"Angewandte Psychologie: Diagnostik, Beratung und Training" / Master of Science

FsB vom 01.04.2022

Kurzinformationen zum Fach

Dieses Studienangebot befindet sich im Aufbau und wird ab dem Wintersemester 2022/23 angeboten.

Im Masterstudiengang Angewandte Psychologie erhalten angehende Psycholog*innen eine fachliche, methodische und praktische Ausbildung, die sie ideal auf ein breites Spektrum an Tätigkeiten im Organisations- und Bildungsbereich sowie für eine wissenschaftliche Weiterqualifizierung vorbereitet. Der Studiengang verbindet dazu die psychologischen Anwendungsfächer Pädagogische Psychologie und Arbeits- und Organisationspsychologie auf innovative Weise.

Welche Inhalte werden vermittelt?
Studierende

  • erwerben aktuelles Wissen aus den Bereichen der Pädagogischen und Bildungspsychologie, der Sozial-, Arbeits- und Organisationspsychologie.
  • erwerben Wissen über fortgeschrittene methodische und psychometrische Grundlagen der psychologischen Diagnostik.
  • vertiefen ihr Wissen über Theorie, Konstruktion und Anwendung psychologischer Tests sowie neuere Entwicklungen der Testtheorie und Testkonstruktion.
  • erwerben wichtige Kompetenzen durch die eigenständige Planung und Durchführung von praxisorientierten Projekten oder von Projekten zu Fragestellungen aus der aktuellen Forschung und durch die Auswertung, Präsentation und Diskussion von Projektergebnissen.
  • vertiefen und erweitern ihre fachlichen und überfachlichen Kompetenzen sowie ihre methodischen Kenntnisse u.a. durch die Planung und Durchführung computergestützter Datenerhebung, die Analyse von Daten, die Erhebungsplanung und die Beurteilung von evaluatorischen Fragestellungen.

Wie wird im Studiengang vorgegangen?
In seiner Konzeption zielt der Studiengang darauf ab, den Wert von Theorien, wissenschaftlichen Befunden und Forschungsmethoden für eine professionelle Ausgestaltung von Praxis aufzuzeigen und in der Umsetzung eigener Studienprojekte erfahrbar zu machen.

Wozu qualifiziert der Studiengang?
Der Studiengang schafft die Grundlage für evidenzbasiertes psychologisches Handeln in unterschiedlichen Berufsfeldern wie beispielsweise der Schulpsychologie, in Beratungsstellen, der Hochschuldidaktik, der Personalauswahl oder der beruflichen Aus- und Weiterbildung.

Welche Vertiefungsmöglichkeiten werden angeboten?
Der Studiengang bietet die folgenden drei Vertiefungsmöglichkeiten. Innerhalb des Studiums müssen Studierende daraus zwei Schwerpunkte auswählen:

  • Pädagogische und Bildungspsychologie: Wesentliche Inhalte stellen die vertiefte Auseinandersetzung mit Diagnostik und Beratung sowie individueller Förderung im schulischen Kontext dar.
  • Arbeits-, Organisations- und Sozialpsychologie: Im Zentrum stehen die Anwendung von Eignungsdiagnostik zur Personalauswahl und -entwicklung, die Gestaltung von zukunftsfähigen Arbeitswelten im Organisationskontext oder Themen wie Robotik und Genderforschung.
  • Training und Weiterbildung: Die zielgruppengerechte Planung, Organisation und Durchführung von inner- und außerbetrieblichen Gruppeninterventionen im Bildungs- und Organisationskontext werden vermittelt und erprobt

Die Lehrveranstaltungen

Hier finden Sie das Lehrangebot für diesen Studiengang im eKVV.

Eine Übersicht der Einführungs- und Orientierungsveranstaltungen stellt die zentrale Studienberatung zur Verfügung.

Formalia / Wichtige Informationen

Studienbeginn

Das Studium kann nur im Wintersemester aufgenommen werden.

Studiendauer und -umfang

Die Regelstudienzeit beträgt 4 Semester.

Das Studium Angewandte Psychologie: Diagnostik, Beratung und Training umfasst 120 Leistungspunkte.

Zugangsvoraussetzungen

Zum Masterstudium erhält Zugang, wer einen ersten berufsqualifizierenden Hochschulabschluss mit einer Regelstudienzeit von mindestens sechs Semestern nach Maßgabe der Fächerspezifischen Bestimmungen nachweist.

Die konkreten Zugangsvoraussetzungen für diesen Masterstudiengang finden Sie in den Fächerspezifischen Bestimmungen (siehe Navigation).

Abschlüsse von akkreditierten Bachelorausbildungsgängen an Berufsakademien sind Bachelorabschlüssen von Hochschulen gleichgestellt.

Bewerber*innen mit einem im Ausland erworbenen Abschluss erhalten Zugang, sofern der erworbene Studienabschluss hierfür als ausreichend erachtet wird und die erforderlichen Sprachkenntnisse nachgewiesen werden.

Weitere Hinweise zu den sprachlichen Zugangsvoraussetzungen

Bewerbung, Zulassung und Einschreibung  1

Die Studienplätze für diesen Studiengang unterliegen örtlichen Zulassungsbeschränkungen (Numerus clausus). Sie müssen sich innerhalb der aktuell geltenden Bewerbungsfristen bewerben.

Sobald Sie eine positive Nachricht im Bewerbungsportal für Masterstudiengänge erhalten haben (Zugangsbescheid der Fakultät) und zusätzlich den Zulassungsbescheid des Studierendensekretariats erhalten haben, können Sie innerhalb der gesetzten Frist den Antrag auf Einschreibung stellen. Dieser kann mittels der Einschreibehilfe ausgefüllt werden. Sofern Sie bereits an der Universität Bielefeld eingeschrieben sind, müssen Sie einen Antrag auf Umschreibung stellen.

Auf den Seiten des Studierendensekretariats finden Sie nähere Informationen zum Bewerbungsprozess sowie Hinweise zum Einschreibungsverfahren.

→ Zum Bewerbungsportal

Weiterführende Links

Legende

1

Die Angaben zu Zulassungsbeschränkungen / Numerus clausus beziehen sich auf die Bewerbung zum Wintersemester 2022/23 und Sommersemester 2023.