BIS Wiki
Hintergrundbild
Hintergrundbild

Der Zeugnisantrag

Umgeleitet von BA Zeugnisantrag

Der Zeugnisantrag in der BA/MA-Prüfungsverwaltung ist eine Ausfüllhilfe für einen ausdruckbaren Antrag, der beim Prüfungsamt für die Beantragung eines Zwischentranscripts oder eines Abschlusszeugnisses eingereicht werden kann.

Auf dieser Seite werden die Nutzungszwecke und die einzelnen Formularfelder des Antrags erläutert.

Warum gibt es einen Zeugnisantrag?

Mit dem Zeugnisantrag schließen Sie Ihr Bachelor- oder Master-Studium ab. Die Initiative muss dabei von Ihnen ausgehen, da nur Sie wissen, wann Sie keine weiteren Verbesserungsversuche mehr machen wollen. Mit dem Antrag bestätigen Sie den zuständigen Prüfungsämtern, dass Sie Ihr Studium für abgeschlossen halten: Prüfen Sie daher sorgfältig, ob wirklich alle benötigten Leistungen vorhanden sind

Auch die Beantragung eines Zwischentranscripts ist mit dem Zeugnisantrag möglich. Da aber auch die Ausstellung eines Zwischentranscripts (bzw. die entsprechende Bearbeitung Ihres Transcripts in der Prüfungsverwaltung) einigen Aufwand verursacht und die dokumentierten Module dafür "eingefroren" und an die Studienfächer gebunden werden müssen, sollte dieser Antrag erst gestellt werden, wenn entweder der Studienabschluss kurz bevor steht, oder das Zwischentranscript für einen wichtigen Grund wie die Beantragung eines Stipendiums oder die Vorbereitung eines Auslandsaufenhaltes benötigt wird. Sie erreichen den Antrag für das Zwischentranscript ebenfalls unter dem Link "Zeugnisantrag" in der Prüfungsverwaltung ab (s. Screenshot):

Bitte beachten Sie, dass sich die Auswahl, die Sie im Zeugnisantrag treffen, NICHT auf Ihr Transcript auswirkt und auch NICHT im System gespeichert wird. Das Formular dient nur dem Erstellen eines ausdruckbaren Antrages und kann, solange Sie den Antrag nicht im Prüfungsamt abgegeben haben, beliebig oft durchlaufen werden. Da Ihre Angaben nicht gespeichert werden, sollten Sie das Formular "in einem Zug" durchlaufen und zwischendurch keine längeren Pausen einlegen. Sobald Ihre Sitzung in der Prüfungsverwaltung ausläuft, werden die bislang gemachten Angaben wieder gelöscht.

Der Zeugnisantrag im "alten" Studienmodell 2002

Die im Folgenden aufgeführten Schritte gelten nur für die Studiengänge des Studienmodells 2011, da nur diese "modelliert" sind. Eine Auswahl von Modulen und Leistungen und eine Vollständigkeitsprüfung ist daher im Studienmodell 2002 nicht möglich.

Für Masterstudiengänge im alten Studienmodell ist die Zeugnisantragsfunktion nicht nutzbar. Informationen zum Vorgehen in diesem Fall finden sich im FAQ.

Studierenden, die in einem Bachelor-Studiengang des alten Studienmodells eingeschrieben sind, durchlaufen im Zeugnisantrag nur den ersten und den letzten Schritt des Formulars: Die Auswahl von Profil (und ggf. FsB) und die Übersicht der Daten vor dem Ausdruck, da der Zeugnisantrag nicht auf das Transcript zugreift. Die Auswahl von Modulen und einzelnen Leistungen ist nur für Studiengänge des Modells 2011 möglich.

Der Zeugnisantrag bereitet hier nur einen personalisierten Ausdruck vor, mit dem die Studentin oder der Student die folgenden Punkte erklärt:

Ich habe das Studium des Kernfachs und Nebenfachs abgeschlossen und die erforderlichen Leistungen erbracht. Ich sehe keinen Änderungs- oder Korrekturbedarf hinsichtlich meiner Leistungen, wie sie vom Prüfungsamt erfasst sind. Die Zuordnung meiner Leistungen zu Modulen ist abgeschlossen; es sollen keine Änderungen mehr vorgenommen werden. Ich werde keine Wiederholungsversuche zum Zwecke der Notenverbesserung mehr vornehmen.

Verwendung des Zeugnisantrags

Beantragung eines Zeugnisses oder eines Zwischentranscripts

Indem Sie das Online-Formular durchlaufen, füllen Sie ein Dokument aus, das Sie ausdrucken und unterschreiben und anschließend im Prüfungsamt abgeben können.

Dokumentation des Studienfortschritts

Sie können sich mit Erstellen des Zeugnisantrages auch eine Übersicht über Ihren Studienfortschritt verschaffen, da Ihnen hier unter Anderem angezeigt wird, welche Module bereits erfüllt sind, welche noch nicht abgeschlossen wurden und auch, welche Pflichtmodule Ihnen zum Abschluss des Faches noch fehlen.

Darüber hinaus steht Ihnen hier, anders als in Ihrem Transcript nach Modulen, auch der Individuelle Ergänzungsbereich als Gliederungsebene zur Verfügung. Diesen können Sie im Zeugnisantrag füllen, sobald Sie angegeben haben, welche Leistungen und Module Sie für Ihre Fächer verwenden möchten.

Vor dem Zeugnisantrag

Überprüfen des Transcripts auf Vollständigkeit und Richtigkeit

Überprüfen Sie bitte als erstes Ihr Transcript in der BA/MA Prüfungsverwaltung auf Vollständigkeit und Richtigkeit. Wenden Sie sich bei fehlenden Leistungen - wenn Ihnen z.B. aus Veranstaltungen noch keine Studien- und Prüfungsleistungen verbucht worden sind - an Ihre Lehrenden und bitten Sie diese um eine schnellstmögliche Weiterleitung der fehlenden Ergebnisse an die zuständigen Prüfungsämter.

Zählen Sie bei der Überprüfung auf Vollständigkeit NICHT die Leistungspunkte in einem Modul, sondern überprüfen Sie, ob die Leistungen den Modulanforderungen entsprechen. Hierbei ist die automatische Vollständigkeitsprüfung, die Ihnen bei den Modulüberschriften angezeigt wird, hilfreich. Konsultieren Sie im Zweifelsfall immer die verlinkte FSB in den Seiten der Studieninformation.

Endgültige Zuordnung der Leistungen zu Modulen

Manche Leistungen in Ihrem Transcript können für mehrere Module verwendet werden. Kontrollieren Sie entsprechend Ihr Transcript, ob alle Leistungen in den von Ihnen gewünschten Modulen verbucht sind und verschieben Sie diese gegebenenfalls. Lesen Sie hier mehr zum Arbeiten mit dem persönlichen Transcript

Falls Sie weitere Hilfe benötigen wenden Sie sich bitte an Ihre Studienberatung(en).

Bedienung des Formulars

Navigation

Sie finden den Zeugnisantrag nach Anmeldung an der Prüfungsverwaltung im linken Menü.

Sie durchlaufen den Zeugnisantrag in mehreren Schritten. Um zwischen den einzelnen Seiten hin- und herzunavigieren, finden Sie jeweils unter dem Formular Buttons, mit denen Sie entweder vorwärts oder rückwärts blättern, oder zum Beginn des Formulars springen können. Mit dem "Zurück"-Schalter gelangen Sie auf die vorige Seite des Formulars, der "Von vorne beginnen"-Schalter löscht Ihre Angaben und bringt Sie zurück zur ersten Formularseite.

Auswahl von FsB und/oder Profil

Wenn es für Ihre Einschreibung Auswahlmöglichkeiten für FsB oder Profil(e) gibt, wird Ihnen eine Auswahldialog angeboten. Dieser erscheint nicht, wenn keine Wahlmöglichkeit existiert.

Was wird beantragt: Abschlusszeugnis oder Zwischentranscript?

Wählen Sie hier aus, ob Sie ein Abschlusszeugnis oder ein Zwischentranscript beantragen möchten.

Das zu durchlaufende Formular ist in beiden Fällen gleich, allerdings liegen gravierende Unterschiede in den Auswahlmöglichkeiten der Module:

  • Im Antrag für ein Zwischentranscript können nur Module ausgewählt werden, die vollständig sind oder als nicht berechenbar ausgewiesen wurden. Automatisch berechenbare Module, die noch nicht bestanden oder noch nicht angefangen sind, können nicht ausgewählt werden. Im Antrag für ein Abschlusszeugnis ist es aber möglich, auch unvollständige Module auszuwählen, da der Zeugnisantrag mit der Abgabe/ Erbringung der letzten Leistung gestellt werden kann, also noch bevor die letzte Leistung verbucht wurde.

Bitte beachten Sie, dass es sowohl für das Abschlusszeugnis als auch für das Zwischentranscript unmöglich ist, bereits bei einem Fach eingefrorene Module anders zu verwenden, sprich: in der Auswahl abzuwählen. Sie erkennen diese Module sowohl im Antrag als auch in Ihrem Modultranscript an den geschlossenen Schloss-Symbolen und den zusätzlich ausgegrauten Auswahlboxen

Modulauswahl für Kern- und Nebenfächer

Sie durchlaufen jetzt zunächst für jedes Fach (Kern- und Nebenfächer) ein immer gleich aufgebautes Formular, das sich aus Ihrem Transcript speist und Ihre Module aufführt. Mit den Checkboxen am Anfang der Zeile wählen Sie aus, ob Sie dieses Modul für den gerade angezeigten Bereich, z.B. das Kernfach, verwenden möchten.

In der letzten Spalte finden Sie für jedes Modul einen Link in die entsprechende Seite der Studieninformation. Diese sollten Sie immer dann nutzen, wenn Sie sich über den Aufbau und die Anforderungen des dargestellten Moduls informieren möchten. Dies sollte zwingend immer dann geschehen, wenn ein Modul als "nicht berechenbar" angezeigt wird (s. auch den nächsten Absatz "Vollständigkeitsprüfung")

Im Formular wird Ihnen immer nur die Ebene der Modulüberschriften angezeigt. Über das kleine Pfeilsymbol neben der Checkbox können Sie das Modul aber "ausklappen", um sich die enthaltenen Leistungen einzeln anzeigen zu lassen.

Sind Module in der Anzeige ausgegraut, handelt es sich dabei um noch nicht begonnene Module.

Vollständigkeitsprüfung

Um Ihnen die Überprüfung des Studienfortschritts zu erleichtern, wird neben den Modulüberschriften jeweils das Ergebnis einer Vollständigkeitsprüfung als Symbol angezeigt: Im System wird automatisch gezählt, ob die Anzahl der Leistungen im Modul für den Abschluss des Moduls ausreichend ist, oder ob noch erforderliche Leistungen offen geblieben sind. Diese automatische Überprüfung kann nicht für alle Modultypen erfolgen, deshalb ist es auch möglich, dass Module als "nicht berechenbar" eingestuft werden. Das Icon mit dem Buchsymbol bei den nicht automatisch überprüfbaren Modulen legt Ihnen nahe, das Modulhandbuch zu lesen um selbst entscheiden zu können, ob Sie alle Vorgaben für die Erfüllung des Moduls erfüllt haben.

Bitte beachten Sie: Die automatische Vollständigkeitsprüfung betrachtet lediglich einzelne Module isoliert voneinander, niemals das Modul in einem bestimmten (Fach-)Kontext. Sie sagt damit nichts darüber aus, ob als bestanden markierte Module gemeinsam zu einem gültigen Fachabschluss kombiniert werden können.

Diese Symbole können Ihnen im Rahmen der Vollständigkeitsprüfung angezeigt werden:

Die automatische Vollständigkeitsprüfung hält das Modul für vollständig
Die automatische Vollständigkeitsprüfung hält das Modul für noch nicht vollständig, bitte überprüfen Sie in der Studieninformation welche Leistungen noch zu erbringen sind
Die automatische Vollständigkeitsprüfung hält das Modul für nicht berechenbar. Bitte lesen Sie das Modulhandbuch in der Studieninformation um sich über die im Modul vorgesehenen zu Leistungen zu informieren und gleichen Sie diese mit den bereits erbrachten Leistungen in Ihrem Transcript ab.

Das Modul wurde bereits in der Prüfungsverwaltung abgeschlossen


Module und Leistungen des Individuellen Ergänzungsbereichs auswählen

Nach der Modulauswahl für die einzelnen Fächer folgt in den fachwissenschaftlichen Studiengängen die Auswahl von Modulen und Leistungen im Bereich der Individuellen Ergänzung, für die die Bachelorprüfungsordnung einen Umfang von 30 Leistungspunkten vorsieht, hiervon 20 Leistungspunkte in Form von ganzen Modulen (abweichende Bestimmungen, wie z.B. Strukturierte Ergänzungen sind in den einzelnen Fächern möglich, bitte beachten Sie hierzu Ihre geltende FsB!).

Auf der folgenden Seite des Formulars werden Ihnen Module zur Verwendung im Individuellen Ergänzungsbereich angeboten. Im Antrag auf ein Zwischentranscript können Sie hier nur vollständige Module auswählen, für das Abschlusstranscript ist wie auch bei den Fächern eine Auswahl nicht vollständiger Module möglich.

Unterhalb des Auswahlformulars finden Sie einen Zähler, der angibt, in welchem Leistungspunktumfang Sie Module ausgewählt haben (s. Screenshot):

Der Individuelle Ergänzungsbereich sieht neben dem Studium ganzer Module auch die Möglichkeit vor, zusätzlich einzelne Leistungen im Umfang von 10 Leistungspunkten einzubringen. Eine förmliche Dokumentation von Leistungen ist hier allerdings nicht notwendig, da bei der Abschlusserstellung ggf. ein Textbaustein ergänzt wird, der erklärt, dass im Umfang von 10 LP Lehrveranstaltungen aus dem Lehrangebot der Universität besucht wurden. Wenn Sie die für den Individuellen Ergänzungsbereich vorgesehenen 30 LP noch nicht in Modulen erbracht haben, (s. Zähler) werden Ihnen auf der folgenden Seite einzelne Leistungen zur Auswahl angeboten. In diese Liste fließen alle die Leistungen aus Ihrem Transcript ein, die noch nicht für den Fach-Abschluss verwendet wurden.


Weitere Module und weitere Leistungen

Nachdem Sie die Formulare für Ihre Studienfächer durchlaufen haben, können Sie in einem letzten Schritt angeben, welche weiteren Module in Ihrem Transcript abgeschlossen werden können. Diese werden dann, gemeinsam mit weiteren Leistungen in nicht abgeschlossenen Modulen, im ausgegebenen Dokument zwar angezeigt, aber nicht für den Fachabschluss verwendet - stehen Ihnen also noch für ein weiteres Studium zur Verfügung.

Übersicht und Ausdruck

In einem letzten Schritt wird Ihnen jetzt eine Druckvorschau angezeigt, auf der noch einmal Ihre Daten zur Überprüfung angezeigt werden.

Besonders wichtig ist dabei die folgende Erklärung, die Sie unterschreiben müssen, wenn Sie den Antrag im Prüfungsamt abgeben:

  • Ich sehe keinen Änderungs- oder Korrekturbedarf hinsichtlich meiner Leistungen, wie sie vom Prüfungsamt erfasst sind.
  • Die auf der folgenden Seite genannten Module sind bereits abgeschlossen. An diesen Modulen sollen keine Änderungen mehr vorgenommen werden.

Dokumentation von Auslandsaufenthalten

Nach § 4 des Hochschulstatistikgesetzes ist die Universität Bielefeld verpflichtet, für einen Abschluss des Studiums u.a. Angaben zu studiengangsbezogenen Auslandsaufenthalten zu erfassen. Bitte geben Sie Ihre studienbezogenen Auslandsaufenthalte an. Bei mehr als drei studienbezogenen Auslandsaufenthalten sind die drei längsten anzugeben.

Wichtig: Ein Auslandsaufenthalt gilt nur dann als studienbezogen, wenn es sich um einen temporären Studien- oder Praxisaufenthalt im Ausland handelte, für den mindestens eine Leistung vom zuständigen Prüfungsamt für diesen Studiengang (d.h. nur Bachelor bzw. nur Master) anerkannt wurde und diese Anerkennung über Ihr Transcript dokumentiert ist. Im Falle eines Abschlusses mit mehreren Fächern notieren Sie bitte die studienbezogenen Auslandaufenthalte für alle Fächer gemeinsam.

Abgabe im Prüfungsamt

Wenn Sie Ihren Zeugnisantrag ausdrucken, erhalten Sie für jedes Fach eine eigene Auflistung der abzuschließenden Module, die Sie mit der o.g. Erklärung unterschreiben und einzeln in den jeweiligen Prüfungsämtern abgeben.

Bitte beachten Sie, dass im "Kombi-Bachelor" das Abschlussdokument im Kernfach-Prüfungsamt erst dann erstellt werden kann, wenn die Nebenfächer abgeschlossen wurden. Wenn also für Ihre Studienfächer mehrere Prüfungsämter beteiligt sind, sollten Sie unbedingt daran denken, alle Teile des Antrags zeitnah an den zuständigen Stellen abzugeben.

Weiterführende Links