Studieninformation
Hintergrundbild
Hintergrundbild
Hintergrundbild
Druckversion  Sprachumschaltung
 

Modul 23-LIT-M-LitGM1 Grundlagenmodul 1: Allgemeine Literaturwissenschaft

Fakultät

Modulverantwortliche/r

Turnus (Beginn)

Jedes Semester

Leistungspunkte und Dauer

14 Leistungspunkte

Die Angaben zur Moduldauer finden Sie bei den Studiengängen, in denen das Modul verwendet wird.

Kompetenzen

Aufbauend auf die im B.A.-Studium erworbenen literaturgeschichtlichen und geisteswissenschaftlich-systematischen Kompetenzen besitzen die Studierenden nach Abschluss des Grundlagen-Moduls umfassende Kenntnisse der Fragestellungen und Methoden der Allgemeinen Literaturwissenschaft, die die Kompetenzen im Umgang mit literarischen Beispielen literaturtheoretisch und systematisch-reflektierend an einem breiteren Bestand literarischer Epochen-, Gattungs- und Problemzusammenhänge fortentwickeln. So sind die Studierenden durch das Modul in der Lage, die Begrifflichkeiten der Poetik und Ästhetik historisch und systematisch richtig einzuordnen und produktiv-selbstständig auf eine tiefergehende und geistes- und kulturwissenschaftlich differenzierte Textanalyse anzuwenden. Weiterhin verfügen sie über größere methodologische Reflexionsfähigkeit, indem sie die Methoden in der historischen Genese und theoriegeschichtlichen Entwicklung erkennen können. Die erworbenen fachlichen Kompetenzen bilden die methodische und literaturtheoretisch-systematische Grundlage für das weitere literaturwissenschaftliche Masterstudium.

Über überfachliche Kompetenzen verfügen die Studierenden durch eine in die Lehrveranstaltungen und Erbringungsformen integrierte Form: Durch die Seminardiskussionen sind die Studierenden in der Lage, eine eigene wissenschaftliche Position zu entwickeln und diese argumentativ zu vertreten. Diese Kompetenz zeigen sie auch in der Mündlichen Modulabschlussprüfung.

Lehrinhalte

An systematisch relevanten Fragestellungen und konkreten Beispielen der Literaturgeschichte werden verschiedene literaturtheoretische Positionen, Fragestellungen und Methoden erarbeitet und das literaturwissenschaftliche Selbstverständnis in Theorie und Geschichte selbst befragt. Vermittelt werden:

  1. Grundlagen der Allgemeinen Literaturwissenschaft: Gattungen, Wahrnehmungs- und Erkenntnistheorie; Textwissenschaft, Literaturkritik (Theorie und Geschichte), literarische Wertung; Produktions- und Rezeptionsforschung,
  2. Literaturtheorie und Methodologie (Systematik und Methodengeschichte, Methodenpluralismus, literaturtheoretische Modelle),
  3. literaturwissenschaftlich relevante Aspekte der Poetik, Rhetorik und Ästhetik.

Empfohlene Vorkenntnisse

Notwendige Voraussetzungen

Erläuterung zu den Modulelementen

Modulstruktur: 1 bPr 1

Veranstaltungen

Titel Art Turnus Workload (Kontaktzeit + Selbststudium) LP2
Einführung in die Allgemeine Literaturwissenschaft Seminar WiSe&SoSe 120h (45 + 75) 4
Literaturtheorie / Literary Theory Seminar o. Vorlesung WiSe&SoSe 90h (30 + 60) 3
Ästhetik, Poetik, Rhetorik Seminar o. Vorlesung WiSe&SoSe 90h (30 + 60) 3

Prüfungen

Organisatorische Zuordnung Art Gewichtung Workload LP2
Veranstaltungsübergreifend

Mündliche Prüfung von 45 Minuten Dauer zu Gegenständen aus allen drei Veranstaltungen des Moduls. Die Prüfung wird durchgeführt von der Veranstalterin oder dem Veranstalter der Einführung in die Allgemeine Literaturwissenschaft. Den Beisitz übernimmt eine Veranstalterin oder ein Veranstalter der beiden anderen Lehrveranstaltungen des Moduls.

mündliche Prüfung 1 120h 4
Diese Leistung kann gemeldet und verbucht werden.

In diesen Studiengängen wird das Modul verwendet:

Studiengang Empf. Beginn 3 Dauer Bindung 4
Literaturwissenschaft / Master of Arts [FsB vom 17.12.2012] 1. ein oder zwei Semes­ter Pflicht

Automatische Vollständigkeitsprüfung

In diesem Modul kann eine automatische Vollständigkeitsprüfung vom System durchgeführt werden.

Legende

1
Die Modulstruktur beschreibt die zur Erbringung des Moduls notwendigen Prüfungen und Studienleistungen.
2
LP ist die Abkürzung für Leistungspunkte.
3
Die Zahlen in dieser Spalte sind die Fachsemester, in denen der Beginn des Moduls empfohlen wird. Je nach individueller Studienplanung sind gänzlich andere Studienverläufe möglich und sinnvoll.
4
Erläuterungen zur Bindung: "Pflicht" bedeutet: Dieses Modul muss im Laufe des Studiums verpflichtend absolviert werden; "Wahlpflicht" bedeutet: Dieses Modul gehört einer Anzahl von Modulen an, aus denen unter bestimmten Bedingungen ausgewählt werden kann. Genaueres regeln die "Fächerspezifischen Bestimmungen" (siehe rechtes Menü).
SL
Studienleistung
Pr
Prüfung
bPr
Anzahl benotete Modul(teil)prüfungen
uPr
Anzahl unbenotete Modul(teil)prüfungen
Diese Leistung kann gemeldet und verbucht werden.
Diese Leistung kann gemeldet und verbucht werden.

Modulelemente

Veranstaltungen

Prüfungen

Lehrangebot im eKVV

Lehrangebot im eKVV

Modullisten zeigen

Literaturwissenschaft / Master of Arts