Start my eKVV Studieninformation Lernräume Prüfungsverwaltung Bewerbungs-/Statusportal Anmelden

230132 Ghostwriter (S) (SoSe 2021)

Inhalt, Kommentar

„Oberste Regel für den Ghostwriter: das Subjekt des Ghostwriters hat völlig im Subjekt des Repräsentanten zu verschwinden. Der Ghostwriter, der merken läßt, daß ein Ghostwriter am Werke war, ist ein schlechter Ghostwriter“, steht in einem Ratgeber für Ghostwriter. Tatsächlich muss der Geisterschreiber, ècrivain fantome oder nègre seine Arbeit unsichtbar verrichten, was bedeutet, dass diese inhaltlich und stilistisch auf einen Anderen hin entwickelt und verfasst wird. Der Ghostwriter ist der, der sich gerade keinen Namen macht.

Anonyme Auftragsschreiber sind heute überall am Werk – in der Wissenschaft, der Politik und in der Literatur. Herausgebildet hat sich dieses Berufsbild allerdings erst in Folge gesetzlich geregelter und klar umrissener Begriffe von „Autorschaft“, „geistigem Eigentum“, „Urheberschaft“ und eines literarischen Marktes. Weil sich ihre Tätigkeit bis heute in einer rechtlichen Grauzone bewegt, fordern Figur und Tätigkeitsfeld dazu heraus, klassische Parameter wie die Einheit von Künstler und Werk, „Geist“, Originalität, Stil, Nachahmung und Fälschung zu diskutieren. Dass der verschwiegene Anteil am Text, die zurückgestellte Individualität des Ghostwriters Macht verleiht und es hier auch um Gespenster im Sinne einer Heimsuchung gehen kann, ist eine weitere Dimension, durch die der Auftraggeber/Repräsentant erpressbar wird.

Im Mittelpunkt des Seminars stehen die Phänomenologie des Ghostwriters, die fremdorientierte Arbeit des Schreibens und ‚ghostwritten texts‘. Anhand ausgewählter Beispiele loten wir die ästhetischen, politischen und kulturell varianten, rechtlichen Dimensionen dieser Praxis aus.

Teilnahmevoraussetzungen, notwendige Vorkenntnisse

Sie erhalten die Gelegenheit, Ihre Interessen miteinzubringen und den Seminarplan mitzugestalten. Bitte machen Sie sich also vorab Gedanken und lesen Sie hierfür den unten angezeigten Eintrag "Ghostwriter" im Historischen Wörterbuch der Rhetorik (auch Online via Unibibliothek)

Literaturangaben

Breiten Raum wird Philip Roths Roman „The Ghost Writer“ [1979], Vintage 2016 einnehmen, deren Lektüre ich vorab empfehle.

Zur Einführung:
Ulrike Mielke: Ghostwriter (dt. Redenberater, Redenschreiber; frz. nègre), in: Historisches Wörterbuch der Rhetorik, hrsg. von G. Ueding, Bd. 3, De Gruyter 2021, 989-993.

Lehrende

Termine (Kalendersicht )

Rhythmus Tag Uhrzeit Format / Ort Zeitraum  
wöchentlich Di 10-11:30 (s.t.) ONLINE   12.04.2021-23.07.2021

Klausuren

  • Keine gefunden

Fachzuordnungen

Modul Veranstaltung Leistungen  
23-LIT-M-LitAM1 Aufbau-Modul I: Historische und systematische Aspekte der Allgemeinen und Vergleichenden Literaturwissenschaft Lehrveranstaltung 1 benotete Prüfungsleistung
Studieninformation
Lehrveranstaltung 2 Studienleistung
Studieninformation
Lehrveranstaltung 3 Studienleistung
Studieninformation
23-LIT-M-LitAM3 Aufbau-Modul II: Fachphilologische Vertiefung Anglistik Lehrveranstaltung 1 Studienleistung
Studieninformation
Lehrveranstaltung 2 Studienleistung
Studieninformation
Lehrveranstaltung 3 benotete Prüfungsleistung
Studieninformation
23-LIT-M-LitINT Intensivierung Aufbaumodul Lehrveranstaltung 1 Studienleistung
Studieninformation
Aufbaumodul Lehrveranstaltung 2 Studienleistung
Studieninformation
Aufbaumodul Lehrveranstaltung 3 Studienleistung
Studieninformation
Profilmodul Lehrveranstaltung 1 Studienleistung
Studieninformation
Profilmodul Lehrveranstaltung 2 Studienleistung
Studieninformation
23-LIT-M-LitPM1 Profilmodul I: Literatur und Ästhetik Lehrveranstaltung 1 benotete Prüfungsleistung
Studieninformation
Lehrveranstaltung 2 Studienleistung
Studieninformation
23-LIT-M-LitPM2 Profilmodul II: Literatur, Kultur, Wissen Lehrveranstaltung 1 benotete Prüfungsleistung
Studieninformation
Lehrveranstaltung 2 Studienleistung
Studieninformation
23-LIT-M-MGS-wp Wahlpflichtmodul Literaturwissenschaft Lehrveranstaltung 1 benotete Prüfungsleistung
Studieninformation
Lehrveranstaltung 2 Studienleistung
Studieninformation

Die verbindlichen Modulbeschreibungen enthalten weitere Informationen, auch zu den "Leistungen" und ihren Anforderungen. Sind mehrere "Leistungsformen" möglich, entscheiden die jeweiligen Lehrenden darüber.

Konkretisierung der Anforderungen
Keine Konkretisierungen vorhanden
Lernraum
Teilnehmer*innen
Automatischer E-Mailverteiler der Veranstaltung
Änderungen/Aktualität der Veranstaltungsdaten
Sonstiges