Studieninformation
Hintergrundbild
Hintergrundbild
Hintergrundbild
Druckversion  Sprachumschaltung
 

Modul 23-LIN-BaLinK2 Vertiefungsmodul Kommunikationsanalyse

Fakultät

Modulverantwortliche/r

Turnus (Beginn)

Jedes Wintersemester

Leistungspunkte und Dauer

10 Leistungspunkte

Die Angaben zur Moduldauer finden Sie bei den Studiengängen, in denen das Modul verwendet wird.

Kompetenzen

Die in diesem Modul angestrebten Kompetenzen umfassen wichtige Teilkompetenzen des Managements und der wissenschaftlichen Analyse kommunikativer Prozesse, z.B. Kompetenzen der Planung, Präsentation, Steuerung, Vermittlung, Beratung, Konsultation, Evaluation und nicht zuletzt der Optimierung. Die Studierenden sind in der Lage, Aspekte professioneller und alltagssprachlicher Kommunikationsereignisse in verschiedenen Medien selbstständig zu untersuchen und sie im Hinblick auf diese Aufgabenstellungen erfolgsorientiert zu bearbeiten.

Lehrinhalte

Zentrale Inhalte dieses Moduls sind empirische Analysen sowie praktische Erprobung wichtiger Schlüsselqualifikationen der Analyse mündlicher, schriftlicher und computervermittelter Interaktionen insbesondere in professionellen Kontexten: z.B. technische Kommunikation, innerbetriebliche Kommunikation, Lehr-Lern-Kommunikation, Kommunikationstrainings, Public Relations, Werbung, unterhaltende und informierende Kommunikation der öffentlichen Medien. Die beiden Seminare führen an aktuellen und authentischen Beispielen ein in wichtige Fragestellungen der internen und externen Kommunikation in Verwaltung, Dienstleistung und Wirtschaft.

Das Projektseminar gibt den Studierenden die Gelegenheit, auf der Grundlage ihrer bis dahin erworbenen Kenntnisse und Fähigkeiten ein eigenes empirisches Projekt aus einem selbst gewählten Teilbereich der Kommunikationsanalyse durchzuführen und die Ergebnisse in einem Projektbericht festzuhalten. Dabei werden die Studierenden im Forschungsprozess intensiv angeleitet.

Empfohlene Vorkenntnisse

Dringend empfohlen wird der vorherige Abschluss der Veranstaltungen aus Modul BaLinK1, empfohlen werden als Vorkenntnis die Inhalte folgender Veranstaltungen aus dem Basisbereich: Transkription und Annotation 2, Quantitative Methoden 2, Korpuslinguistik, Testtheorie und Evaluation, Experimentalphonetik

Notwendige Voraussetzungen

Erläuterung zu den Modulelementen

Modulstruktur: 2 SL, 1 bPr 1

Veranstaltungen

Titel Art Turnus Workload (Kontaktzeit + Selbststudium) LP2
Projektseminar Projekt WiSe 90h (30 + 60) 3 [Pr]
Vertiefungsseminar Seminar WiSe 90h (30 + 60) 3 [SL]
Vertiefungsseminar Seminar SoSe 90h (30 + 60) 3 [SL]

Studienleistungen

Veranstaltung Workload LP2
Vertiefungsseminar (Seminar)

Typischerweise handelt es sich um die Bearbeitung von Übungszetteln und/oder Lektüre mit Kurzzusammenfassungen oder Präsentation von wissenschaftlichen Artikeln. Evtl. kann die Studienleistung auch in einem kleineren Studienprojekt bestehen. Die übliche Bearbeitungszeit dieser Aufgaben hat einen Umfang von ca. 3-4 Stunden pro Woche.

siehe oben siehe oben
Diese Leistung kann gemeldet und verbucht werden.
Vertiefungsseminar (Seminar)

Typischerweise handelt es sich um die Bearbeitung von Übungszetteln und/oder Lektüre mit Kurzzusammenfassungen oder Präsentation von wissenschaftlichen Artikeln. Evtl. kann die Studienleistung auch in einem kleineren Studienprojekt bestehen. Die übliche Bearbeitungszeit dieser Aufgaben hat einen Umfang von ca. 3-4 Stunden pro Woche.

siehe oben siehe oben
Diese Leistung kann gemeldet und verbucht werden.

Prüfungen

Organisatorische Zuordnung Art Gewichtung Workload LP2
Projektseminar (Projekt)

Schriftliche Arbeit im Umfang von 10-12 Seiten, die im Verlauf des Projektseminars erstellt wird.

Fallstudie o. Projekt mit Ausarbeitung 1 30h 1
Diese Leistung kann gemeldet und verbucht werden.

In diesen Studiengängen wird das Modul verwendet:

Automatische Vollständigkeitsprüfung

In diesem Modul kann eine automatische Vollständigkeitsprüfung vom System durchgeführt werden.

Legende

1
Die Modulstruktur beschreibt die zur Erbringung des Moduls notwendigen Prüfungen und Studienleistungen.
2
LP ist die Abkürzung für Leistungspunkte.
3
Die Zahlen in dieser Spalte sind die Fachsemester, in denen der Beginn des Moduls empfohlen wird. Je nach individueller Studienplanung sind gänzlich andere Studienverläufe möglich und sinnvoll.
4
Erläuterungen zur Bindung: "Pflicht" bedeutet: Dieses Modul muss im Laufe des Studiums verpflichtend absolviert werden; "Wahlpflicht" bedeutet: Dieses Modul gehört einer Anzahl von Modulen an, aus denen unter bestimmten Bedingungen ausgewählt werden kann. Genaueres regeln die "Fächerspezifischen Bestimmungen" (siehe rechtes Menü).
SL
Studienleistung
Pr
Prüfung
bPr
Anzahl benotete Modul(teil)prüfungen
uPr
Anzahl unbenotete Modul(teil)prüfungen
Diese Leistung kann gemeldet und verbucht werden.
Diese Leistung kann gemeldet und verbucht werden.