Start my eKVV Studieninformation Lernräume Prüfungsverwaltung Anmelden

392116 Stereoscopic 3D Visualization (S) (WiSe 2012/2013)

Inhalt, Kommentar

Seminar zum neuen Modul: Interdisziplinäre ZellVisualisierung für Naturwissenschaftliche Informatik, Bioinformatik und Genomforschung, Molekulare Biotechnologie, Medienwissenschaften, Medieninformatik und Gestaltung

Zur Modulbeschreibung ...

(Kann auch unabhängig vom Modul belegt werden.)

Abstract

Seitdem die 3D-Stereoskopie nicht nur in die örtlichen Kinos, sondern auch in den ersten Wohnzimmer angekommen ist, ist ihr Siegeszug nicht mehr aufzuhalten.

Während viele Universitäten (sowie auch die Uni Bielefeld) schon lange und in vielen Bereichen mit dieser Technik arbeiten, war es ein langer Weg zu den Verbrauchern. So wollen wir uns in diesem Seminar zum Einen mit der Geschichte der 3D Stereoskopie auseinandersetzen.

Die Theorie und die praktische Umsetzung der Stereoskopie soll ebenso beleuchtet werden (einigen sicherlich bereits bekannt durch Vorlesungen von Prof. Botsch). Welche Systeme gibt es, angefangen beim professionellen bis hin zum Privat-Verbraucher-Bereich?

Ein weiteres großes Themengebiet ist natürlich der Status Quo:
Stereoskopie im Kino, im TV, auf der Spielkonsole und dem Computer, in der Wirtschaft und in der Forschung. Außerdem soll die Frage beleuchtet werden, in wie weit gesundheitliche Aspekte eine Rolle spielen könnten.

Um das Ganze abzurunden, können auch gerne programmierpraktische Beispiele erläutert werden: Z.B. Implementierungsbeispiele in DirectX/OpenGL, Java3D, OpenCL für 3D Vision/Quadro/SLI etc.

Praktische Beispiele während der Präsentation sind erwünscht und können mit unseren verschiedenen 3D-stereoskopischen Systemen getestet und präsentiert werden.

Einführungsveranstaltung:
10.10.2012, 10 Uhr c.t., C5-151

Teilnahmevoraussetzungen, notwendige Vorkenntnisse

  • Programmierpraxis ist nicht erforderlich
  • Prof. Mario Botschs Vorlesung "Einführung in die Computergrafik" und/oder Thies Pfeiffers "Virtuelle Realität" seien hier empfohlen, sind aber beide keine Voraussetzung für die Teilnahme an diesem Seminar

Lehrende

Termine (Kalendersicht )

Rhythmus Tag Uhrzeit Ort Zeitraum  

Zeige vergangene Termine >>

Klausuren

  • Keine gefunden

Fachzuordnungen

Modul Veranstaltung Leistungen  
39-Inf-IZV Interdisziplinäre ZellVisualisierung Cell Visualization Studienleistung
Studieninformation

Die verbindlichen Modulbeschreibungen enthalten weitere Informationen, auch zu den "Leistungen" und ihren Anforderungen. Sind mehrere "Leistungsformen" möglich, entscheiden die jeweiligen Lehrenden darüber.

Studiengang/-angebot Gültigkeit Variante Untergliederung Status Sem. LP  
Bioinformatik und Genomforschung / Master (Einschreibung bis SoSe 2012) Individueller Ergänzungsb Wahl 1. 2 unbenotet  
Biologie / Bachelor (Einschreibung bis SoSe 2011) Kernfach Wahlpflicht 5. 3 unbenotet  
Biologie / Bachelor (Einschreibung bis SoSe 2011) Kern- und Nebenfach Indiv. Erg.   3. 5. 3 unbenotet  
Medieninformatik und Gestaltung / Bachelor (Einschreibung bis SoSe 2011) Wahlpflicht MedInform I; Wahlpflicht MedInform II; Individueller Ergänzungs Wahlpflicht 5. 2/3 unbenotet  
Medienwissenschaft, interdisziplinäre / Master (Einschreibung bis SoSe 2014) Hauptmodul 4 Wahlpflicht 1. 3 unbenotet  
Molekulare Biotechnologie / Master (Einschreibung bis SoSe 2012) Individuelle Ergänzung Wahl 1. 2 unbenotet  
Naturwissenschaftliche Informatik / Master (Einschreibung bis SoSe 2012) Individuelle Ergänzung Wahl 1. 2 unbenotet  
Konkretisierung der Anforderungen

Vortrag: 25 Minuten
Ausarbeitung: Forumsbeitrag, Umfang: 3 DinA4 Seiten

Lernraum
TeilnehmerInnen
Automatischer E-Mailverteiler der Veranstaltung
Änderungen/Aktualität der Veranstaltungsdaten
Sonstiges