"BioMechatronik" / Master of Science

Prüfungsordnung vom 15.09.2015 mit Änderung vom 02.10.2017

Kurzinformationen zum Fach

Die BioMechatronik beschäftigt sich mit der Analyse, Konzeption und Optimierung mechatronischer Produkte durch Anwendung von Erkenntnissen aus der belebten Natur. Aus Sicht der Ingenieur*innen ist diese biologisch inspirierte Herangehensweise eine Erweiterung ihrer Methodenrepertoires. Anregungen können dabei aus der Biologie, der Medizin oder auch der Psychologie kommen. Die BioMechatronik greift somit Teilaspekte der Bionik auf. BioMechatronische Systeme zeichnen sich dadurch aus, dass sie ihre Umwelt wahrnehmen und ressourceneffizient in dieser agieren können. Ein wesentliches Merkmal ist ihre Fähigkeit, sich an ändernde und neue Aufgaben und Umgebungen anpassen zu können. Solche Systeme sind besonders relevant in den Bereichen Automatisierungstechnik und Robotik. Die Kenntnisse, die den Studierenden in Bereichen wie Neurobionik, Biorobotik und Biomechanik zusammen mit verschiedenen Aspekten des Systems-Engineering und der eingebetteten Systeme vermittelt werden, erschließen ihnen ein breites Spektrum an Einsatzmöglichkeiten von der Automatisierungstechnik über Robotik bis hin zur Medizintechnik und der Grundlagenforschung z. B. im Bereich der Bewegungsanalyse. Ein wichtiger Sammlungspunkt in der BioMechatronik sind damit die bewegten Systeme. Der Studiengang richtet sich somit an Studierende, die ein forschungsnahes Berufsbild suchen und einen besonderen Reiz darin sehen, Fragestellungen aus den Ingenieurwissenschaften mit Methoden der Biologie, Informatik und Mathematik zu bearbeiten. Der deutschsprachige Masterstudiengang BioMechatronik wird gemeinsam von der Universität und der Fachhochschule Bielefeld getragen und ist sowohl in seiner inhaltlichen als auch organisatorischen Ausprägung einzigartig in Deutschland.

Die Lehrveranstaltungen

Hier finden Sie das Lehrangebot für diesen Studiengang im eKVV.

Eine Übersicht der Einführungs- und Orientierungsveranstaltungen stellt die zentrale Studienberatung zur Verfügung.

Formalia / Wichtige Informationen

Studienbeginn

Das Studium kann sowohl im Winter- als auch im Sommersemester aufgenommen werden.

Studiendauer und -umfang

Die Regelstudienzeit beträgt 4 Semester.

Das Studium BioMechatronik umfasst 120 Leistungspunkte.

Zugangsvoraussetzungen

Zum Masterstudium erhält Zugang, wer einen ersten berufsqualifizierenden Hochschulabschluss mit einer Regelstudienzeit von mindestens sechs Semestern nach Maßgabe der Prüfungs- und Studienordnung nachweist.

Bitte lesen Sie in jedem Fall die konkreten Zugangsvoraussetzungen für diesen Masterstudiengang in der Prüfungs- und Studienordnung (PDF).

Abschlüsse von akkreditierten Bachelorausbildungsgängen an Berufsakademien sind Bachelorabschlüssen von Hochschulen gleichgestellt.

Bewerber*innen mit einem im Ausland erworbenen Abschluss erhalten Zugang, sofern der erworbene Studienabschluss hierfür als ausreichend erachtet wird und die erforderlichen Sprachkenntnisse nachgewiesen werden. Weitere Hinweise zu den sprachlichen Zugangsvoraussetzungen

Bewerbung, Zulassung und Einschreibung  1

Bewerbung zum Wintersemester:

Die Studienplätze für diesen Studiengang unterliegen keinen Zulassungsbeschränkungen (Numerus clausus). Sie müssen sich dennoch innerhalb der aktuell geltenden Bewerbungsfristen für das Zugangsverfahren bewerben.

Sobald Sie eine positive Nachricht im Bewerbungs- und Statusportal erhalten haben (Zugangsbescheid der Fakultät), können Sie innerhalb der gesetzten Frist den Antrag auf Einschreibung stellen. Sofern Sie bereits an der Universität Bielefeld eingeschrieben sind, müssen Sie einen Antrag auf Umschreibung stellen.

Auf den Seiten des Studierendensekretariats finden Sie nähere Informationen zum Bewerbungsprozess sowie Hinweise zum Einschreibungsverfahren.

Zum Bewerbungsportal

Bewerbung zum Sommersemester:

Die Studienplätze für diesen Studiengang unterliegen keinen Zulassungsbeschränkungen (Numerus clausus). Sie müssen sich aber für das Zugangsverfahren online beim Studierendensekretariat der Fachhochschule Bielefeld bis zum 15.01. bewerben.

Sobald Sie eine positive Nachricht erhalten haben (Zugangsbescheid), können Sie sich innerhalb der gesetzten Frist einschreiben bzw. umschreiben. Nähere Informationen und Hinweise zum Bewerbungsverfahren bekommen Sie beim Studierendensekretariat der Fachhochschule Bielefeld.

Weiterführende Links

Legende

1

Die Angaben zu Zulassungsbeschränkungen / Numerus clausus beziehen sich auf die Bewerbung zum Wintersemester 2022/23 und Sommersemester 2023.