Start my eKVV Studieninformation Lernräume Prüfungsverwaltung Anmelden

250211 Sozialtheoretische Grundlagen ethnographischer Forschungszugänge (S) (WiSe 2017/2018)

Inhalt, Kommentar

Im Rahmen qualitativer Forschung in der Erziehungswissenschaft gewinnen ethnographische Methoden zunehmend an Bedeutung. Der aus den Wurzeln der Ethnologie stammende Zugang der „Befremdung der eigenen Kultur“ (Hirschauer (Hg.) 1997) arbeitet vor allem mit teilnehmender Beobachtung und will so den sozialen Sinn oder auch die "gelebte Ordentlichkeit" in einheimischen Feldern entdecken. Welche theoretischen Annahmen liegen diesem Verständnis des Sozialen zu Grunde? Im Seminar sollen nach der von Amann/ Hirschauer prominent formulierten sozialwissenschaftlichen Programmatik dieses Ansatzes folgende sozialtheoretische Konzepte ethnographischer Forschungsstrategien erarbeitet werden: Ethnomethodologie (Garfinkel), Alltag als Ritual, Drama, Theater (Goffman), "doing being" (Sacks), Praxistheorie (Reckwitz). Abschließend soll anhand einer gemeinsam ausgewählten ethnographischen erziehungswissenschaftlichen Studie die Forschungs-Arbeit mit den genannten Theorien diskutiert und deren Potential für pädagogische Erkenntnis ausgelotet werden.

Teilnahmevoraussetzungen, notwendige Vorkenntnisse

Master of Arts: Voraussetzung ist die Einschreibung im Master of Arts Erziehungswissenschaft

Bereitschaft zu Text- und Quellenstudium, Forschungsinteresse

Literaturangaben

Hirschauer, Stefan (Hg.) (1997): Die Befremdung der eigenen Kultur. Zur ethnographischen Herausforderung soziologischer Empirie. Unter Mitarbeit von Klaus Amann. 1. Aufl. Frankfurt am Main: Suhrkamp. Bohnsack, Ralf; Marotzki, Winfried; Meuser, Michael (Hg.) (2010): Hauptbegriffe Qualitativer Sozialforschung. 1. Aufl. Stuttgart: UTB GmbH. Kalthoff, Herbert; Hirschauer, Stefan; Lindeman, Gesa (Hg.) (2008): Theoretische Empirie. Zur Relevanz qualitativer Forschung. Orig.-Ausg., 1. Frankfurt am Main: Suhrkamp (Suhrkamp-Taschenbuch Wissenschaft, 1881).

Lehrende

Termine (Kalendersicht )

Rhythmus Tag Uhrzeit Ort Zeitraum  

Zeige vergangene Termine >>

Klausuren

  • Keine gefunden

Fachzuordnungen

Modul Veranstaltung Leistungen  
25-ME1 Allgemeine Grundlagen E1: (Wissenschafts)theoretische und historische Grundlagen der Erziehungswissenschaft Studienleistung
unbenotete Prüfungsleistung
benotete Prüfungsleistung
Studieninformation

Die verbindlichen Modulbeschreibungen enthalten weitere Informationen, auch zu den "Leistungen" und ihren Anforderungen. Sind mehrere "Leistungsformen" möglich, entscheiden die jeweiligen Lehrenden darüber.

Konkretisierung der Anforderungen

Hausarbeit, Sitzungsmoderation + Ausarbeitung; Sitzungsprotokoll

Lernraum
TeilnehmerInnen
Automatischer E-Mailverteiler der Veranstaltung
Änderungen/Aktualität der Veranstaltungsdaten
Sonstiges