Studieninformation
Hintergrundbild
Hintergrundbild
Hintergrundbild
Druckversion  Sprachumschaltung
 

Modul 61-OM-OEuB Organisationsentwicklung und -beratung

Fakultät

Modulverantwortliche/r

Turnus (Beginn)

Jedes Wintersemester

Leistungspunkte und Dauer

14 Leistungspunkte

Die Angaben zur Moduldauer finden Sie bei den Studiengängen, in denen das Modul verwendet wird.

Kompetenzen

In diesem Modul erwerben Sie disziplinübergreifend Kompetenzen im Bereich der Organisationsentwicklung und -beratung: So beschäftigen Sie sich in der Veranstaltung "Organisationspsychologie" mit der Beschreibung, Erklärung, Prognose und Veränderung des Verhaltens von Personen in Organisationen und lernen organisationspsychologische Tätigkeitsfelder kennen. Im Rahmen des Seminars "Prozesse in Organisationen" vertiefen Sie diese Kenntnisse und wenden diese auf praktische Problemstellungen an. Darüber hinaus lernen Sie auch ökonomische Modelle zur Erklärung von "Anreizproblemen in Organisationen" kennen und erwerben Kenntnisse im Feld der "systemischen Organisationsberatung", wobei Sie Kompetenzen für den Einsatz von Diagnoseinstrumenten und Interventionsmethoden in verschiedenen Beratungssettings entwickeln und sich auch Fertigkeiten zur Gesprächsführung und zu verschiedenen Moderationstechniken aneignen.

Lehrinhalte

In der Einführungsvorlesung zur "Organisationspsychologie" werden grundlegende Prinzipien u. a. der Arbeitsmotivation, der Personalauswahl, -beurteilung und -entwicklung sowie von Führungs- und Gruppenprozessen in Organisationen dargestellt. Diese Kenntnisse werden im Seminar "Prozesse in Organisationen" vertieft, wobei Sie einen Einblick in Theorien, Methoden und Forschungs- und Anwendungsfelder des Themengebiets erhalten. Beispielhafte Themen der Organisationspsychologie sind Führung und Kommunikation, Arbeitsgruppen und Gruppenarbeit, Personalbeurteilung, Kreativität und Innovation in Organisationen sowie Organisationsdiagnose und -entwicklung.
In der Vorlesung "Anreizprobleme in Organisationen" beschäftigen Sie sich aus ökonomischer Perspektive eingehend mit Anreizproblemen, wie sie in vielen Organisationen innerhalb und außerhalb des Sportbereichs auftreten. In der Veranstaltung "Systemische Organisationsberatung" werden Sie aus systemtheoretischer Perspektive in die Grundlagen der "systemischen Organisationsberatung" eingeführt und mit verschiedenen Diagnoseinstrumenten und Methoden aus dem Inventar der systemischen Organisationsberatung vertraut gemacht.

Empfohlene Vorkenntnisse

Für die Veranstaltung "Organisationspsychologie" werden Grundlagenkenntnisse aus der Psychologie zu den Themenfeldern Motivation, Lernen, Gruppenprozesse und Differenzielle Psychologie dringend empfohlen.
Diese können bspw. durch eine Lektüre der Literaturhinweise im Vorfeld der Veranstaltung erworben werden.
Literaturhinweise:
Kalat, J.W. (2014). Introduction to psychology. Wadsworth: Belmont, CA.
Zimbardo, P. G. & Gerrig, R. J. (2010). Psychologie. München: Pearson.

Notwendige Voraussetzungen

Erläuterung zu den Modulelementen

Modulstruktur: 2 SL, 1 bPr 1

Veranstaltungen

Titel Art Turnus Workload (Kontaktzeit + Selbststudium) LP2
Anreizprobleme in Organisationen Vorlesung WiSe 60h (30 + 30) 2 [Pr]
Organisationspsychologie Vorlesung WiSe 120h (30 + 90) 4 [SL]
Prozesse in Organisationen Seminar SoSe 120h (30 + 90) 4 [SL]
Systemische Organisations- beratung Seminar WiSe 60h (30 + 30) 2

Studienleistungen

Veranstaltung Workload LP2
Organisationspsychologie (Vorlesung)

Regelmäßige Beantwortung von Übungsfragen zur Vorlesung

siehe oben siehe oben
Diese Leistung kann gemeldet und verbucht werden.
Prozesse in Organisationen (Seminar)

Einmalige Gestaltung eines Themenbereichs, i.d.R. in Kleingruppen; Ausarbeitung dieser Präsentation sowie regelmäßige Mitwirkung bei Diskussionen, Gruppenarbeiten etc.

siehe oben siehe oben
Diese Leistung kann gemeldet und verbucht werden.

Prüfungen

Organisatorische Zuordnung Art Gewichtung Workload LP2
Anreizprobleme in Organisationen (Vorlesung)

60minütige Klausur.

Klausur 1 60h 2
Diese Leistung kann gemeldet und verbucht werden.

In diesen Studiengängen wird das Modul verwendet:

Studiengang Empf. Beginn 3 Dauer Bindung 4
Sportwissenschaft: Organisationsentwicklung und Management / Master of Arts [FsB vom 15.10.2014 mit Änderung vom 15.08.2016] 1. zwei Semes­ter Pflicht

Automatische Vollständigkeitsprüfung

In diesem Modul kann eine automatische Vollständigkeitsprüfung vom System durchgeführt werden.

Legende

1
Die Modulstruktur beschreibt die zur Erbringung des Moduls notwendigen Prüfungen und Studienleistungen.
2
LP ist die Abkürzung für Leistungspunkte.
3
Die Zahlen in dieser Spalte sind die Fachsemester, in denen der Beginn des Moduls empfohlen wird. Je nach individueller Studienplanung sind gänzlich andere Studienverläufe möglich und sinnvoll.
4
Erläuterungen zur Bindung: "Pflicht" bedeutet: Dieses Modul muss im Laufe des Studiums verpflichtend absolviert werden; "Wahlpflicht" bedeutet: Dieses Modul gehört einer Anzahl von Modulen an, aus denen unter bestimmten Bedingungen ausgewählt werden kann. Genaueres regeln die "Fächerspezifischen Bestimmungen" (siehe rechtes Menü).
SL
Studienleistung
Pr
Prüfung
bPr
Anzahl benotete Modul(teil)prüfungen
uPr
Anzahl unbenotete Modul(teil)prüfungen
Diese Leistung kann gemeldet und verbucht werden.
Diese Leistung kann gemeldet und verbucht werden.