Start my eKVV Studieninformation Lernräume Prüfungsverwaltung Anmelden

231012 Verfahren der Verarbeitung sprachlichen Wissens: Finite State Morphology (S) (WiSe 2011/2012)

Inhalt, Kommentar

In diesem Seminar wollen wir Methoden aus der Theorie der endlichen Automaten/Transduktoren benutzen, um die Morphologie natürlicher Sprachen zu modellieren. Der Hauptschwerpunkt soll dabei auf der Implementierung mittels der Beschreibungssprachen LexC und XFST liegen. Als zweiter Schwerpunkt sollen jedoch auch die wichtigsten Elemente der (endlichen) Automatentheorie behandelt werden, wie Ausdrucksstärke und Verknüpfungen zu formalen Sprachen und Grammatiken, verschiedene Arten der Hüllenbildung, algebraische Definierbarkeit von Sprachen und Relationen, sowie Definierbarkeit mithilfe von logischen Metasprachen.

Aufbau des Kurses ist in etwa wie folgt: Wir möchten zunächst die wichtigsten Konzepte von LexC und XFST mithilfe des Opensource-Tools FOMA (http://foma.sourceforge.net/) einführen und Grundlagen der Automatentheorie vorstellen, so dass der Zusammenhang von mathematischer Theorie und Programmierpraxis erkennbar wird. Gegen Ende des Seminars sollen im Rahmen einer freien Projektphase in kleinen Gruppen Beschreibungen für selbstgewählte morphologische Phänomene implementiert werden.

Literaturangaben

Beesley, R. Kenneth und Lauri Karttunen (2003): Finite State Morphology, CSLI Publications, Stanford, CA. (http://fsmbook.com)

Kaplan, Ron und Martin Kay (1994): Regular Models of Phonological Rule Systems, Computational Linguistics 20, S.331-378. (http://acl.ldc.upenn.edu/J/J94/J94-3001.pdf)

Lehrende

Termine (Kalendersicht )

Rhythmus Tag Uhrzeit Ort Zeitraum  
wöchentlich Fr 12-14 C01-273 10.10.2011-03.02.2012

Verstecke vergangene Termine <<

Klausuren

  • Keine gefunden

Fachzuordnungen

Studiengang/-angebot Gültigkeit Variante Untergliederung Status Sem. LP  
Intelligente Systeme / Master (Einschreibung bis SoSe 2012) Kognitionswissenschaftliche Gr   1. 3  
Kognitive Informatik / Bachelor (Einschreibung bis SoSe 2011) Sprachverarbeitung Wahlpflicht 3. 3.5 benotet /unbenotet  
Linguistik: Kommunikation, Kognition und Sprachtechnologie / Master (Einschreibung bis SoSe 2010) MaLin3   4  
Linguistik: Kommunikation, Kognition und Sprachtechnologie / Master (Einschreibung ab WiSe 10/11) 23-LIN-Ma3   3  
Konkretisierung der Anforderungen
Keine Konkretisierungen vorhanden
Lernraum
TeilnehmerInnen
Automatischer E-Mailverteiler der Veranstaltung
Änderungen/Aktualität der Veranstaltungsdaten
Sonstiges