Studieninformation
Hintergrundbild
Hintergrundbild
Hintergrundbild
Druckversion  Sprachumschaltung
 

Modul 31-M-Macro1 Macroeconomics 1

Fakultät

Modulverantwortliche/r

Turnus (Beginn)

Jedes Wintersemester

Leistungspunkte und Dauer

7 Leistungspunkte

Die Angaben zur Moduldauer finden Sie bei den Studiengängen, in denen das Modul verwendet wird.

Kompetenzen

This graduate course on advanced macroeconomics offers an in depth look into contemporary macroeconomic concepts, theoretical and quantitative analysis. Students learn how empirical observations help to discern the validity of different models. Most of the course will be devoted to dynamic macroeconomic analysis close to the research level. Using discrete-time and continuous-time dynamical systems, students are introduced to a number of widely used macroeconomic models, especially the dynamic general equilibrium approach, representative agent economies and overlapping generations modeling. The main goals are to gain a deeper understanding of how modern macroeconomic analysis is conducted and to obtain a thorough understanding of the most prominent model implications and results.

(Dieses Mastermodul bietet auf fortgeschrittenem theoretischen und quantitativen Niveau einen vertieften Einblick in den 'state of the art' der makroökonomischen Analyse. Die Studierenden lernen die Gültigkeit verschiedener Modellansätze anhand empirischer Beobachtungen zu evaluieren. Der Schwerpunkt des Kurses liegt in der dynamischen Makroökonomik auf forschungsnahmem Niveau. Die Studierenden erwerben Kenntnisse im Umgang mit den etablierten makroökonomischen Modellansätzen. Dabei werden auf methodischer Ebene sowohl zeitdiskrete als auch zeitkontinuierliche dynamische Systeme betrachtet. Insbesondere werden dynamische allgemeine Gleichgewichtsmodelle, Ökonomien mit representativen Agenten und Modelle überlappender Generationen behandelt. Das Hauptziel des Moduls ist es, ein grundlegendes Verständnis für die moderne makroökonomische Analyse zu entwickeln sowie eine umfassende Kenntnis der Modellimplikationen, wesentlichen Ergebnisse und der empirischen Relevanz zu vermitteln.)

Lehrinhalte

Most of the course will be devoted to dynamic macroeconomic analysis. The course covers models of exogenous and endogenous growth, issues of growth policy, and the analysis of economic fluctuations using the DSGE approach. Students learn how to bring the model to the data. More topics include dynamic aspects of fiscal policy, uncertainty, heterogeneous-agent economies and the causes of inequality. In the last part of the course students learn about the overlapping generations model, altruism and bequests.

(Der Hauptteil der Vorlesung beschäftigt sich mit der dynamischen makroökonomischen Analyse. Es werden endogene und exogene Wachstumsmodelle, Fragestellungen der Wachstumspolitik sowie die Analyse wirtschaftlicher Schwankungen mit Hilfe des DSGE Ansatzes behandelt. Die Studierenden lernen die empirische Validität von Modellen einzuschätzen. Weitere Inhalte umfassen dynamische
Aspekte der Fiskalpolitik, Volkswirtschaften mit heterogenen Agenten sowie Ursachen und Entstehung von Ungleichheit. Am Ende der Vorlesung werden in Modellen überlappender Generationen Aspekte von Altruismus und Vererbung diskutiert.)

Reading material/Literatur:
Barro, Robert J. and Sala-I-Martin, Xavier (2004), Economic Growth, 2nd ed.,
MIT Press.
Blanchard, Olivier Jean and Fischer, Stanley (1989), Lectures on Macroeconomics,
MIT Press.
Romer, David (2005), Advanced Macroeconomics, 3rd ed., McGraw-Hill.
Ljungqvist, Lars and Sargent, Thomas J. (2004), Recursive Macroeconomic Theory,
MIT Press.

Empfohlene Vorkenntnisse

Notwendige Voraussetzungen

Erläuterung zu den Modulelementen

Im zweiten Teil der Vorlesung fließen maßgeblich die im ersten Teil erwobenen Kompetenzen (Definitionen, Methoden, Modelle etc.) ein, so dass der Erwerb dieser Kompetenzen im Midterm abgefragt wird.

Modulstruktur: 1 bPr 1

Veranstaltungen

Titel Art Turnus Workload (Kontaktzeit + Selbststudium) LP2
Macroeconomics Vorlesung WiSe 150h (120 + 30) 5 [Pr]
Tutorium Tutorium WiSe 60h (60 + 0) 2

Prüfungen

Organisatorische Zuordnung Art Gewichtung Workload LP2
Macroeconomics (Vorlesung)

Die Modulprüfung besteht

  • aus einem Portfolio aus Midterm (7./8. Vorlesungswoche, bei geblockter Veranstaltung: Inhalte der ersten Vorlesungshälfte) und Final (jeweils 90-minütige Klausur oder 20-minütige mündliche Prüfung), wobei durch den Lehrenden der Vorlesung eine Gesamtnote vergeben wird
  • oder einer Klausur im Umfang von 90-180 Minuten
  • oder einer mündlichen Prüfung im Umfang von 15-25 Minuten.

Wird zum Wiederholungstermin ein Portfolio angeboten, besteht das Portfolio aus zwei Elementen, wobei das eine Element die Inhalte der Veranstaltung bis zur 7./8. Vorlesungswoche bzw. der ersten Vorlesungshälfte prüft und das andere Element die Inhalte ab der 8./9. Vorlesungswoche bzw. der zweiten Vorlesungshälfte prüft (jeweils 90-minütige Klausur oder 20-minütige mündliche Prüfung), wobei durch den Lehrenden der Vorlesung eine Gesamtnote vergeben wird.

The module examination consists of a portfolio of midterm (seventh / eighth week of classes, in case of blocked course: contents of the first half of the course) and Final (each 90-minute exam, or 20-minute oral exam), such that the grade for the module is awarded by the teacher of the course, a 90 to 180-minute exam or a 15 to 25-minute oral exam. If a "Portfolio" is offered for retake, it consists of two elements. The first element covers the contents of the first seven/eight weeks of classes/contents or the first half of the course and the other element covers contents from the eighth/ninth week of classes/contents or the second half of the course (each 90-minute exam, or 20-minute oral exam), such that the grade for the module is awarded by the teacher of the course.

Klausur o. mündliche Prüfung o. Portfolio 1 - -
Diese Leistung kann gemeldet und verbucht werden.

In diesen Studiengängen wird das Modul verwendet:

Automatische Vollständigkeitsprüfung

In diesem Modul kann eine automatische Vollständigkeitsprüfung vom System durchgeführt werden.

Legende

1
Die Modulstruktur beschreibt die zur Erbringung des Moduls notwendigen Prüfungen und Studienleistungen.
2
LP ist die Abkürzung für Leistungspunkte.
3
Die Zahlen in dieser Spalte sind die Fachsemester, in denen der Beginn des Moduls empfohlen wird. Je nach individueller Studienplanung sind gänzlich andere Studienverläufe möglich und sinnvoll.
4
Erläuterungen zur Bindung: "Pflicht" bedeutet: Dieses Modul muss im Laufe des Studiums verpflichtend absolviert werden; "Wahlpflicht" bedeutet: Dieses Modul gehört einer Anzahl von Modulen an, aus denen unter bestimmten Bedingungen ausgewählt werden kann. Genaueres regeln die "Fächerspezifischen Bestimmungen" (siehe rechtes Menü).
SL
Studienleistung
Pr
Prüfung
bPr
Anzahl benotete Modul(teil)prüfungen
uPr
Anzahl unbenotete Modul(teil)prüfungen
Diese Leistung kann gemeldet und verbucht werden.
Diese Leistung kann gemeldet und verbucht werden.