Studieninformation
Hintergrundbild
Druckversion  Sprachumschaltung
 

Modul 20-GBSB-FM-Int Interdisziplinäres Labor

Fakultät

Modulverantwortliche/r

Turnus (Beginn)

Jedes Wintersemester

Leistungspunkte und Dauer

10 Leistungspunkte

Die Angaben zur Moduldauer finden Sie bei den Studiengängen, in denen das Modul verwendet wird.

Kompetenzen

Die Studierenden lernen die typischen Phasen eines Forschungsprojektes kennen, die zum wissenschaftlichen Alltag in forschenden Einrichtungen gehören. Neben der Förderung der Eigeninitiative und reflektierten Durchführung von Forschungsprojekten werden Fähigkeiten trainiert, die in der postgraduellen Zeit einer wissenschaftlichen Karriere eine besonders signifikante Rolle spielen. Die Planung eines Projektes im gesetzten zeitlichen, personellen und finanziellen Rahmen, eigenständige Koordination der praktischen Durchführung, Dokumentation und Berichterstattung in eigener Verantwortung, sowie Selbsteinschätzung der eigenen Kompetenzen werden geschult. Darüber hinaus werden Präsentations- und Kommunikationsfähigkeiten sowie Ausdauer erworben.

Vermittelte Kompetenzen:
o Wissenschaftskommunikation
o Organisation
o Projektmanagement
o Definition von Zielen, Meilensteinen und Zwischenschritten
o Eigenständigkeit im Labor
o Literatursuche Online, Bibliothek
o Erweiterung der praktischen Methodenkenntnisse
o Einschätzung der eigenen Kompetenzen, Erweiterung dieser
o Erweiterung der Kenntnisse in den Bereichen Laborsicherheitsordnung & Arbeitssicherheit
o Präsentations- und Kommunikationsfähigkeiten
o Ausdauer

Lehrinhalte

Da die Anforderungen eines selbständig geplanten Projektes oft erst mit der ersten Bewerbung nach dem erzielten Abschluss kennengelernt werden, hat dieses Modul zum Ziel, eine Studierenden-Gruppe ein selbständiges Projekt in Eigenregie durchführen zu lassen.

Dabei definiert die Gruppe entweder ein eigenes Forschungsthema oder verfolgt eine aktuelle Fragestellung der Lehrenden, die das Modul begleiten. Die Lehrenden kommen aus unterschiedlichen Arbeitsgruppen, um die Interdisziplinarität eines typischen Projekts in der Systembiologie zu gewährleisten. Die Studierenden-Gruppe muss sich mit einem wissenschaftlichen Kurzantrag, in dem die Ziele, die Arbeitspakete, der Zeitplan und der geplante Einsatz von Material, Instrumenten oder Rechenkapazitäten definiert werden, bewerben. Die Verantwortlichkeiten und Aufgabenbereiche werden innerhalb der Arbeitsgruppe verteilt. Unterstützung erfährt diese Arbeitsgruppe durch regelmäßige Treffen mit den begleitenden Lehrenden. Die Ergebnisse werden entweder in einem internen Wiki oder unter Einbindung der fachlichen Ansprechpersonen wissenschaftlich publiziert, um der Berichtspflicht eines Forschungsprojektes Genüge zu tun.

Empfohlene Vorkenntnisse

Notwendige Voraussetzungen

Erläuterung zu den Modulelementen

Modulstruktur: 1 uPr 1

Veranstaltungen

Titel Art Turnus Workload (Kontaktzeit + Selbststudium) LP2
Interdisziplinäres Labor Projekt WiSe 300h (120 + 180) 10 [Pr]

Prüfungen

Organisatorische Zuordnung Art Gewichtung Workload LP2
Interdisziplinäres Labor (Projekt)

Ergebnispräsentation in Form eines Vortrags und eines wissenschaftlichen Posters oder eines Wiki-Eintrags oder einer Publikation

Referat mit Ausarbeitung unbenotet - -
Diese Leistung kann gemeldet und verbucht werden.

In diesen Studiengängen wird das Modul verwendet:

Studiengang Empf. Beginn 3 Dauer Bindung 4
Genome Based Systems Biology / Master of Science [FsB vom 02.03.2020] 3. ein Semes­ter Wahl­pflicht

Automatische Vollständigkeitsprüfung

In diesem Modul kann eine automatische Vollständigkeitsprüfung vom System durchgeführt werden.

Legende

1
Die Modulstruktur beschreibt die zur Erbringung des Moduls notwendigen Prüfungen und Studienleistungen.
2
LP ist die Abkürzung für Leistungspunkte.
3
Die Zahlen in dieser Spalte sind die Fachsemester, in denen der Beginn des Moduls empfohlen wird. Je nach individueller Studienplanung sind gänzlich andere Studienverläufe möglich und sinnvoll.
4
Erläuterungen zur Bindung: "Pflicht" bedeutet: Dieses Modul muss im Laufe des Studiums verpflichtend absolviert werden; "Wahlpflicht" bedeutet: Dieses Modul gehört einer Anzahl von Modulen an, aus denen unter bestimmten Bedingungen ausgewählt werden kann. Genaueres regeln die "Fächerspezifischen Bestimmungen" (siehe rechtes Menü).
SL
Studienleistung
Pr
Prüfung
bPr
Anzahl benotete Modul(teil)prüfungen
uPr
Anzahl unbenotete Modul(teil)prüfungen
Diese Leistung kann gemeldet und verbucht werden.
Diese Leistung kann gemeldet und verbucht werden.