Studieninformation
Hintergrundbild
Druckversion  Sprachumschaltung
 

Modul 39-Inf-ICV-P Interdisciplinary Cell Visualization and Modelling Project

Achtung: Auf dieser Seite wird ein eingestelltes Modulangebot angezeigt.

Fakultät

Modulverantwortliche*r

Turnus (Beginn)

Wird nicht mehr angeboten

Leistungspunkte und Dauer

5 Leistungspunkte

Die Angaben zur Moduldauer finden Sie bei den Studiengängen, in denen das Modul verwendet wird.

Kompetenzen

Studierende sind nach Abschluss des Moduls zum einen in der Lage Open-Source-Tools für die 3D-Modellierung, insbesondere in den Bereichen computergestützte Modellierungstechniken, stereoskopische 3D-Visualisierung und 3D-Animation zu verwenden. Zum anderen erwerben sie Kompetenzen im Bereich der Java/Java3D- und/oder Web-Programmierung bei der Umsetzung verschiedener Algorithmen oder neuer Visualisierungsmethoden auch in der Anwendung und Analyse molekulardynamischer Simulationen.

Lehrinhalte

Um die reale Beschaffenheit von Zellen verstehen zu können, ist die Anwendung von computertechnologischen Ansätzen unverzichtbar. Das CELLmicrocosmos-Projekt beschäftigt sich seit mehreren Jahren mit der Visualisierung und Modellierung von Zellen. Folglich gliedert sich das im Rahmen dieses Moduls stattfindende Projekt in zwei Teilkomplexe auf:
Während die Zell-Visualisierung sich hauptsächlich mit der Darstellung von intra- und interzellulären Aspekten zu meist edukativen Zwecken beschäftigt, stehen bei der Zell-Modellierung die Simulation und Programmierung zytologischer Anwendungen auf wissenschaftlicher Ebene im Vordergrund.
Zu den Lehrinhalten gehören u.a. das Erlernen der stereoskopischen 3D-Visualisierung auf mesoskopischer (zellulärer) oder molekularer (atomistischer) Ebene. Hierzu werden 3D-Modellierungstools wie Blender oder spezialisierte Tools wie die des CELLmicrocosmos-Projektes verwendet. Letztere können auch im Rahmen dieses Projektes programmiertechnisch erweitert werden. So können hier Packungs-, Layoutalgorithmen oder neue Visualisierungsmethoden implementiert werden. Eine weitere Alternative bietet die molekulardynamische Simulation zellulärer Substrukturen mit Programmen wie Gromacs.

Empfohlene Vorkenntnisse

Moduls 39-Inf-ICV "Interdisciplinary Cell Visualization and Modelling"

Auf Grund des interdisziplinären Charakters ist zellbiologisches Vorwissen, Erfahrung in der 3D-Modellierung sowie Programmierpraxis keine Teilnahme-Voraussetzung.

Notwendige Voraussetzungen

Erläuterung zu den Modulelementen

Modulstruktur: 1 uPr 1

Veranstaltungen

Titel Art Turnus Workload (Kontaktzeit + Selbststudium) LP2
CELLmicrocosmos Cell Modelling Projekt WiSe&SoSe 120h (30 + 90) 4 [Pr]

Prüfungen

Organisatorische Zuordnung Art Gewichtung Workload LP2
CELLmicrocosmos Cell Modelling (Projekt)

Programmierprojekt in der Gruppe erfolgreich erstellen und präsentieren, das Programm schriftlich im Umfang von ca. 5 Seiten dokumentieren.

Projekt mit Ausarbeitung unbenotet 30h 1
Diese Leistung kann gemeldet und verbucht werden.

Weitere Hinweise

Bei diesem Modul handelt es sich um ein eingestelltes Angebot. Dieses Modul richtet sich nur noch an Studierende, die nach einer der nachfolgend angegebenen FsB Versionen studieren. Ein entsprechendes Angebot, um dieses Modul abzuschließen, wurde bis maximal Sommersemester 2014 vorgehalten. Genaue Regelungen zum Geltungsbereich s. jeweils aktuellste FsB-Fassung.
Bisheriger Angebotsturnus war jedes Semester.

In diesen Studiengängen wird das Modul verwendet:

Automatische Vollständigkeitsprüfung

In diesem Modul kann eine automatische Vollständigkeitsprüfung vom System durchgeführt werden.

Legende

1
Die Modulstruktur beschreibt die zur Erbringung des Moduls notwendigen Prüfungen und Studienleistungen.
2
LP ist die Abkürzung für Leistungspunkte.
3
Die Zahlen in dieser Spalte sind die Fachsemester, in denen der Beginn des Moduls empfohlen wird. Je nach individueller Studienplanung sind gänzlich andere Studienverläufe möglich und sinnvoll.
4
Erläuterungen zur Bindung: "Pflicht" bedeutet: Dieses Modul muss im Laufe des Studiums verpflichtend absolviert werden; "Wahlpflicht" bedeutet: Dieses Modul gehört einer Anzahl von Modulen an, aus denen unter bestimmten Bedingungen ausgewählt werden kann. Genaueres regeln die "Fächerspezifischen Bestimmungen" (siehe rechtes Menü).
SL
Studienleistung
Pr
Prüfung
bPr
Anzahl benotete Modul(teil)prüfungen
uPr
Anzahl unbenotete Modul(teil)prüfungen
Diese Leistung kann gemeldet und verbucht werden.
Diese Leistung kann gemeldet und verbucht werden.