Studieninformation
Hintergrundbild
Hintergrundbild
Hintergrundbild
Druckversion  Sprachumschaltung
 

Modul 31-M-El3 Elective Courses 3

Fakultät

Modulverantwortliche/r

Turnus (Beginn)

Jedes Wintersemester

Leistungspunkte und Dauer

8 Leistungspunkte

Die Angaben zur Moduldauer finden Sie bei den Studiengängen, in denen das Modul verwendet wird.

Kompetenzen

Die Studierenden erwerben die Fähigkeit, sich eigenständig ein Forschungsgebiet zu erarbeiten und mit den modernen theoretischen wie empirischen Methoden der Volkswirtschaftslehre theoretische wie gesellschaftspolitische Fragestellungen zu lösen. Sie erwerben die notwendigen Spezialkenntnisse in ökonomischer Theorie, um eine Masterarbeit erfolgreich beginnen zu können.

The students acquire the ability of working on a field of research independently and solve socio-politically problems by means of the modern theoretical as well as empirical methods of economics. They acquire essential special knowledge in economic theory in order to be able to start a master thesis successfully.

Lehrinhalte

Die Studierenden wählen Vorlesungen, Seminare und praktische Übungen aus folgenden Themenbereichen aus, die regelmäßig angeboten werden:
Evolutionary Game Theory, Topics in Microeconomics, Social Choice, Information Structures, Risk Allocation and Prices in Financial Markets, Cooperative Game Theory, Optimal Taxation Labour Economics, Differential Games, Computational Economics, Topics in Macroeconomics, Topics in Econometrics, Computational Statistics, Empirical Methods in Economics, Topics in Finance, Topics in quantitative Methods

Students choose lectures, seminars or practical exercises from the regularly offered topics in:
Evolutionary Game Theory, Topics in Microeconomics, Social Choice, Information Structures, Risk Allocation and Prices in Financial Markets, Cooperative Game Theory, Optimal Taxation Labour Economics, Differential Games, Computational Economics, Topics in Macroeconomics, Topics in Econometrics, Computational Statistics, Empirical Methods in Economics, Topics in Finance, Topics in quantitative Methods

Empfohlene Vorkenntnisse

Notwendige Voraussetzungen

Erläuterung zu den Modulelementen

Es sind Vorlesungen und/oder Seminare und/oder eine Übung im Umfang von insgesamt 8 LP zur Spezialisierung und Vertiefung der Kenntnisse in ökonomischer Theorie zu wählen. Diese könnten aus einem oder mehreren Themengebieten gewählt werden. Wird eine Übung gewählt, ist eine Studienleistung zu erbringen.

For the specialisation and deepening of the knowledge on economic theory lectures and/or seminars and/or a practical exercise amounting to 8 credits in total have to be chosen. These can be selected from one or more subject areas. For each practical exercise a 'Studienleistung' has to be completed.

Modulstruktur: 0-1 SL, 1 bPr 1

Veranstaltungen

Titel Art Turnus Workload (Kontaktzeit + Selbststudium) LP2
Gewählte Veranstaltungen aus dem Bereich ökonomischer Theorie 2 LP Vorlesung WiSe 60h (30 + 30) 2
Gewählte Veranstaltungen aus dem Bereich ökonomischer Theorie 2 LP Übung WiSe 60h (30 + 30) 2 [SL]
Gewählte Veranstaltungen aus dem Bereich ökonomischer Theorie 2 LP Vorlesung WiSe 60h (30 + 30) 2
Gewählte Veranstaltungen aus dem Bereich ökonomischer Theorie 3 LP Seminar WiSe 90h (30 + 60) 3
Gewählte Veranstaltungen aus dem Bereich ökonomischer Theorie 3 LP Vorlesung WiSe 90h (30 + 60) 3
Gewählte Veranstaltungen aus dem Bereich ökonomischer Theorie 4 LP Seminar WiSe 120h (60 + 60) 4
Gewählte Veranstaltungen aus dem Bereich ökonomischer Theorie 4 LP Vorlesung WiSe 120h (30 + 90) 4
Gewählte Veranstaltungen aus dem Bereich ökonomischer Theorie 5 LP Seminar WiSe 150h (30 + 120) 5
Gewählte Veranstaltungen aus dem Bereich ökonomischer Theorie 6 LP Vorlesung WiSe 180h (60 + 120) 6

Studienleistungen

Veranstaltung Workload LP2
Gewählte Veranstaltungen aus dem Bereich ökonomischer Theorie 2 LP (Übung)

Die Studierenden erbringen eine Studienleistung, wie z.B. ein Kurzreferat, eine kurze Ausarbeitung, die Bearbeitung von Übungsaufgaben bzw. Fallstudien und/oder das Vorstellen von einer oder mehreren Lösungen.

siehe oben siehe oben
Diese Leistung kann gemeldet und verbucht werden.

Prüfungen

Organisatorische Zuordnung Art Gewichtung Workload LP2
Veranstaltungsübergreifend

Die Modulprüfung besteht aus einem Portfolio von Prüfungsleistungen, in dem die Inhalte der besuchten Vorlesungen und Seminare geprüft werden. Mehrere Erbringungsformen sind denkbar (z.B. Seminarvorträge, Klausuren). Art und Dauer der Erbringungsform werden von der prüfungsberechtigten Person rechtzeitig bekanntgegeben. Prüfer/-innen sind die Lehrenden der Veranstaltungen, die Gegenstand der Modulprüfung sind. Wird die benotete Modulprüfung von mehr als einer prüfungsberechtigten Person abgenommen, wird die Note (Zahlenwert) aus dem arithmetischen Mittel der Bewertungen gebildet.

The module examination consists of a portfolio of exams where the contents of the attended lectures and seminars are examined. Several forms of supply are possible (eg seminar presentations, written exams). Form and duration are announced on time by the examiner. The overall assessment is subject to the person responsible for this module.

Portfolio 1 - -
Diese Leistung kann gemeldet und verbucht werden.

In diesen Studiengängen wird das Modul verwendet:

Automatische Vollständigkeitsprüfung

In diesem Modul ist eine automatische Vollständigkeitsprüfung durch das System nicht möglich.

Legende

1
Die Modulstruktur beschreibt die zur Erbringung des Moduls notwendigen Prüfungen und Studienleistungen.
2
LP ist die Abkürzung für Leistungspunkte.
3
Die Zahlen in dieser Spalte sind die Fachsemester, in denen der Beginn des Moduls empfohlen wird. Je nach individueller Studienplanung sind gänzlich andere Studienverläufe möglich und sinnvoll.
4
Erläuterungen zur Bindung: "Pflicht" bedeutet: Dieses Modul muss im Laufe des Studiums verpflichtend absolviert werden; "Wahlpflicht" bedeutet: Dieses Modul gehört einer Anzahl von Modulen an, aus denen unter bestimmten Bedingungen ausgewählt werden kann. Genaueres regeln die "Fächerspezifischen Bestimmungen" (siehe rechtes Menü).
SL
Studienleistung
Pr
Prüfung
bPr
Anzahl benotete Modul(teil)prüfungen
uPr
Anzahl unbenotete Modul(teil)prüfungen
Diese Leistung kann gemeldet und verbucht werden.
Diese Leistung kann gemeldet und verbucht werden.