Hintergrundbild
Personen-Piktogramm
Hintergrundbild
Hintergrundbild
Druckversion  Sprachumschaltung
 

Frau Dr. Anna Höcker: Kontakt

Bild der Person
1. BiSEd-Mitglieder

Curriculum Vitae

2000-2005Studium Diplom Psychologie (Universität Münster)
Seit 2005 Therapeutische Tätigkeit an der Psychotherapie-Ambulanz der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster
2005-2009 Ausbildung zur Psychologischen Psychotherapeutin am Institut für Psychologische Psychotherapieausbildung Münster (IPP)
2005-2006 Mitarbeiterin der Fachklinik für Psychiatrie, Psychotherapie, Psychosomatik und Neurologie in Remscheid
Seit 2006 Mitarbeiterin der Psychotherapie-Ambulanz der Universität Münster (http://www.psy.uni-muenster.de/pta/personen/hoecker/index.html), dort verantwortlich für die Prokrastinationsambulanz (http://www.psy.uni-muenster.de/Prokrastinationsambulanz/prokrastination.html)
2007-2010Lehre an der Universität Münster im Fach Psychologie (z.B. Klinische Psychologie: Ausgewählte Störungen und Interventionsverfahren, Schwerpunktausbildung Klinische Psychologie, Lern- und Arbeitsstörungen)
WS 2007Lehrpreis im Fach Psychologie für das Seminar „Klinische Psychologie: Ausgewählte Störungen und Interventionsverfahren“
2009Approbation zur Psychologischen Psychotherapeutin (VT)
2010Promotion an der Universität Münster (Hauptfach Psychologie, Nebenfach Medizin)
2010-2012Lehre an der Universität Bielefeld im Fach Psychologie (z.B. Klinische Psychologie: Therapeutische Basiskompetenzen; Klinisch-Psychologische Intervention - Erwachsene)
Seit 2010Leitende Psychologin der Psychotherapeutischen Ambulanzen an der Universität Bielefeld (Psychotherapeutische Ambulanz des Bielefelder Instituts für Psychologische Psychotherapieausbildung (BIPP) & Hochschulambulanz für Forschung und Lehre an der Universität Bielefeld)
Seit 2015Leitung der Psychotherapeutischen Ambulanz des Bielefelder Instituts für Psychologische Psychotherapieausbildung (BIPP-Ambulanz)

Bücher


  • Höcker, A., Engberding, M., Rist, F. (2013). Prokrastination - Ein Manual zur Behandlung des pathologischen Aufschiebens. Reihe Therapeutische Praxis. Göttingen: Hogrefe.

Veröffentlichungen und Vorträge (Auswahl)


  • Engberding, M., Frings, E., Höcker, A., Wolf, J. & Rist, F. (2011). Is procrastination a symptom or a disorder like other Axis-1-disorders in the DSM? Steps towards delineating a case definition. Vortrag gehalten auf der 7th Biennial Conference on Procrastination, 22.-23. Juli 2011, Amsterdam.
  • Engberding, M., Höcker, A. (2007). Pathologisches Aufschieben. Prokrastination als zentrales Problem bei psychischen Störungen. Workshop gehalten auf dem 25. Symposium der Fachgruppe Klinische Psychologie und Psychotherapie der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (DGPs), 17.-19. Mai 2007, Tübingen.
  • Engberding, M., Höcker, A., Nieroba, S. & Rist, F. (2008). Lernzeitrestriktion in der Behandlung von Prokrastination. Vortrag gehalten auf dem 26. Symposium der Fachgruppe Klinische Psychologie und Psychotherapie der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (DGPs), 01.-03. Mai 2008, Potsdam.
  • Engberding, M., Höcker, A., Nieroba, S. & Rist, F. (2011). Arbeitszeitrestriktion als Methode in der Behandlung von Prokrastination. Verhaltenstherapie, 21, 263-265.
  • Engberding, M., Höcker, A. & Rist, F. (2009). Kognitiv-verhaltenstherapeutische Behandlungsmodule zur Reduktion von Prokrastination. Vortrag gehalten auf der 12. Fachtagung Pädagogische Psychologie der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (DGPs), 07.-09. September 2009, Saarbrücken.
  • Frings, E., Beck, L., Krumm, K., Höcker, A., Engberding, M. & Rist, F. (2011). Routine clinical treatment for procrastinating students: Clinical routines established, characteristics of patients treated, and treatment success. Poster präsentiert auf der 7th Biennial Conference on Procrastination, 22.-23. Juli 2011, Amsterdam.
  • Glöckner-Rist, A., Engberding, M., Höcker, A. & Rist, F. (2009). Prokrastinationsfragebogen für Studierende (PFS). In A. Glöckner-Rist (Hrsg.), Zusammenstellung sozialwissenschaftlicher Items und Skalen. ZIS Version 13.00. Bonn: GESIS.
  • Glöckner-Rist, A., Westermann, S., Engberding, M., Höcker, A. & Rist, F. (2009). Gründe für das Aufschieben von Prüfungslernen (GAP). In A. Glöckner-Rist (Hrsg.), Zusammenstellung sozialwissenschaftlicher Items und Skalen. ZIS Version 13.00. Bonn: GESIS.
  • Haferkamp, J., Höcker, A., Engberding, M. & Rist, F. (2015). Treatment of procrastination. Vortrag gehalten auf der 9th Biennial Conference on Procrastination, 09.-10. Juli 2015, Bielefeld.
  • Höcker, A. (2010). Effektive Behandlung von Prokrastination: Evaluation verschiedener Behandlungsmethoden. Dissertation, Universität Münster.
  • Höcker, A. (2010). Prokrastination – Pathologisches Aufschieben. Workshop gehalten auf dem Jahreskongress Psychotherapie, 23.-24. Oktober 2010, Bochum.
  • Höcker, A. (2011). Prokrastination – Pathologisches Aufschieben. Workshop gehalten auf dem Jahreskongress Psychotherapie, 22.-23. Oktober 2011, Bochum.
  • Höcker, A. (2013). Prokrastination – Pathologisches Aufschieben. Workshop gehalten auf dem Jahreskongress Psychotherapie, 19.-20. Oktober 2013, Bochum.
  • Höcker, A., Engberding, M. (2008). Pathologisches Aufschieben. „Aber Morgen fange ich wirklich an!“. Prokrastination als zentrales Problem bei psychischen Störungen. Workshop gehalten auf dem Jahreskongress Psychotherapie, 25.-26. Oktober 2008, Bochum.
  • Höcker, A., Engberding, M., Rist, F. (2013). Prokrastination - Ein Manual zur Behandlung des pathologischen Aufschiebens. Reihe Therapeutische Praxis. Göttingen: Hogrefe.
  • Höcker, A., Engberding, M., Beißner, J. & Rist, F. (2008). Evaluation einer kognitiv-verhaltenstherapeutischen Intervention zur Reduktion von Prokrastination. Verhaltenstherapie, 18, 223-229.
  • Höcker, A., Engberding, M., Beißner, J. & Rist, F. (2008). Realistische Planung und Pünktliches Beginnen: Wirksamkeit eines Trainingsprogramms zur Reduktion von Prokrastination. Vortrag gehalten auf dem 26. Symposium der Fachgruppe Klinische Psychologie und Psychotherapie der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (DGPs), 01.-03. Mai 2008, Potsdam.
  • Höcker, A., Engberding, M., Beißner, J. & Rist, F. (2009). Reduktion von Prokrastination: Module zum pünktlichen Beginnen und realistischen Planen. Verhaltenstherapie, 19, 28-32.
  • Höcker, A., Engberding, M., Haferkamp, R. & Rist, F. (2012). Wirksamkeit von Arbeitszeitrestriktion in der Prokrastinationsbehandlung. Verhaltenstherapie, 22, 9-16.
  • Höcker, A., Engberding, M. & Rist, F. (2015). Treatment of procrastination - Evaluation of different treatment methods. Vortrag gehalten auf der 9th Biennial Conference on Procrastination, 09.-10. Juli 2015, Bielefeld.
  • Höcker, A., Haferkamp, R., Krumm, K., Engberding, M. & Rist, F. (2011). Focused clinical treatment of procrastination by means of working time-restriction. Poster präsentiert auf der 7th Biennial Conference on Procrastination, 22.-23. Juli 2011, Amsterdam.
  • Krumm, K., Patzelt, J., Spieker, C., Frank, I., Engberding, M., Höcker, A. & Rist, F. (2011). Switching to the bachelor and master format in the German university system - does it affect procrastination? Poster presented on the 7th. Biennial Conference on Procrastination, 22.-23. July 2011, Amsterdam.
  • Raring, C., Krumm, K., Höcker, A., Engberding, M. & Rist, F. (2011). Measuring procrastination: A generic instrument assessing delaying, aversion and active distraction. Poster präsentiert auf der 7th Biennial Conference on Procrastination, 22.-23. Juli 2011, Amsterdam.
  • Rist, F., Engberding, M., Höcker, A. (2008). Prokrastination: schlechte Gewohnheit oder psychische Störung? Vortrag gehalten auf dem 26. Symposium der Fachgruppe Klinische Psychologie und Psychotherapie der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (DGPs), 01.-03. Mai 2008, Potsdam.
  • Rist, F., Glöckner-Rist, A., Höcker, A. & Engberding, M. (2010). Prokrastination und ADHS: Prävalenz und Zusammenhang bei Studierenden. Vortrag gehalten auf dem 28. Symposium der Fachgruppe Klinische Psychologie und Psychotherapie der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (DGPs), 13.-15. Mai 2010, Mainz.
  • Rist, F., Glöckner-Rist, A., Höcker, A. & Engberding, M. (2011). Procrastination and adult Attention-Deficit-Hyperactivity-Disorder: Two sides of the same coin? Vortrag gehalten auf der 7th Biennial Conference on Procrastination, 22.-23. Juli 2011, Amsterdam.
  • Rist, F., Glöckner-Rist, A., Höcker, A. & Engberding, M. (2010). Prokrastination und ADHS: Prävalenz und Zusammenhang bei Studierenden. Vortrag gehalten auf dem 28. Symposium der Fachgruppe Klinische Psychologie und Psychotherapie der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (DGPs), 13.-15. Mai 2010, Mainz.
  • Rist, F., Höcker, A., Deters, B. & Engberding, M. (2008). „Aber morgen fange ich wirklich an!“ Prokrastination: Symptome, Risikofaktoren und Auswirkungen. Vortrag gehalten auf dem 26. Symposium der Fachgruppe Klinische Psychologie und Psychotherapie der DGPs, 01.-03. Mai 2008, Potsdam.
  • Rist, F., Pedersen, A., Höcker, A. & Engberding, M. (2011). Pathologisches Aufschieben und die Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätsstörung (ADHS). Psychotherapie im Dialog, 12, 217-220.
  • Schulte, J., Höcker, A., Krumm, K., Engberding, M. & Rist, F. (2011). Utilisation of an internet based self test for procrastination. Poster präsentiert auf der 7th Biennial Conference on Procrastination, 22.-23. Juli 2011, Amsterdam.

Quicklinks

E-Mailverteiler