Studieninformation
Hintergrundbild
Hintergrundbild
Hintergrundbild
Druckversion  Sprachumschaltung
 

Modul 31-M-Micro3 Microeconomics 3

Fakultät

Modulverantwortliche/r

Turnus (Beginn)

Jedes Wintersemester

Leistungspunkte und Dauer

8 Leistungspunkte

Die Angaben zur Moduldauer finden Sie bei den Studiengängen, in denen das Modul verwendet wird.

Kompetenzen

Students are taught a subject area within the field of microeconomics at the frontier of current scientific discourse. The students learn to appreciate the kinds of questions asked within a modern research area and are given the skills to ask their own questions as well as the tools to be able to answer these questions.

(Die Studierenden werden, in einem Themengebiet im Bereich Mikroökonomie, auf den neuesten Stand der Forschung gebracht. Den Studierenden werden die wichtigen Forschungsfragen nähergebracht und sie lernen selbst Fragen zu stellen. Des Weiteren lernen sie neueste Methoden, um diese Fragen auch, durch eigene Forschung, beantworten zu können.)

Lehrinhalte

Varying courses will be offered, e.g. on the subjects

(Verschiedene Themen können z.B. sein)

-Evolutionary Game Theory (Evolutionäre Spieltheorie)
-Game Theory and Networks (Spieltheorie und Netzwerke)
-Industrial Organization (Industrieökonomik)
-Economics of Innovation (Innovationsökonomik)
-Mechanisms of Coordination in Market with asymmetric Information (Koordinationsmechanismen auf asymmetrisch informierten Märkten)
-Regulation and Competition (Regulierung und Wettbewerb)
-Social Choice

Empfohlene Vorkenntnisse

Microeconomics 1 und Microeconomics 2

Notwendige Voraussetzungen

Erläuterung zu den Modulelementen

Da das Modul aus einer Vorlesung und einem Seminar besteht, in denen unterschiedliche Kompetenzen vermittelt werden, erfolgt die Prüfung des Moduls in zwei Teilprüfungen.

Modulstruktur: 2 bPr 1

Veranstaltungen

Titel Art Turnus Workload (Kontaktzeit + Selbststudium) LP2
Microeconomics 3 Vorlesung WiSe 90h (30 + 60) 3 [Pr]
Microeconomics 3 Seminar WiSe 90h (30 + 60) 3 [Pr]

Prüfungen

Organisatorische Zuordnung Art Gewichtung Workload LP2
Microeconomics 3 (Vorlesung)
  • 90-minütige Klausur oder
  • 20-minütige mündliche Prüfung oder
  • Portfolio aus schriftlicher Ausarbeitung (ungefähr 10-15 Seiten) und Klausur (45 Minuten) oder
  • Portfolio aus einer 60-minütigen Klausur, eines zweiseitigen Referee Reports sowie einer Präsentation eines wissenschaftlichen Artikels (ungefähr 30 Minuten);

Bei Portfolio erfolgt eine abschließende Gesamtbewertung der Portfolioelemente, wobei zur Ermittlung der Gesamtnote die Gesamtpunktzahl der Portfolioelemente herangezogen wird. Die Gesamtpunktzahl der Portfolioelemente ergibt sich durch Addition der Punkte der einzelnen Elemente des Portfolios. Hierzu wird für jedes Portfolioelement ein Höchstpunktwert festgelegt.

Klausur o. mündliche Prüfung o. Portfolio 1 30h 1
Diese Leistung kann gemeldet und verbucht werden.
Microeconomics 3 (Seminar)
  • 45-minütige Präsentation oder
  • Portfolio aus schriftlicher Ausarbeitung (ungefähr 10-15 Seiten) und eine 20-minütige Präsentation; es erfolgt eine abschließende Gesamtbewertung beider Portfolioelemente, wobei zur Ermittlung der Gesamtnote die Gesamtpunktzahl der Portfolioelemente herangezogen wird. Die Gesamtpunktzahl der Portfolioelemente ergibt sich durch Addition der Punkte der einzelnen Elemente des Portfolios. Hierzu wird für jedes Portfolioelement ein Höchstpunktwert festgelegt.
Portfolio o. Präsentation 1 30h 1
Diese Leistung kann gemeldet und verbucht werden.

In diesen Studiengängen wird das Modul verwendet:

Studiengang Profil Empf. Beginn 3 Dauer Bindung 4
Wirtschaftsmathematik / Master of Science [FsB vom 16.09.2019] Finanzmathematik 3. ein Semes­ter Wahl­pflicht
Wirtschaftsmathematik / Master of Science [FsB vom 16.09.2019] Mathematik 2. o. 3. ein Semes­ter Wahl­pflicht
Wirtschaftsmathematik / Master of Science [FsB vom 16.09.2019] Wirtschaftswissenschaften 2. o. 3. ein Semes­ter Wahl­pflicht
Wirtschaftsmathematik / Master of Science [FsB vom 15.02.2013 mit Berichtigungen vom 04.11.2013 und 15.01.2015 und Änderungen vom 15.01.2014, 15.12.2014, 01.04.2016, 15.05.2017, 01.03.2019 und 16.09.2019] Finanzmathematik 3. ein Semes­ter Wahl­pflicht
Wirtschaftsmathematik / Master of Science [FsB vom 15.02.2013 mit Berichtigungen vom 04.11.2013 und 15.01.2015 und Änderungen vom 15.01.2014, 15.12.2014, 01.04.2016, 15.05.2017, 01.03.2019 und 16.09.2019] Mathematik 2. o. 3. ein Semes­ter Wahl­pflicht
Wirtschaftsmathematik / Master of Science [FsB vom 15.02.2013 mit Berichtigungen vom 04.11.2013 und 15.01.2015 und Änderungen vom 15.01.2014, 15.12.2014, 01.04.2016, 15.05.2017, 01.03.2019 und 16.09.2019] Wirtschaftswissenschaften 2. o. 3. ein Semes­ter Pflicht

Automatische Vollständigkeitsprüfung

In diesem Modul kann eine automatische Vollständigkeitsprüfung vom System durchgeführt werden.

Legende

1
Die Modulstruktur beschreibt die zur Erbringung des Moduls notwendigen Prüfungen und Studienleistungen.
2
LP ist die Abkürzung für Leistungspunkte.
3
Die Zahlen in dieser Spalte sind die Fachsemester, in denen der Beginn des Moduls empfohlen wird. Je nach individueller Studienplanung sind gänzlich andere Studienverläufe möglich und sinnvoll.
4
Erläuterungen zur Bindung: "Pflicht" bedeutet: Dieses Modul muss im Laufe des Studiums verpflichtend absolviert werden; "Wahlpflicht" bedeutet: Dieses Modul gehört einer Anzahl von Modulen an, aus denen unter bestimmten Bedingungen ausgewählt werden kann. Genaueres regeln die "Fächerspezifischen Bestimmungen" (siehe rechtes Menü).
SL
Studienleistung
Pr
Prüfung
bPr
Anzahl benotete Modul(teil)prüfungen
uPr
Anzahl unbenotete Modul(teil)prüfungen
Diese Leistung kann gemeldet und verbucht werden.
Diese Leistung kann gemeldet und verbucht werden.