Studieninformation
Hintergrundbild
Hintergrundbild
Hintergrundbild
Druckversion  Sprachumschaltung
 

Modul 23-LIN-BaLin5 Linguistik Orientierungsmodul

Fakultät

Modulverantwortliche/r

Turnus (Beginn)

Jedes Semester

Leistungspunkte und Dauer

10 Leistungspunkte

Die Angaben zur Moduldauer finden Sie bei den Studiengängen, in denen das Modul verwendet wird.

Kompetenzen

Die Studierenden kennen nach Absolvierung des Moduls ausgewählte linguistische Analysemethoden (formal, quantitativ, qualitativ) in vertiefter, fortgeschrittener Form und können diese adäquat auf ausgewählte linguistische Fragestellungen anwenden. Sie verfügen damit über ein ausgeprägtes Methodenwissen und können mit einem ausgewählten Instrumentarium an Methoden selbständig arbeiten. Durch ein im Rahmen des Moduls stattfindendes Orientierungsgespräch reflektieren die Studierenden ihre Kompetenzen und sind in der Lage, sich für einen ihren individuellen Kompetenzen und Neigungen entsprechenden abschließenden Profilbereich entscheiden.

Lehrinhalte

In diesem Modul werden die in den Modulen der Fachlichen Basis (BaLin1-BaLin4) erworbenen Inhalte nach den eigenen Interessensschwerpunkten der Studierenden vertieft. So können die Studierenden individuell erweiterte Methodenkenntnisse erwerben und diese vertieft an ausgewählten linguistischen Fragestellungen oder in unterschiedlichen linguistischen Kernbereichen anwenden. Sinn und Zweck dieses Moduls ist eine Orientierung als Vorbereitung auf eine finale Schwerpunktsetzung in einem Profilmodul.

Empfohlene Vorkenntnisse

Modul BaLin1 abgeschlossen

Notwendige Voraussetzungen

Erläuterung zu den Modulelementen

Modulstruktur: 3 SL, 1 uPr 1

Veranstaltungen

Titel Art Turnus Workload (Kontaktzeit + Selbststudium) LP2
Linguistik Orientierungsveranstaltung Seminar WiSe&SoSe 90h (30 + 60) 3 [SL]
Linguistik Orientierungsveranstaltung Seminar o. Übung WiSe&SoSe 90h (30 + 60) 3 [SL]
Linguistik Orientierungsveranstaltung Seminar o. Übung WiSe&SoSe 90h (30 + 60) 3 [SL]

Studienleistungen

Veranstaltung Workload LP2
Linguistik Orientierungsveranstaltung (Seminar)

Typischerweise handelt es sich um die Bearbeitung von Übungszetteln und/oder Lektüre mit Kurzzusammenfassungen oder Präsentation von wissenschaftlichen Artikeln. Die übliche Bearbeitungszeit dieser Aufgaben hat einen Umfang von ca. 3-4 Stunden pro Woche.

siehe oben siehe oben
Diese Leistung kann gemeldet und verbucht werden.
Linguistik Orientierungsveranstaltung (Seminar o. Übung)

Typischerweise handelt es sich um die Bearbeitung von Übungszetteln und/oder Lektüre mit Kurzzusammenfassungen oder Präsentation von wissenschaftlichen Artikeln. Die übliche Bearbeitungszeit dieser Aufgaben hat einen Umfang von ca. 3-4 Stunden pro Woche.

siehe oben siehe oben
Diese Leistung kann gemeldet und verbucht werden.
Linguistik Orientierungsveranstaltung (Seminar o. Übung)

Typischerweise handelt es sich um die Bearbeitung von Übungszetteln und/oder Lektüre mit Kurzzusammenfassungen oder Präsentation von wissenschaftlichen Artikeln. Die übliche Bearbeitungszeit dieser Aufgaben hat einen Umfang von ca. 3-4 Stunden pro Woche.

siehe oben siehe oben
Diese Leistung kann gemeldet und verbucht werden.

Prüfungen

Organisatorische Zuordnung Art Gewichtung Workload LP2
Veranstaltungsübergreifend

Das Modul schließt ab mit einer unbenoteten mündlichen Prüfung im Umfang von 20-30 Minuten. Die mündliche Prüfung hat den Zweck einer Orientierung im Studiengang und kann ggf. auch die Form eines Gruppengesprächs haben.
Die/Der Modulbeauftragte legt fest, wer die Prüfung abnimmt.

mündliche Prüfung unbenotet 30h 1
Diese Leistung kann gemeldet und verbucht werden.

In diesen Studiengängen wird das Modul verwendet:

Automatische Vollständigkeitsprüfung

In diesem Modul kann eine automatische Vollständigkeitsprüfung vom System durchgeführt werden.

Legende

1
Die Modulstruktur beschreibt die zur Erbringung des Moduls notwendigen Prüfungen und Studienleistungen.
2
LP ist die Abkürzung für Leistungspunkte.
3
Die Zahlen in dieser Spalte sind die Fachsemester, in denen der Beginn des Moduls empfohlen wird. Je nach individueller Studienplanung sind gänzlich andere Studienverläufe möglich und sinnvoll.
4
Erläuterungen zur Bindung: "Pflicht" bedeutet: Dieses Modul muss im Laufe des Studiums verpflichtend absolviert werden; "Wahlpflicht" bedeutet: Dieses Modul gehört einer Anzahl von Modulen an, aus denen unter bestimmten Bedingungen ausgewählt werden kann. Genaueres regeln die "Fächerspezifischen Bestimmungen" (siehe rechtes Menü).
SL
Studienleistung
Pr
Prüfung
bPr
Anzahl benotete Modul(teil)prüfungen
uPr
Anzahl unbenotete Modul(teil)prüfungen
Diese Leistung kann gemeldet und verbucht werden.
Diese Leistung kann gemeldet und verbucht werden.