Studieninformation
Hintergrundbild
Hintergrundbild
Hintergrundbild
Druckversion  Sprachumschaltung
 

Modul 29-M20NF Strafrecht I

Fakultät

Modulverantwortliche/r

Turnus (Beginn)

Jedes Semester

Leistungspunkte und Dauer

10 Leistungspunkte

Die Angaben zur Moduldauer finden Sie bei den Studiengängen, in denen das Modul verwendet wird.

Kompetenzen

Das Modul "Strafrecht I" soll erste grundlegende Kenntnisse im Strafrecht, strafrechtsdogmatische Strukturen und Techniken der Subsumtion vermitteln. Die Studierenden werden in die Lage versetzt, systematisch an einen einfachen strafrechtlichen Fall heranzugehen und diesen in seinen Grundzügen zu lösen.
Im Rahmen der Prüfungsleistung weisen die Studierenden nach, dass sie die spezifische Methodik der strafrechtlichen Falllösung beherrschen. Dies erfolgt anhand einfacher, für sie unbekannter Fälle aus dem Bereich der im Rahmen des Moduls behandelten Rechtsfragen. So erbringen sie den Nachweis, aufgrund des erworbenen Transferwissens solche Sachverhalte rechtlich überzeugend lösen zu können.

Lehrinhalte

Die Vorlesung "Strafrecht für das BA-Nebenfach I" führt anhand der Delikte Körperverletzung und Totschlag und deren Qualifikationen in die Probleme des allgemeinen Teils des StGB ein (Vorsatz und Fahrlässigkeit, Vollendung und Versuch, Tun und Unterlassen, Tatbestandsmäßigkeit, Rechtswidrigkeit, Schuldhaftigkeit). Neben dieser zweistündigen Vorlesung finden Arbeitsgemeinschaften statt, in denen vorlesungsbegleitend die Methodik der Falllösung geübt wird.
Die Veranstaltung "Strafrecht für das BA-Nebenfach II" vermittelt die Grundzüge der weiteren Delikte gegen die Person sowie eine Einführung in die Eigentums- und Vermögensdelikte. Auch hierzu wird ein vorlesungsbegleitendes Falltraining angeboten.

Empfohlene Vorkenntnisse

Notwendige Voraussetzungen

Erläuterung zu den Modulelementen

Modulstruktur: 1 bPr 1

Veranstaltungen

Titel Art Turnus Workload (Kontaktzeit + Selbststudium) LP2
Strafrecht für das BA-Nebenfach I (Grundlagen und Allgemeiner Teil) Vorlesung WiSe&SoSe 60h (30 + 30) 2
Strafrecht für das BA-Nebenfach I (Grundlagen und Allgemeiner Teil) - Falltraining Übung WiSe&SoSe 60h (30 + 30) 2
Strafrecht für das BA-Nebenfach II (Besonderer Teil) Vorlesung WiSe&SoSe 60h (30 + 30) 2 [Pr]
Strafrecht für das BA-Nebenfach II (Besonderer Teil) - Falltraining Übung WiSe&SoSe 30h (15 + 15) 1

Prüfungen

Organisatorische Zuordnung Art Gewichtung Workload LP2
Strafrecht für das BA-Nebenfach II (Besonderer Teil) (Vorlesung)

Im Umfang von 120 Minuten.

Klausur 1 90h 3
Diese Leistung kann gemeldet und verbucht werden.

In diesen Studiengängen wird das Modul verwendet:

Studiengang Variante Profil Empf. Beginn 3 Dauer Bindung 4
Rechtswissenschaft / Bachelor [FsB vom 21.11.2011 mit Änderungen vom 15.04.2013 und 17.03.2014] Nebenfach (fw) Industrie-Management 3. zwei Semes­ter Pflicht
Rechtswissenschaft / Bachelor [FsB vom 21.11.2011 mit Änderungen vom 15.04.2013 und 17.03.2014] Nebenfach (fw) Organisation und Verbände 3. zwei Semes­ter Pflicht
Rechtswissenschaft / Bachelor [FsB vom 21.11.2011 mit Änderungen vom 15.04.2013 und 17.03.2014] Nebenfach (fw) Profilstudium 3. zwei Semes­ter Pflicht
Rechtswissenschaft / Bachelor [FsB vom 21.11.2011 mit Änderungen vom 15.04.2013 und 17.03.2014] Nebenfach (fw) Soziale und pädagogische Berufsfelder 3. zwei Semes­ter Pflicht

Automatische Vollständigkeitsprüfung

In diesem Modul kann eine automatische Vollständigkeitsprüfung vom System durchgeführt werden.

Legende

1
Die Modulstruktur beschreibt die zur Erbringung des Moduls notwendigen Prüfungen und Studienleistungen.
2
LP ist die Abkürzung für Leistungspunkte.
3
Die Zahlen in dieser Spalte sind die Fachsemester, in denen der Beginn des Moduls empfohlen wird. Je nach individueller Studienplanung sind gänzlich andere Studienverläufe möglich und sinnvoll.
4
Erläuterungen zur Bindung: "Pflicht" bedeutet: Dieses Modul muss im Laufe des Studiums verpflichtend absolviert werden; "Wahlpflicht" bedeutet: Dieses Modul gehört einer Anzahl von Modulen an, aus denen unter bestimmten Bedingungen ausgewählt werden kann. Genaueres regeln die "Fächerspezifischen Bestimmungen" (siehe rechtes Menü).
SL
Studienleistung
Pr
Prüfung
bPr
Anzahl benotete Modul(teil)prüfungen
uPr
Anzahl unbenotete Modul(teil)prüfungen
Diese Leistung kann gemeldet und verbucht werden.
Diese Leistung kann gemeldet und verbucht werden.