"Sprachliche Grundbildung" (Germanistik) / Master of Education: Fortsetzung Schwerpunktfach (Grundschule)

FsB vom 15.12.2021

Kurzinformationen zum Fach

Die Studiengangsvariante richtet sich an Lehramtsstudierende der Grundschule, die den Bachelor bereits abgeschlossen haben. Anders als im Bachelor liegt der Fokus weniger zentral auf sprach- und literaturwissenschaftlichen Inhalten, sondern vermehrt auf deutschdidaktischen Aspekten. Die Studiengangsvariante umfasst ein Modul zum Praxissemester, in dem insbesondere Forschendes Lernen über Unterrichtsbeobachtungen angestoßen werden soll. Dabei sollen fachwissenschaftliche und -didaktische Inhalte aus einer Forschungsperspektive in den Blick genommen werden. Die Erkenntnisse des Forschenden Lernens sind auf diese Weise unmittelbar für die Professionalisierung angehender Lehrkräfte der Grundschule relevant. Des Weiteren werden in der fachdidaktischen Vertiefung zentrale sprach- und literaturdidaktische Themen aufgegriffen. Dazu wird ein Unterrichtswissenschaftliches Kolloquium absolviert, das in einer empirischen Fallstudie mündet, die unter enger Betreuung durchgeführt wird. Eigenes empirisches Arbeiten nimmt in dieser Studiengangsvariante der Universität Bielefeld also einen hohen Stellenwert ein. Die selbstständige forschende Tätigkeit ermöglicht einen reflexiven Blick auf Unterrichtspraxis und dient der Ausbildung reflektierender Praktiker*innen.

Studierende dieser Studiengangsvariante schließen den Master of Education in der Regel mit dem Ziel ab, den Vorbereitungsdienst an einer Grundschule zur Ausübung des Lehrer*innenberufs anzutreten.

Die Lehrveranstaltungen

Hier finden Sie das Lehrangebot für diesen Studiengang im eKVV.

Eine Übersicht der Einführungs- und Orientierungsveranstaltungen stellt die zentrale Studienberatung zur Verfügung.

Formalia / Wichtige Informationen

Studienbeginn

Das Studium kann sowohl im Winter- als auch im Sommersemester aufgenommen werden. Das Lehrangebot ist auf einen Studienbeginn im Wintersemester ausgerichtet. Eine Studienberatung zur Planung des Studienverlaufs wird empfohlen.

Studiendauer und -umfang

Die Regelstudienzeit beträgt 4 Semester.

Das Studium Fortsetzung Schwerpunktfach (Grundschule) Sprachliche Grundbildung umfasst 20 Leistungspunkte.

Zugangsvoraussetzungen

Zum Master of Education erhält Zugang, wer einen ersten berufsqualifizierenden Hochschulabschluss mit einer Regelstudienzeit von mindestens sechs Semestern nachweist. Die Anforderungen an die Qualifizierung des ersten Abschlusses richten sich nach dem angestrebten Lehramt.

Ein erster Abschluss für einen Master of Education-Studiengang mit dem Berufsziel eines Lehramtes ist grundsätzlich qualifiziert, wenn an der Universität Bielefeld der Studienabschluss im Bachelor mit einer entsprechenden Ausrichtung (Berufsziel und Fächerwahl) absolviert wurde.

Andere Abschlüsse können qualifiziert sein, wenn jeweils für das angestrebte Lehramt Leistungen nachgewiesen werden, die denen des zuvor genannten Bachelorstudienabschlusses im Wesentlichen entsprechen. Das können z.B. Abschlüsse sein mit

  1. dem Berufsziel eines anderen Lehramtes,
  2. einer anderen Fächerwahl,
  3. mit fachwissenschaftlicher Ausrichtung oder
  4. einem Abschluss von einer anderen Hochschule/Universität.

Der Zugang zum Master of Education kann ggf. unter der Auflage erfolgen, Angleichungsstudien abzuschließen. Das Vorliegen der Zugangsvoraussetzungen wird jeweils in einem Bewerbungsverfahren überprüft.

Die genauen Regelungen zum Zugangsverfahren sind der "Prüfungs- und Studienordnung für das Masterstudium (MPO Ed.)" (siehe Navigation) zu entnehmen.

Für den Zugang zum Vorbereitungsdienst ("Referendariat") sind Kenntnisse in zwei Fremdsprachen nachzuweisen. Dies erfolgt in der Regel bereits über das Abiturzeugnis. Fragen hierzu beantwortet die Beratung in der Bielefeld School of Education (BiSEd).

Bewerbung, Zulassung und Einschreibung  1

Die Studienplätze für diesen Studiengang unterliegen keinen Zulassungsbeschränkungen (Numerus clausus). Sie müssen sich dennoch innerhalb der aktuell geltenden Bewerbungsfristen für das Zugangsverfahren bewerben.

Sobald Sie positive Nachrichten im Bewerbungs- und Statusportal erhalten haben (Zugangsbescheide), können Sie innerhalb der gesetzten Frist den Antrag auf Einschreibung stellen. Sofern Sie bereits an der Universität Bielefeld eingeschrieben sind, müssen Sie einen Antrag auf Umschreibung stellen.

Wichtiger Hinweis: Beachten Sie unbedingt die geltenden Fristen für die Bewerbung, Ein- bzw. Umschreibung. Gegebenenfalls gelten verkürzte Fristen, sofern das Praxissemester mit Vorbereitung im 1. und 2. Fachsemester studiert werden soll.

Auf den Seiten des Studierendensekretariats finden Sie nähere Informationen zum Bewerbungsprozess sowie Hinweise zum Einschreibungsverfahren.

→ Zum Bewerbungsportal

Weiterführende Links

Legende

1

Die Angaben zu Zulassungsbeschränkungen / Numerus clausus beziehen sich auf die Bewerbung zum Wintersemester 2022/23 und Sommersemester 2023.