Studieninformation
Hintergrundbild
Druckversion  Sprachumschaltung
 

Modul 31-MM17-WiMa Unternehmungsführung

Achtung: Auf dieser Seite wird ein eingestelltes Modulangebot angezeigt.

Fakultät

Modulverantwortliche/r

Turnus (Beginn)

Wird nicht mehr angeboten

Leistungspunkte und Dauer

12 Leistungspunkte

Die Angaben zur Moduldauer finden Sie bei den Studiengängen, in denen das Modul verwendet wird.

Kompetenzen

Die Lehrveranstaltungen zueinander und in sich haben die Verbesserung dreier Kompetenzarten zum Ziel: (1) Fachkompetenz betrifft betriebswirtschaftliche und verhaltenswissenschaftliche Kenntnisse, die für (angehende) Führungskräfte notwendig sind. (2) Methodenkompetenz betrifft die Vermittlung von Know-how zur Anwendung alternativer Verhaltensweisen bei der problemorientierten Analyse und Entscheidungsfindung gerade in Führungsfragen. (3) Sozialkompetenz betrifft selbstständig zu erarbeitende(s) Erfahrung(swiss)en im berufsbezogenen Umfang mit anderen Menschen in Arbeitsgruppen, in hierarchischen wie lateralen Beziehungen sowie im Außenverhältnis.

Lehrinhalte

Unternehmungsführung umfasst die gesamte Steuerung einer Unternehmung durch die Managementebenen (Top-, Middel-, Lower-Management). Auf Basis einer funktionalen Sichtweise werden die allgemeinen Managementfunktionen (Planung, Kontrolle, Organisation, Personal) prinzipiell unabhängig von der fachlichen Vorrichtung (Absatz, Produktion,...) behandelt. Dies betrifft das strategische wie operative Führungssystem ebenso wie die Strukturen, den Prozess und die Entwicklung von Unternehmungen. Den Studierenden sind die wesentlichen Kenntnisse in diesen Bereichen zu vermitteln.
Theoretische Ansätze (bspw. Institutionenökonomik, markt- und ressoursenorientierte Ansätze) helfen dabei als Scheinwerfer, systematisch spezifische Fragestellungen aufzuwerfen und zu beleuchten. Sie fungieren als Heuristik für die Analyse und die Gestaltung. Empirische Ergebnisse über die Praxis (bspw. zur Unternehmungskultur und zum Entscheidungsverhalten) geben Informationen über Ausgangsbedingungen und Gestaltungserfolge. Eigene und fremde Praxiskenntnisse (bspw. über Praxis- und Fallbeispiele, Praktikervorträge) sind zudem für das Studium ein hilfreicher Katalysator zum einen für das Problemverständnis und zum anderen zur Umsetzung.

Empfohlene Vorkenntnisse

Notwendige Voraussetzungen

Erläuterung zu den Modulelementen

Es sind drei der angebotenen Vorlesungen zu absolvieren.

Eine zusammenfassende Modulprüfung ist wegen des Auslaufens des Moduls Ende SoSe 2013 nicht vorgesehen. Jede Veranstaltung wird einzeln geprüft.

Berichte stellen Dokumente dar, die Sachverhalte wertfrei und objektiv schildern. In Fallstudien wird durch explorative Forschung versucht, Erkenntnisse über einen bestimmten Untersuchungsgegenstand zu erhalten. Präsentationen sind zeitliche begrenzte Vorträge mit medialer Unterstützung.

Modulstruktur: 3 bPr 1

Veranstaltungen

Titel Art Turnus Workload (Kontaktzeit + Selbststudium) LP2
Innovative Organisation Vorlesung SoSe 120h (30 + 90) 4 [Pr]
Kostenmanagement Vorlesung SoSe 120h (30 + 90) 4 [Pr]
Mittelständische Unternehmungsführung Vorlesung SoSe 120h (30 + 90) 4 [Pr]
Sonderformen des Marketings Vorlesung WiSe 120h (30 + 90) 4 [Pr]
Unternehmensplanung, Unternehmensbewertung und wertorientiertes Rechnungswesen Vorlesung SoSe 120h (30 + 90) 4 [Pr]
Unternehmungsorganisation und -verfassung Vorlesung WiSe 120h (30 + 90) 4 [Pr]
Verrechnungspreise, Kostenallokation und Budgets Vorlesung WiSe 120h (30 + 90) 4 [Pr]

Prüfungen

Organisatorische Zuordnung Art Gewichtung Workload LP2
Innovative Organisation (Vorlesung)

Portfolio bestehend aus einer Präsentation (20-30 Minuten) sowie einer Ausarbeitung (15-20 Seiten). Präsentation und schriftliche Ausarbeitung werden bei der Ermittlung der Gesamtnote in der Regel im Verhältnis 50:50 gewichtet.

Portfolio 1 - -
Diese Leistung kann gemeldet und verbucht werden.
Kostenmanagement (Vorlesung)

60-minütige Klausur

Klausur 1 - -
Diese Leistung kann gemeldet und verbucht werden.
Mittelständische Unternehmungsführung (Vorlesung)

i. W. studienbegleitend; Klausur (1-2 Std.) o. Fallstudie (3-5 Seiten) o. Bericht (4-8 Seiten), o. Gruppenarbeit (5-10 Seiten Gesamtumfang) o. Präsentation (20-30 Min.) o. oder einer Kombination aus den genannten Formen mit Anpassung des jeweiligen Umfangs unter Beachtung des Arbeitsaufwands und der Qualifikationsanforderungen (Portfolio).

Bericht o. Fallstudie o. Gruppenarbeit o. Klausur o. Portfolio o. Präsentation 1 - -
Diese Leistung kann gemeldet und verbucht werden.
Sonderformen des Marketings (Vorlesung)

60-minütige Klausur

Klausur 1 - -
Diese Leistung kann gemeldet und verbucht werden.
Unternehmensplanung, Unternehmensbewertung und wertorientiertes Rechnungswesen (Vorlesung)

60-minütige Klausur

Klausur 1 - -
Diese Leistung kann gemeldet und verbucht werden.
Unternehmungsorganisation und -verfassung (Vorlesung)

i. W. studienbegleitend; Klausur (1-2 Std.) o. Fallstudie (3-5 Seiten) o. Gruppenarbeit (5-10 Seiten Gesamtumfang) o. Präsentation (20-30 Min.) o. oder einer Kombination aus den genannten Formen mit Anpassung des jeweiligen Umfangs unter Beachtung des Arbeitsaufwands und der Qualifikationsanforderungen (Portfolio).

Fallstudie o. Gruppenarbeit o. Klausur o. Portfolio o. Präsentation 1 - -
Diese Leistung kann gemeldet und verbucht werden.
Verrechnungspreise, Kostenallokation und Budgets (Vorlesung)

60-minütige Klausur

Klausur 1 - -
Diese Leistung kann gemeldet und verbucht werden.

Weitere Hinweise

Bei diesem Modul handelt es sich um ein eingestelltes Angebot. Ein entsprechendes Angebot, um dieses Modul abzuschließen, wurde bis maximal Sommersemester 2013 vorgehalten. Genaue Regelungen zum Geltungsbereich s. jeweils aktuellste FsB-Fassung.
Bisheriger Angebotsturnus war jedes Semester.

In diesen Studiengängen wird das Modul verwendet:

Studiengang Profil Empf. Beginn 3 Dauer Bindung 4
Wirtschaftsmathematik / Master of Science [FsB vom 15.02.2013 mit Berichtigungen vom 04.11.2013,15.01.2015 und 15.10.2019 und Änderungen vom 15.01.2014, 15.12.2014, 01.04.2016, 15.05.2017, 01.03.2019 und 16.09.2019] Finanzmathematik 1. o. 2. zwei Semes­ter Wahl­pflicht
Wirtschaftsmathematik / Master of Science [FsB vom 15.02.2013 mit Berichtigungen vom 04.11.2013,15.01.2015 und 15.10.2019 und Änderungen vom 15.01.2014, 15.12.2014, 01.04.2016, 15.05.2017, 01.03.2019 und 16.09.2019] Mathematik 1. o. 2. zwei Semes­ter Wahl­pflicht

Automatische Vollständigkeitsprüfung

In diesem Modul kann eine automatische Vollständigkeitsprüfung vom System durchgeführt werden.

Legende

1
Die Modulstruktur beschreibt die zur Erbringung des Moduls notwendigen Prüfungen und Studienleistungen.
2
LP ist die Abkürzung für Leistungspunkte.
3
Die Zahlen in dieser Spalte sind die Fachsemester, in denen der Beginn des Moduls empfohlen wird. Je nach individueller Studienplanung sind gänzlich andere Studienverläufe möglich und sinnvoll.
4
Erläuterungen zur Bindung: "Pflicht" bedeutet: Dieses Modul muss im Laufe des Studiums verpflichtend absolviert werden; "Wahlpflicht" bedeutet: Dieses Modul gehört einer Anzahl von Modulen an, aus denen unter bestimmten Bedingungen ausgewählt werden kann. Genaueres regeln die "Fächerspezifischen Bestimmungen" (siehe rechtes Menü).
SL
Studienleistung
Pr
Prüfung
bPr
Anzahl benotete Modul(teil)prüfungen
uPr
Anzahl unbenotete Modul(teil)prüfungen
Diese Leistung kann gemeldet und verbucht werden.
Diese Leistung kann gemeldet und verbucht werden.