Studieninformation
Hintergrundbild
Hintergrundbild
Hintergrundbild
Druckversion  Sprachumschaltung
 

Modul 40-MPH-1 Public Health Methoden

Fakultät

Modulverantwortliche/r

Turnus (Beginn)

Jedes Wintersemester

Leistungspunkte und Dauer

9 Leistungspunkte

Die Angaben zur Moduldauer finden Sie bei den Studiengängen, in denen das Modul verwendet wird.

Kompetenzen

Ziel des Moduls ist die grundständige Ausbildung in den quantitativen und qualitativen Forschungsmethoden der empirischen Gesundheitsforschung.

MPH 10: Methoden Quantitativer und Qualitativer Forschung (Einführung)

Die Studierenden sollen befähigt werden, die Logik von Forschungsprozessen und das methodische Vorgehen in empirischen Untersuchungen zu verstehen. Weiterhin sollen sie mit wichtigen quantitativen und qualitativen Methoden der empirischen Gesundheitsforschung vertraut gemacht werden und Grundkenntnisse für die Durchführung eigener empirischer Arbeiten erwerben. Quantitative und qualitative Forschungsmethoden folgen unterschiedlichen Forschungslogiken und werden in der Regel zur Beantwortung unterschiedlicher Forschungsfragestellungen eingesetzt. Die Methodenausbildung erfolgt deshalb in zwei unabhängigen, jedoch sich ergänzenden Strängen. Dabei geht es auch um die Fähigkeit, die Unterschiede der Verfahrenslogik quantitativer und qualitativer Strategien zu erkennen und die für bestimmte Fragestellungen geeignete Verfahrenslogik zu bestimmen.

MPH 20: Methoden Quantitativer und Qualitativer Forschung (Vertiefung)

Aufbauend auf der Veranstaltung des 1. Semesters (MPH 10) soll jeweils für den quantitativen und qualitativen Methodenkreis die umfassende Kompetenz vermittelt werden, selbständig das methodische Vorgehen und die methodischen Instrumente für empirische Studien mit gesundheitswissenschaftlichen Fragestellungen auswählen, begründen und anwenden zu können. Nach Abschluss des Moduls sollen die Studierenden die nötige quantitative sowie qualitative Methodenkompetenz und Befähigung erworben haben, um die Ergebnisse empirischer Studien sicher interpretieren und bei der Planung und Durchführung empirischer Studien mitwirken zu können

Lehrinhalte

MPH 10: Vermittlung der Grundlagen quantitativer und qualitativer Methoden der empirischen Gesundheitsforschung

Gedankliche Durchdringung und Einübung des Forschungsprozesses der unterschiedlichen Forschungslogiken quantitativer und qualitativer Methoden der empirischen Gesundheitsforschung. In beiden Strängen erfolgt diese Vermittlung über die didaktischen Schritte "Forschungsidee", "Fragestellung", "Wahl der geeigneten Forschungsmethode", Anwendung der entsprechenden Erhebungs- und Auswertungsmethode.

MPH 20: Anwendung von Methoden der empirischen Gesundheitsforschung

Einübung und Umsetzung quantitativer und qualitativer Fragestellungen und Methoden auf einer konkreten empirischen Basis (z.B. Datensatz oder vorhandener Transkripte).

Empfohlene Vorkenntnisse

Notwendige Voraussetzungen

Erläuterung zu den Modulelementen

In diesem Modul wird eine umfassende Methodenkompetenz erworben, die in den beiden Ausbildungssträngen quantitativer und qualitativer Methoden vermittelt wird. Aus didaktischen Gründen ist es sinnvoll, Übungen und Prüfungsleistungen den jeweiligen Forschungslogiken folgen zu lassen. Aus diesen Gründen erfolgt der Nachweis des Kompetenzerwerbs über zwei getrennt zu haltenden Prüfungsleistungen, allerdings erst abschließend im zweiten Semester.

Modulstruktur: 1 SL, 2 bPr 1

Veranstaltungen

Titel Art Turnus Workload (Kontaktzeit + Selbststudium) LP2
MPH 10: Methoden Quantitativer und Qualitativer Forschung Seminar WiSe 90h (30 + 60) 3 [SL]
MPH 20: Spezifische Methoden Qualitativer Forschung Seminar SoSe 90h (30 + 60) 3 [Pr]
MPH 20: Spezifische Methoden Quantitativer Forschung Seminar SoSe 90h (30 + 60) 3 [Pr]

Studienleistungen

Veranstaltung Workload LP2
MPH 10: Methoden Quantitativer und Qualitativer Forschung (Seminar)

Stufenweise Erstellung eines idealtypischen Forschungsplans bzw. Erschließung eines möglichen Forschungsfeldes als Vorbereitung für das 2. Semester und die Modulprüfung

siehe oben siehe oben
Diese Leistung kann gemeldet und verbucht werden.

Prüfungen

Organisatorische Zuordnung Art Gewichtung Workload LP2
MPH 20: Spezifische Methoden Qualitativer Forschung (Seminar)

Klausur: 60 Minuten oder
Hausarbeit: 8-10 Seiten pro Person

Hausarbeit o. Klausur 1 - -
Diese Leistung kann gemeldet und verbucht werden.
MPH 20: Spezifische Methoden Quantitativer Forschung (Seminar)

Klausur: 60 Minuten oder
Hausarbeit: 8-10 Seiten pro Person

Hausarbeit o. Klausur 1 - -
Diese Leistung kann gemeldet und verbucht werden.

In diesen Studiengängen wird das Modul verwendet:

Studiengang Empf. Beginn 3 Dauer Bindung 4
Public Health / Master of Science [FsB vom 01.10.2013 mit Änderung vom 01.07.2016] 1. zwei Semes­ter Pflicht

Automatische Vollständigkeitsprüfung

In diesem Modul kann eine automatische Vollständigkeitsprüfung vom System durchgeführt werden.

Legende

1
Die Modulstruktur beschreibt die zur Erbringung des Moduls notwendigen Prüfungen und Studienleistungen.
2
LP ist die Abkürzung für Leistungspunkte.
3
Die Zahlen in dieser Spalte sind die Fachsemester, in denen der Beginn des Moduls empfohlen wird. Je nach individueller Studienplanung sind gänzlich andere Studienverläufe möglich und sinnvoll.
4
Erläuterungen zur Bindung: "Pflicht" bedeutet: Dieses Modul muss im Laufe des Studiums verpflichtend absolviert werden; "Wahlpflicht" bedeutet: Dieses Modul gehört einer Anzahl von Modulen an, aus denen unter bestimmten Bedingungen ausgewählt werden kann. Genaueres regeln die "Fächerspezifischen Bestimmungen" (siehe rechtes Menü).
SL
Studienleistung
Pr
Prüfung
bPr
Anzahl benotete Modul(teil)prüfungen
uPr
Anzahl unbenotete Modul(teil)prüfungen
Diese Leistung kann gemeldet und verbucht werden.
Diese Leistung kann gemeldet und verbucht werden.