Studieninformation
Hintergrundbild
Hintergrundbild
Hintergrundbild
Druckversion  Sprachumschaltung
 

Modul 27-Exp-NP Experimentelle Psychologie für Nichtpsychologen/innen

Fakultät

Modulverantwortliche/r

Turnus (Beginn)

Jedes Wintersemester

Leistungspunkte und Dauer

5 Leistungspunkte

Die Angaben zur Moduldauer finden Sie bei den Studiengängen, in denen das Modul verwendet wird.

Kompetenzen

(A) Allgemeine Schlüsselkompetenzen
Argumentationsfähigkeit, Problemlösefähigkeit,
Urteilskompetenz, wissenschaftliches Denken, Textverständnis,
Präsentationstechniken, kritisches Lesen und selbstständiges
Verfassen wissenschaftlicher Texte

(B) Psychologiespezifische Schlüsselkompetenzen
Analyse psychologiespezifischer Probleme, Vertiefende
Kenntnisse allgemeiner Verhaltensgrundlagen,
psychologisch-wissenschaftliches Arbeiten

(C) Modulspezifische Kompetenzen
Vertiefende Kenntnisse über ausgewählte Themen und Methoden der experimentellen Psychologie

Lehrinhalte

Das Modul "Experimentelle Psychologie für Nichtpsychologen/innen" wendet sich an Studierende anderer Fakultäten, die weder im Kernfach Psychologie noch im Nebenfach Psychologie eingeschrieben sind. Es soll der Methodenkanon der experimentellen Psychologie vorgestellt und anhand von eigenen Untersuchungen erlernt werden. Dazu gehören die Planung eines Experiments, die festlegt, welche Aspekte des Verhaltens und Erlebens im Experiment erfasst oder "manipuliert" werden sollen, und Regeln, die die Durchführung eines Experiments sowie seine Auswertung (Statistik) betreffen.
Es soll der Methodenkanon der experimentellen Psychologie vorgestellt und anhand von eigenen Untersuchungen erlernt werden. Dazu gehören die Planung eines Experiments, die festlegt, welche Aspekte des Verhaltens und Erlebens im Experiment erfasst oder "manipuliert" werden sollen, und Regeln, die die Durchführung eines Experiments sowie seine Auswertung (Statistik) betreffen.

Empfohlene Vorkenntnisse

Basale Grundlagen der Psychologie (z.B. Lehrbuch: D.G. Myers (2008). Psychologie. Springer)

Notwendige Voraussetzungen

Erläuterung zu den Modulelementen

Modulstruktur: 1 bPr 1

Veranstaltungen

Titel Art Turnus Workload (Kontaktzeit + Selbststudium) LP2
Experimentelle Psychologie für Nichtpsychologen/innen Seminar WiSe 90h (30 + 60) 3 [Pr]

Prüfungen

Organisatorische Zuordnung Art Gewichtung Workload LP2
Experimentelle Psychologie für Nichtpsychologen/innen (Seminar)

Die Modulprüfung wir durch eine Hausarbeit (10-15 Seiten) oder ein Referat mit Ausarbeitung (5-10 Seiten) erbracht. Das Referat soll (einschließlich einem Diskussionsteil) die Dauer von 90 Minuten nicht überschreiten.

Hausarbeit o. Referat mit Ausarbeitung 1 60h 2
Diese Leistung kann gemeldet und verbucht werden.

In diesen Studiengängen wird das Modul verwendet:

Automatische Vollständigkeitsprüfung

In diesem Modul kann eine automatische Vollständigkeitsprüfung vom System durchgeführt werden.

Legende

1
Die Modulstruktur beschreibt die zur Erbringung des Moduls notwendigen Prüfungen und Studienleistungen.
2
LP ist die Abkürzung für Leistungspunkte.
3
Die Zahlen in dieser Spalte sind die Fachsemester, in denen der Beginn des Moduls empfohlen wird. Je nach individueller Studienplanung sind gänzlich andere Studienverläufe möglich und sinnvoll.
4
Erläuterungen zur Bindung: "Pflicht" bedeutet: Dieses Modul muss im Laufe des Studiums verpflichtend absolviert werden; "Wahlpflicht" bedeutet: Dieses Modul gehört einer Anzahl von Modulen an, aus denen unter bestimmten Bedingungen ausgewählt werden kann. Genaueres regeln die "Fächerspezifischen Bestimmungen" (siehe rechtes Menü).
SL
Studienleistung
Pr
Prüfung
bPr
Anzahl benotete Modul(teil)prüfungen
uPr
Anzahl unbenotete Modul(teil)prüfungen
Diese Leistung kann gemeldet und verbucht werden.
Diese Leistung kann gemeldet und verbucht werden.