Absender selbst. Angestrebt wird hier, dass jede Fakultät 2 Moderatorinnen/Moderatoren benennt, die dann die einzelnen E-Mails jeweils freigeben. Um die Moderation eines Verteilers zu übernehmen müssen Sie uns einen entsprechenden Antrag schicken.

So lange keine Moderation in einer Einrichtung existiert erfolgt die Freigabe über die gleiche zentrale Moderation, die z. B. auch für die Freigabe von E-Mails an alle Studierenden zuständig ist. Bitte beachten Sie in diesem Fall die Hinweise dort.

Sie können z. Z. noch nicht öffentlich sehen, wie die Moderation bei einem bestimmten Verteiler erfolgt. Bitte wenden Sie sich im Zweifelsfall an das BIS Team.

Weitere allgemeine Hinweise zur Freigabe finden sie hier.

Wo finde ich den/die Verteiler?

Die Adressen der Verteiler sind ebenfalls z. Z. noch nicht öffentlich sichtbar. Sie lassen sich aber über folgende Regel konstruieren:

Zunächst benötigen Sie die ID-Nummer des jeweiligen Studiengangs bzw. der Studiengangsvariante. Diese können Sie herausfinden, indem Sie im eKVV den Studiengang bzw. die entsprechende Variante auswählen. In der dann in Ihrem Webbrowser angezeigten Internetadresse finden Sie die Id als Zahl ganz am Ende.

Sobald Sie diese Nummer haben (siehe die Detailbeschreibung im Folgenden), können Sie die Adresse des E-Mailverteilers wie folgt zusammensetzen:

studiengang_[ID-Nummer]@ekvv.uni-bielefeld.de

Hier die drei möglichen Fälle, die sich aus der Umstellung des eKVVs im Zuge der Studienstrukturreform 2011 ergeben:

Anglistik: British and American Studies / Bachelor (Einschreibung ab WiSe 11/12)
Ein Studiengang (FsB) im neuen Studienmodell
eKVV Adresse ist https://ekvv.uni-bielefeld.de/kvv_publ/publ/Fsb_Detail.jsp?id=22952508
Mailverteileradresse ist: studiengang_22952508@ekvv.uni-bielefeld.de
Anglistik: British and American Studies / Bachelor (Einschreibung ab WiSe 11/12) Nebenfach (fw)
Eine Studiengangsvariante im neuen Studienmodell
eKVV Adresse ist https://ekvv.uni-bielefeld.de/kvv_publ/publ/vvz?id=22953740
Mailverteileradresse ist: studiengang_22953740@ekvv.uni-bielefeld.de
Anglistik: British and American Studies / Bachelor (Kern- und Nebenfach) (Einschreibung bis SoSe 2011)
Ein Studiengang im klassischen Studienmodell
eKVV Adresse ist https://ekvv.uni-bielefeld.de/kvv_publ/publ/Studiengang_Vorlesungsverzeichnis.jsp?id=1042863
Mailverteileradresse ist: studiengang_1042863@ekvv.uni-bielefeld.de

Eine Adressierung von Studierenden in einem bestimmten Profil ist dabei nicht möglich, da nicht bekannt ist in welchen Profilen sich Studierende befinden.

Was ist, wenn mehrere FSB Versionen eines Studiengangs vorhanden sind?

Spätestens mit dem Wechsel zum Studiengangsmodell 2011 werden im eKVV einzelne FSB Versionen abgebildet, so dass mehrere FSB-Versionen eines Studienganges gleichzeitig existieren. Nach der zuvor gegebenen Regel gibt es für jede dieser FSB bzw. Studiengangsversionen unterschiedliche Verteiler. Aber Achtung: die Verteileradressen beruhen zwar auf unterschiedlichen FSB-Adressen, können aber die gleichen Empfänger erreichen. Im Übergang zwischen zwei Studienmodellen gelten die folgenden Regeln zur Verwendung möglichst passgenauer Mailverteiler:

Der einfache Fall: Alle Studiengänge, die keinen Bachelor oder M.Ed. Abschluss haben
Bei diesen Studiengängen, als den Master of Arts / Science oder Staatsprüfungsstudiengänge, ist es gleichgültig welche FSB / PO Version für die Konstruktion der Verteileradresse verwendet wird, es werden immer die gleichen Studierenden erreicht (obwohl sich einzelne Studierende natürlich nur in einer FSB / PO Version befinden können). Eine eMail darf daher nicht an mehrere FSBs des gleichen Studiengangs geschickt werden, da die Studierenden sie dann mehrmals erhalten würden. Im Umkehrschluss bedeutet dies, dass es keine Möglichkeit gibt eine bestimmte Studierendenkohorte gezielt anzusprechen.
Der komplizierte Fall: Bachelor und M.Ed. Studiengänge
Um die Funktionsweise der Verteiler in den BA und M.Ed. Studiengängen zu verstehen, ist etwas Hintergrundwissen zum eKVV notwendig: Damit das eKVV die zu einem Studiengang bzw. zu einer FSB passenden Studierenden ermitteln kann, muss ein Zusammenhang zu den Einschreibungsdaten in der Studierendenverwaltung hergestellt werden. In der Studierendenverwaltung werden Studierende aber einem Fach und einem Abschluss zugeordnet, nicht aber einer FSB Version.
Mit der Umstellung auf das Studienmodell 2011 wurden die Kennzeichnungen für die Abschlüsse in der Studierendendatenbank (die sogn. 'SOS Schlüssel') umgestellt, so dass Studierende im gleichen Studiengang, die sich im alten Studienmodell befinden, anders eingeschrieben sind als Studierende, die sich im neuen Studienmodell befinden. Da das eKVV den Studierenden möglichst genau zeigen möchte, welches Studienangebot für sie das Richtige ist, sind daher bei den FSBs im neuen Studienmodell andere Verknüpfungen mit den Studierendendaten angelegt worden als zuvor.
Dies bedeutet: Ein eMailverteiler auf BA oder M.Ed. Studiengängen im alten Modell erreicht andere Studierende als ein eMailverteiler auf dem gleichen BA / M.Ed. Studiengang im neuen Modell!
Wenn Sie daher alle Studierenden eines Studiengangs mit Einschreibungen sowohl im alten als auch im neuen Modell erreichen wollen, müssen sie an einen Verteiler im alten und einen Verteiler im neuen Modell schreiben. Wenn Sie aber innerhalb eines Studienmodells bleiben, gilt das Gleiche wie bei den Nicht-BA/M.Ed.-Studiengängen: Hier erreichen alle Verteiler die gleiche Gruppe von Studierenden.
Um die Nutzung unserer Verteiler einfacher zu machen können Sie uns aber ansprechen um die Einrichtung eines Verteilers zu veranlassen, der beide Gruppen umfasst.
Wenn Sie innerhalb eines Modells sicher alle Studierenden erreichen wollen (dies aber nur einmal!) sollten Sie nur eine FSB adressieren!

Wie kann ich Studierende in bestimmten Fachsemestern adressieren?

Es besteht die Möglichkeit nur Studierende eines Studiengangs zu adressieren, die sich in einem bestimmten Fachsemesterbereich befinden. Hierzu muss das oben angegebene Format des E-Mailverteilers erweitert werden und zwar mit der Angabe eines Mindest- und eines Maximalfachsemesters. Die Verteileradressen folgen dabei diesem Schema:

studiengang_[ID-Nummer].[Mindestfachsemester].[Maximalfachsemester]@ekvv.uni-bielefeld.de

Sollen beispielsweise nur die Studierenden des 3. Fachsemesters adressiert werden, würde die Adresse des Mailverteilers wie folgt aussehen:

studiengang_[ID-Nummer].3.3@ekvv.uni-bielefeld.de

Die Angabe von .0 hat dabei die besondere Bedeutung, dass dadurch eine fehlende Beschränkung beim Mindest- bzw. Maximalfachsemester ausgedrückt werden kann. Die Verteileradresse

studiengang_[ID-Nummer].5.0@ekvv.uni-bielefeld.de

würde z. B. Studierende erreichen, die im 5. Fachsemester und darüber eingeschrieben sind. Die Verteileradresse

studiengang_[ID-Nummer].0.1@ekvv.uni-bielefeld.de

hingegen Erstsemester erreichen.

Anonyme Gastbenutzer sind in diesen Verteilern nicht enthalten, da sie keinem Fachsemester zugeordnet werden können.

Spielt die Archivierungsoption eine Rolle

Die Archivierungsoption bei der Freigabe kann bei diesen Verteilern genutzt werden, da durch die Archivierung der E-Mailinhalt in den eKVV Newsbereichen der Studiengänge dokumentiert wird und für einen Monat sichtbar bleibt. Dies gilt allerdings nur für die Studiengänge im alten Studienmodell, bei Studienangeboten im neuen Modell spielt die Archivierungsoption keine Rolle.