"Linguistik" / Master of Arts

FsB vom 21.05.2021 mit Änderung vom 01.11.2022

Kurzinformationen zum Fach

Das Masterstudium Linguistik vermittelt unter Einbeziehung der in Bielefeld vertretenen linguistischen Forschungsbereiche ein besonders breites Spektrum an fortgeschrittenen inhaltlichen Kenntnissen und methodischen Fertigkeiten, die Absolvent*innen in die Lage versetzen, sprachliche, kommunikative und kognitive Strukturen und Prozesse systematisch zu beschreiben und in den Rahmen aktueller linguistischer Theoriebildung einzubetten.

Mit Hilfe der erworbenen Kompetenzen können Absolvent*innen qualitative, quantitative und grammatiktheoretische Analysemethoden selbstständig auf komplexe sprachliche Phänomene und damit verbundene Fragestellungen anwenden. Zudem kennen Absolvent*innen die Grundlagen computerlinguistischer und neurolinguistischer Analysen sprachlicher Strukturen und Prozesse. Durch eine frei wählbare Schwerpunktsetzung innerhalb der Bereiche Allgemeine Sprachwissenschaft, Computerlinguistik, Kommunikation, Laborphonologie und Experimentalphonetik, Neurolinguistik und Psycholinguistik oder auch im Phänomenbereich der klinischen Linguistik sieht das Masterstudium neben der mastergerecht vertieften, breiteren Basisausbildung darüber hinaus eine zusätzliche individuelle Vertiefung vor.

Der Studiengang ermöglicht die Qualifikation für eine akademische Laufbahn in Forschung und Lehre und eröffnet außerdem Perspektiven auf zahlreiche Berufsbilder, etwa in den Bereichen forensische Linguistik, interkulturelle Kommunikation, Medien und Journalismus, technische Dokumentation, Text- und Sprachtechnologie, Öffentlichkeitsarbeit, Unternehmenskommunikation, Mensch–Maschine-Interaktion oder Sprachdidaktik.

Die Lehrveranstaltungen

Hier finden Sie das Lehrangebot für diesen Studiengang im eKVV.

Eine Übersicht der Einführungs- und Orientierungsveranstaltungen stellt die zentrale Studienberatung zur Verfügung.

Formalia / Wichtige Informationen

Studienbeginn

Das Studium kann sowohl im Winter- als auch im Sommersemester aufgenommen werden. Das Lehrangebot ist auf einen Studienbeginn im Wintersemester ausgerichtet. Eine Studienberatung zur Planung des Studienverlaufs wird empfohlen.

Studiendauer und -umfang

Die Regelstudienzeit beträgt 4 Semester.

Das Studium Linguistik umfasst 120 Leistungspunkte.

Zugangsvoraussetzungen

Zum Masterstudium erhält Zugang, wer einen ersten berufsqualifizierenden Hochschulabschluss mit einer Regelstudienzeit von mindestens sechs Semestern nach Maßgabe der Fächerspezifischen Bestimmungen nachweist.

Bitte lesen Sie in jedem Fall die konkreten Zugangsvoraussetzungen für diesen Masterstudiengang in den Fächerspezifischen Bestimmungen (PDF).

Abschlüsse von akkreditierten Bachelorausbildungsgängen an Berufsakademien sind Bachelorabschlüssen von Hochschulen gleichgestellt.

Bewerber*innen mit einem im Ausland erworbenen Abschluss erhalten Zugang, sofern der erworbene Studienabschluss hierfür als ausreichend erachtet wird und die erforderlichen Sprachkenntnisse nachgewiesen werden. Weitere Hinweise zu den sprachlichen Zugangsvoraussetzungen

Bewerbung, Zulassung und Einschreibung  1

Die Studienplätze für diesen Studiengang unterliegen keinen Zulassungsbeschränkungen (Numerus clausus). Sie müssen sich dennoch innerhalb der aktuell geltenden Bewerbungsfristen für das Zugangsverfahren bewerben.

Sobald Sie eine positive Nachricht im Bewerbungs- und Statusportal erhalten haben (Zugangsbescheid der Fakultät), können Sie innerhalb der gesetzten Frist den Antrag auf Einschreibung stellen. Sofern Sie bereits an der Universität Bielefeld eingeschrieben sind, müssen Sie einen Antrag auf Umschreibung stellen.

Auf den Seiten des Studierendensekretariats finden Sie nähere Informationen zum Bewerbungsprozess sowie Hinweise zum Einschreibungsverfahren.

→ Zum Bewerbungsportal

Weiterführende Links

Legende

1

Die Angaben zu Zulassungsbeschränkungen / Numerus clausus beziehen sich auf die Bewerbung zum Wintersemester 2022/23 und Sommersemester 2023.