Universität BielefeldPlayrectangle-plus
Universität Bielefeld
Menü umschalten

Personen- und Einrichtungssuche

Bsp.: Nachname oder Nachname,Vorname oder Stichwort oder Telefonnummer

Herr Daniel Benedikt Stienen

Curriculum Vitae

seit 10/2020: Wissenschaftlicher Mitarbeiter, „NS-Vergangenheit der nachgeordneten Behörden im Geschäftsbereich des Bundeswirtschaftsministeriums“ (Universität Bielefeld)
01/2016–03/2020: Promotionsstudium der Geschichtswissenschaften (Humboldt-Universität zu Berlin)
01/2016–04/2019: Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Lehrstuhl für preußische Geschichte (Humboldt-Universität zu Berlin)
10/2012–09/2015: Masterstudium Geschichtswissenschaften (Humboldt-Universität zu Berlin)
10/2009–09/2012: Bachelorstudium Geschichte und Volkswirtschaftslehre (Universität Hamburg)

Publikationsverzeichnis
Aufsätze
Landownership between Nationalization and De-Liberalization. Changes in Prussian Property Regimes, 1886–1914, in: Zeitschrift für Ostmitteleuropa-Forschung 69 (2020), S. 355–377, https://www.zfo-online.de/portal/index.php/zfo/article/view/10772/10775 [01.10.2020].
Die unerträgliche Schwierigkeit des Seins. Hans-Joachim Schoeps’ konservative Beschäftigung mit dem Nationalsozialismus vor, im und nach dem Exil, in: Rüdiger Hachtmann/Franka Maubach/Markus Roth (Hrsg.): Zeitdiagnose im Exil. Zur Deutung des Nationalsozialismus nach 1933 (Beiträge zur Geschichte des Nationalsozialismus, Bd. 36), Göttingen 2020, S. 113–139.
„Deutsche, kauft deutsches Bauernland!“ Über die Anwerbung von Kolonisten und die damit verbundenen administrativen Hemmnisse in der preußischen Siedlungspolitik (1886–1914), in: Forschungen zur Brandenburgischen und Preußischen Geschichte, N. F. 27 (2017), S. 63–90.

Editionen
Wiederbelebungsversuche. Ernst Rudolf Huber und Hans-Joachim Schoeps, Preußen und die Jugendbewegung nach 1945, hrsg. v. Ulf Morgenstern und Daniel Benedikt Stienen, in: Historische Mitteilungen der Ranke-Gesellschaft 31 (2019), S. 197–258.
Alexander von Humboldt/Johann David Erdmann Preuß: Briefwechsel (Beiträge zur Alexander-von-Humboldt-Forschung, Bd. 43), hrsg. v. Ulrich Päßler und Anna Senft, unter Mitarbeit von Anna Dietrich, Andreas Henseler, Jens Herold, Anne MacKinney, Laura Nippel, Daniel Stienen und Julia Weidmann, Berlin/München/Boston 2015.

Rezensionen
Rezension zu: Micha Brumlik: Preußisch, konservativ, jüdisch. Hans-Joachim Schoeps’ Leben und Werk, Köln 2019, in: Jahrbuch für die Geschichte Mittel- und Ostdeutschlands 65 (2019), S. 279–283.
Rezension zu: Historia Prus. Narodziny – mocarstwowość – obumieranie. Tom 4: Prusy w Rzeszy Niemieckiej (1871–1947), hrsg. v. Grzegorz Kucharczyk, Warszawa 2019, in: Jahrbuch für die Geschichte Mittel- und Ostdeutschlands 65 (2019), S. 274–276.
Rezension zu: Hans-Erich Volkmann: Die Polenpolitik des Kaiserreichs. Prolog zum Zeitalter der Weltkriege, Paderborn 2016, in: Forschungen zur Brandenburgischen und Preußischen Geschichte, N. F. 29 (2019), S. 267–269.
Rezension zu: Ulrich Lappenküper (Hrsg.): Das Bismarck-Problem in der Geschichtsschreibung. Biographische Perspektiven seit 1970, Paderborn 2017, https://www.hsozkult.de/publicationreview/id/rezbuecher-28702 [09.05.2018].
Rezension zu: Rüdiger Ahrens: Bündische Jugend. Eine neue Geschichte 1918–1933, Göttingen 2015, in: Zeitschrift für Religions- und Geistesgeschichte 70 (2018), S. 107–109.
Rezension zu: Robert Traba: Der politische Katholizismus im Ermland. Eine Studie zur deutsch-polnischen Beziehungsgeschichte 1871–1914 (Zeitschrift für die Geschichte und Altertumskunde Ermlands, Beiheft 21), Münster 2016, in: Jahrbuch für die Geschichte Mittel- und Ostdeutschlands 63 (2017), S. 417–419.
Rezension zu: Leszek C. Belzyt: Pruska statystyka językowa (1825–1911) a Polacy zaboru pruskiego, Mazur i Śląska, Zielona Góra 2013, in: Jahrbuch für die Geschichte Mittel- und Ostdeutschlands 63 (2017), S. 320–324.
Rezension zu: Robert Spät: Die „polnische Frage“ in der öffentlichen Diskussion im Deutschen Reich, 1894–1918 (Studien zur Ostmitteleuropaforschung, Bd. 29), Marburg 2014, in: Forschungen zur Brandenburgischen und Preußischen Geschichte, N. F. 27 (2017), S. 300–302.
Rezension zu: Keya Thakur-Smolarek: Der Erste Weltkrieg und die polnische Frage. Die Interpretationen des Kriegsgeschehens durch die zeitgenössischen polnischen Wortführer, Berlin 2014, http://www.hsozkult.de/publicationreview/id/rezbuecher-26287 [23.05.2017].

Tagungsberichte
Tagungsbericht: 100 Jahre Groß-Berlin. Metropolen, Akteure und Wirkungen in vergleichender Perspektive – 9. wissenschaftliche Nachwuchstagung des Netzwerks HiKo_21, https://www.hsozkult.de/conferencereport/id/tagungsberichte-8844 [17.12.2020].
Tagungsbericht: Die lieben Kleinen… Dynastischer Nachwuchs als Hoffnungsträger und Argument – 7. Nachwuchsworkshop des Netzwerks HiKo_21, https://www.hsozkult.de/conferencereport/id/tagungsberichte-8498 [04.11.2019].
Tagungsbericht zus. m. Eliane Fitzé und Saskia Geisler: 27. Tagung der jungen Osteuropaexpert/innen (JOE), https://www.hsozkult.de/conferencereport/id/tagungsberichte-8412 [28.08.2019].
Tagungsbericht: Regimenting Unfree Labour in Europe during the Second World War, https://www.hsozkult.de/conferencereport/id/tagungsberichte-6331 [18.01.2016].

Lehrveranstaltungen
Humboldt-Universität zu Berlin
SoSe 2018 – Übung: Wie beherrscht man ein Imperium? Europa und die Welt ca. 1880–1914/18
WiSe 2017/18 – Einführungskurs: Aufbrechen und ankommen. Migration in der Geschichte (zus. m. Philipp Winterhager)
SoSe 2017 – Übung: „Wanderungen durch die Mark Brandenburg“. Migration aus, nach und innerhalb Preußens vom 17. bis ins 20. Jahrhundert
WiSe 2016/17 – Übung: Die polnische Minderheit im Deutschen Kaiserreich (1871–1918)
SoSe 2016 – (Pro-)Seminar: König Friedrich II. von Preußen in der deutschen Erinnerungskultur

Vorträge
„Wie kolonial war die preußische Siedlungspolitik?“ – Online-Roundtable: Innere Kolonisation? Preußische Geschichte als Polnische Geschichte und umgekehrt, Felix Ackermann, Deutsches Historisches Institut Warschau, 19.11.2020.
„Wie aus Friedrich ‚dem Zweiten‘ Friedrich ‚der Große‘ wurde: Ein Literaturbericht zu den Hintergründen der ostdeutschen ‚Preußen-Renaissance‘ um 1980“ – digital durchgeführte Tagung: Wissenstransfer über Grenzen und Zeitenwenden. Die Wissenschaftsgeschichte der Gesellschaftswissenschaften in der DDR (1970–1989), Europa-Universität Viadrina (Frankfurt an der Oder), 16.04.2020.
„Die polnische Nation als ‚invective community‘. Polnische Grundbesitzverkäufer zwischen preußischer Siedlungspolitik und ‚nationalem Verrat‘ 1886–1914“ – Deutsches Historisches Institut Warschau, 05.06.2019.
„Der ‚große König‘ als Marketing- und politische Legitimationsressource. 1840 als erstes ‚Friedrich-Jahr‘ und seine Folgen“ – Workshop: Alle Jahre wieder – Geschichte zu Jubiläen und Gedenktagen, Studierende und Young Professionals (SYP) der AG Angewandte Geschichte/Public History im VHD, Ruhr-Universität Bochum, 07.03.2019.
„Als Wanderer zwischen beiden Welten. Deutsche und polnische Grundstücksmakler im östlichen Preußen zwischen Nationalitätenkonflikt und Maklercourtage (ca. 1900–1914)“ – 26. Tagung der Jungen Osteuropa-ExpertInnen, GWZO (Leipzig), 14.07.2018.
„‚Germanisierung‘ durch Deliberalisierung? Wandlungen der Rechtskultur von Grundbesitz im östlichen Preußen (1886–1914)“ – Offener DoktorandInnen-Workshop „Interdisziplinäre Polenstudien“, Aleksander-Brückner-Zentrum für Polenstudien (Halle), 25.05.2018.
„Nur ‚Böhmische Dörfer‘? Brandenburg-Preußen als Einwanderungsland im 18. Jahrhundert“ – czEXILe Lesereihe, HU Berlin/Institut für Slawistik, 13.12.2017.
„Ethnisierung und Deliberalisierung. Der Bodenmarkt in Westpreußen, Posen und Schlesien unter dem Einfluss des deutsch-polnischen Nationalitätengegensatzes bis 1914“ – Jahrestagung, WIOS (Regensburg), 22.09.2017.
„Enttäuschung und Rache. Die Ankaufgesuche deutscher Großgrundbesitzer an die Ansiedlungskommission 1886–1914 als Quellen eines emotionalen Lernprozesses?“ – Workshop: Emotions in the Age of Bureaucracy, IMPRS-MEMS (Berlin), 16.09.2016.

Auszeichnungen und Stipendien
Mai – Jul. 2019 Forschungsstipendium des DHI Warschau
2016 Förderpreis der Gesellschaft für Agrargeschichte für die Masterarbeit
Feb. – Apr. 2014 Kurzstipendium des DAAD für ein Praktikum am DHI Warschau

Mitgliedschaften
Verband der Historiker und Historikerinnen Deutschlands (VHD)
Clio-online – Historisches Fachinformationssystem
Gesellschaft für Agrargeschichte (GfA)
HiKo_21 – Nachwuchsprogramm der Historischen Kommission zu Berlin

Zum Seitenanfang