"Sozialwissenschaften" / Master of Education: Fortsetzung Nebenfach (Gymnasium und Gesamtschule)

FsB vom 02.05.2014 mit Änderung vom 05.09.2016

Kurzinformationen zum Fach

Das Studium der Sozialwissenschaften ist als ein zugleich fachspezifisches und fächerübergreifendes Studium der Soziologie, der Politikwissenschaft und der Wirtschaftswissenschaften angelegt. Die Studierenden erwerben grundlegendes Wissen über Fragestellungen, Theorien und Methoden der drei genannten Fächer sowie die Fähigkeit, dieses Wissen anwenden und vermitteln zu können.

Durch die Kombination der drei Fächer Soziologie, Politikwissenschaft und Wirtschaftswissenschaften vermittelt das Studium die Kompetenz, unterschiedliche Beobachtungsperspektiven auf die Gesellschaft, ihre sozialen Systeme und die dort handelnden Personen einzunehmen. Die Fähigkeit, Sachverhalte aus mehreren Blickwinkeln zu betrachten und diese Perspektiven zu integrieren, ist ein wichtiger Teil des Wissenskapitals von Sozialwissenschaftlerinnen und Sozialwissenschaftlern.

Die Masterphase dient zum einen dem Erwerb vertieften sozialwissenschaftlichen Fachwissens und seiner interdisziplinären Integration. Zum anderen steht die Entwicklung berufsqualifizierender Fähigkeiten, Handlungskompetenzen und Kenntnisse im Zentrum. Dazu trägt das fachdidaktische Modul Vorbereitung/Reflexion des Praxissemesters bei. Das Praxissemester verbindet die fachwissenschaftlichen und die fachdidaktischen Studienanteile.

Die Lehrveranstaltungen

Hier finden Sie das Lehrangebot für diesen Studiengang im eKVV.

Eine Übersicht der Einführungs- und Orientierungsveranstaltungen stellt die zentrale Studienberatung zur Verfügung.

Formalia / Wichtige Informationen

Studienbeginn

Das Studium kann sowohl im Winter- als auch im Sommersemester aufgenommen werden. Das Lehrangebot ist auf einen Studienbeginn im Wintersemester ausgerichtet. Eine Studienberatung zur Planung des Studienverlaufs wird empfohlen.

Studiendauer und -umfang

Die Regelstudienzeit beträgt 4 Semester.

Das Studium Fortsetzung Nebenfach (Gymnasium und Gesamtschule) Sozialwissenschaften umfasst 40 Leistungspunkte.

Zugangsvoraussetzungen

Zum Master of Education erhält Zugang, wer einen ersten berufsqualifizierenden Hochschulabschluss mit einer Regelstudienzeit von mindestens sechs Semestern nachweist. Die Anforderungen an die Qualifizierung des ersten Abschlusses richten sich nach dem angestrebten Lehramt.

Ein erster Abschluss für einen Master of Education-Studiengang mit dem Berufsziel eines Lehramtes ist grundsätzlich qualifiziert, wenn an der Universität Bielefeld der Studienabschluss im Bachelor mit einer entsprechenden Ausrichtung (Berufsziel und Fächerwahl) absolviert wurde.

Andere Abschlüsse können qualifiziert sein, wenn jeweils für das angestrebte Lehramt Leistungen nachgewiesen werden, die denen des zuvor genannten Bachelorstudienabschlusses im Wesentlichen entsprechen. Das können z.B. Abschlüsse sein mit

  1. dem Berufsziel eines anderen Lehramtes,
  2. einer anderen Fächerwahl,
  3. mit fachwissenschaftlicher Ausrichtung oder
  4. einem Abschluss von einer anderen Hochschule/Universität.

Der Zugang zum Master of Education kann ggf. unter der Auflage erfolgen, Angleichungsstudien abzuschließen. Das Vorliegen der Zugangsvoraussetzungen wird jeweils in einem Bewerbungsverfahren überprüft.

Die genauen Regelungen zum Zugangsverfahren sind der "Prüfungs- und Studienordnung für das Masterstudium (MPO Ed.)" (siehe Navigation) zu entnehmen.

Für den Zugang zum Vorbereitungsdienst ("Referendariat") sind Kenntnisse in zwei Fremdsprachen nachzuweisen. Dies erfolgt in der Regel bereits über das Abiturzeugnis. Fragen hierzu beantwortet die Beratung in der Bielefeld School of Education (BiSEd).

Bewerbung, Zulassung und Einschreibung  1

Die Studienplätze für diesen Studiengang unterliegen keinen Zulassungsbeschränkungen (Numerus clausus). Sie müssen sich dennoch innerhalb der aktuell geltenden Bewerbungsfristen für das Zugangsverfahren bewerben.
Die Bewerbung erfolgt getrennt nach einzelnen Studiengangsvarianten, d. h. für Unterrichtsfächer, Lernbereiche und Bildungswissenschaften. Es müssen je nach angestrebtem Lehramt drei oder vier Bewerbungen erfolgen.

Sobald Sie positive Nachrichten im Bewerbungsportal für Masterstudiengänge für alle Studiengangsvarianten erhalten haben (Zugangsbescheide), können Sie innerhalb der gesetzten Frist den Antrag auf Einschreibung stellen. Dieser kann mittels der Einschreibehilfe ausgefüllt werden. Sofern Sie bereits an der Universität Bielefeld eingeschrieben sind, müssen Sie einen Antrag auf Umschreibung stellen.

Wichtiger Hinweis: Beachten Sie unbedingt die geltenden Fristen für die Bewerbung, Ein- bzw. Umschreibung. Gegebenenfalls gelten verkürzte Fristen, sofern das Praxissemester mit Vorbereitung im 1. und 2. Fachsemester studiert werden soll.

Auf den Seiten des Studierendensekretariats finden Sie nähere Informationen zum Bewerbungsprozess sowie Hinweise zum Einschreibungsverfahren.

→ Zum Bewerbungsportal

Weiterführende Links

Legende

1

Die Angaben zu Zulassungsbeschränkungen / Numerus clausus beziehen sich auf die Bewerbung zum Wintersemester 2022/23 und Sommersemester 2023.